Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

A. minatrix 0.1 verstorben!!!

Erstellt von Pulchra1979, 05.08.2009, 09:18 Uhr · 14 Antworten · 5.363 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    822

    A. minatrix 0.1 verstorben!!!

    Hallo

    SCHILDERE DEIN PROBLEM
    =>Gestern musste ich mit Entsetzen feststellen, dass mein A. minatrix Weibchen tot auf dem Boden liegt. Sie war seit 14.05.09 verpaart und verhielt sich seit dem auch seltsam. Naja, ich dachte, sie ist verpaart und wird wohl bauen oder sich häuten, wobei ich noch eher auf die Häutung tippte, da ihr Abdomen zum Kokonbau einfach zu dünn war. Sie nahm auch kein Futter mehr zu sich.
    Die letzten Tage hielt sie sich vermehrt auf dem Boden auf, was mich stutzig machte und mir auch etwas Sorgen machte. Als ich ihr dann nochmal etwas Wasser rein sprühte, trank sie auch davon und verschwand wieder hinter ihrem Stück Kork und ich ließ sie mal ein paar Tage in Ruhe. Und dann gestern wollte ich nachschauen, da ich sie seit drei Tagen nicht mehr sah und dann das????
    Mensch, ich könnte mir in den Ar.... beißen, dass ich nichts getan habe, wie Quarantäne und früher mal hier fragen, was los sein könnte. Aber ich dachte, sie häutet sich....
    Ich habe sie entsorgt, da der Verwesungszustand schon einsetzte.


    >ALLGEMEINE INFOS ZUR VOGELSPINNE<

    Alter (bei Spiderlingen FH): nicht bekannt, da im Mai erst übernommen

    Größe (ohne Beine, Chelizeren, Spinnenwarzen): gute 3,5cm

    Geschlecht: weiblich

    Symptome: seit ca 10 Wochen kein Futter mehr angenommen und ständig auf dem Boden

    Lufttemperatur: Raumtemp. ca 25 °C

    Luftfeuchtigkeit: nicht gemessen, habe einmal die Woche ins Gespinst gesprüht, ansonsten den Boden leicht feucht gehalten

    Frischluftzufuhr: ausreichend, von vorne und oben

    Substratfeuchtigkeit: leicht feucht

    Substratart (ggf. Artikelbezg.): Blumenerde-Sand-Gemisch

    Bepflanzung: keine

    Möglichkeit zum Verstecken: Stück Kork, dahinter war ihr Gespinst

    Mit welcher Technik wird ggf. beheizt: keine

    Lichtquelle: Röhre, sie stand zwischen anderen Terras auf dem Regal, die alle mit Röhren beleuchtet werden.

    Wie sind die Maße des Terrariums (Breite/Höhe/Tiefe)? 15x30x15

    Wie lange hältst Du die Spinne schon? seit Mai

    Wird eine bestimmte Jahreszeit simuliert? nach Verpaarung drei Tage Regenzeit

    Spinnverhalten: Anfangs normal, nachher gar nicht mehr

    Grabverhalten: keins

    Fressverhalten (Fresslust, Futteraufnahme): keins

    Art des Futters (evtl. selbst gefangen?, Größe): Heimchen

    Defäkation (Kotabsatz, Kotkonsistenz): nicht beobachtet

    Ist die Spinne gedeckt/ erfolgreich verpaart?: ja


    Irgendwelche Neuzugänge/Börsenbesuche in letzter Zeit? nein

    Hälst Du noch andere Haustiere? Wenn ja, wann das letzte mal entwurmt und mit welchem Mittel? nein







    LG

  2. #2
    Registriert seit
    28.02.2008
    Beiträge
    344
    Hallo pulchra1979,

    tut mir leid mit Deiner Spinne. Bevor Du die Spinne entsorgt hast, hättest Du noch Mark. E. (wohl der Spezialist hier) fragen können.

    Jetzt kann Dir keiner mehr helfen, außer wilde Spekulationen äußern (hoffe dies erfolgt jetzt nicht) und dir Beileid bekunden.

    Kann in Prinzip hier zugemacht werden (damit die wilden Spekulationen nicht auftauchen).

    Gruß

    Kai

  3. #3
    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    822
    Hallo Kai,

    danke Dir für Dein Mitgefühl.

    Ich weiß das mit Mark E. und dass mir niemand mehr hier helfen kann. Ich habe ja auch nicht gefragt, ob jemand weiß, warum sie gestorben ist.
    Aber ich hatte ja auch extra drunter geschrieben, dass der Verwesungszustand bereits einsetzte und ich hatte auch nichts zur Hand, wo ich sie sofort hätte konservieren? (ist das richtig? Einlegen?) können und ich meine auch mal von Mark E. gelesen zu haben, dass es eh bereits zu spät wäre, wenn die Verwesung zu weit fortgeschritten ist.
    Da nagten ja schon ne ganze Menge Milben und Springschwänze an ihr rum (Sie hatte keine Milben, als sie noch lebte).

    Ich wollte das hier einfach loswerden und bin nicht auf wilde Spekulationen aus, von daher muss hier im prinzip NICHT zu gemacht werden .

    LG

  4. #4
    Registriert seit
    10.12.2005
    Beiträge
    4.635
    Hi,

    um den Verwesungsprozess zu stoppen kann man das Tier zumindest einfrieren, bis man Isopropanol o.ä. im Haus hat.

    Spekulationen bringen jetzt keinem mehr was, aber interessehalber:
    War das Tier ne NZ oder ein WF?

    Gruss
    janet

  5. #5
    Registriert seit
    08.06.2006
    Beiträge
    32
    Mahlzeit,

    War das Tier ne NZ oder ein WF?
    Das ist leider auch mein erster Gedanke gewesen.
    Wir haben zweimal WF Weibchen von A.minatrix gepflegt und nie lange Freude an den Tieren gehabt. Bei der Aufzucht und Haltung von Nachzuchten haben wir bisher noch nie! Probleme gehabt.


    @Pulchra1979
    Tut mir für Dich leid, das Du nur so kurz Freude an dieser Hübschen Art gehabt hast.

    Viele Grüße,
    Sabrina

  6. #6
    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    822
    Hallo,

    danke für eure Anworten.

    Ich weiß es nicht, ob sie ein WF war, aber da ich öfter mal Kontakt habe mit dem Vorbesitzer, frage ich den auf jeden Fall mal. Auf die Idee bin ich von selbst gar nicht gekommen, denn ich ging komischerweise davon aus, dass sie ne NZ ist. Aber dass es gut möglich ist, haben mir auch jetzt schon andere gesagt.

    Naja, sollte es der Fall sein, weiß ich ja, warum das alles....

    LG

    P.S. @Janet: Ist es denn möglich, auch wenn das Tier bereits zum Teil verwest ist, dass eine Untersuchung noch was gebracht hätte, oder überhaupt noch möglich gewesen wäre?

  7. #7
    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    822
    Hallo nochmal,

    so, die Frage ob WF oder nicht wäre auch geklärt. Sie war kein WF.
    Nur, mir konnte jetzt niemand sagen, wie alt sie schon war.
    Mal angenommen, sie wäre schon ein älteres Weibchen gewesen und hat das Umziehen in ein neues Terrarium nicht "verkraftet", hätte sie sich denn dann überhaupt noch verpaaren lassen?
    Weiß jemand von euch, wie hoch die Lebenserwartung von Weibchen dieser Art ist?

    Habe auch noch gesagt bekommen, dass A. minatrix absolut trocken gehalten wird. Stimmt das? Also meines Wissens nicht.
    Aber wenn dem so wäre, dann könnte ich mir wohl die alleinige Schuld geben, dass sie verstorben ist.

    Ich weiß, das sind nur Spekulationen, aber mich würden diese zwei Fragen noch interessieren, damit mir das beim nächsten Mal nicht wieder passiert.

    LG

  8. #8
    HW Gast
    Hallo,

    Zitat Zitat von Pulchra1979 Beitrag anzeigen
    Sie war kein WF.
    Nur, mir konnte jetzt niemand sagen, wie alt sie schon war.
    Das beisst sich etwas, meinst du nicht auch? Zumal dein Kaufdatum sich mit dem Angebot von frischen Wildfangtieren deckt...

    Zitat Zitat von Pulchra1979 Beitrag anzeigen
    Habe auch noch gesagt bekommen, dass A. minatrix absolut trocken gehalten wird. Stimmt das? Also meines Wissens nicht.
    Diese Art lebt u.a. in Bromeliengewächsen in deren Trichter sich das Wasser sammelt.
    Darf man fragen von wem diese Informationen (kein WF - trockene Haltung) stammen?

    Schönen Gruß

    HW

  9. #9
    Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    105
    Hallo!

    Zur Haltung und dem Klima im Habitat von A. minatrix kann ich dir das hier empfehlen:
    http://www.dearge.de/arachne/doc/1999_02_4.pdf

    Grüße

  10. #10
    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    822
    Hallo HW,

    danke für Deine Antwort.

    Also um Deine Fragen zu klären. Ich hätte den Anfang besser erklären sollen. Also, von dem ich sie habe, der hat sie kurz vorher von einem Bekannten abgekauft und mir dann gegeben. Der hatte den extra gefragt, ob WF und der meinte nein. Er war zwar auch etwas skeptisch, aber in dem Terra, aus dem er sie rausfing, waren schon alte Netze drin, was so aussah, als hätte sie schon ne gute Weile da drin gesessen. Also, muss ich das wohl so glauben.
    Ich hatte ihn nach dem alter gefragt und das konnte er mir nicht nennen, weil es halt nicht seine war.

    Zu der anderen Info: Das habe ich aus einem anderen Forum, als Antwort erhalten. Möchte aber keine Namen nennen. Aber es ist mir eh seltsam vorgekommen und ich konnte es nicht so wirklich glauben.

    LG

    edit: @ LPUnderground: Danke für den Bericht. Ist echt interessant. Und besonders ein Satz.
    Sie ist trockenheitsliebend!!!
    Naja... ich denke, ich habe sie wohl wirklich zu feucht gehalten.....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. B. smithi verstorben
    Von Strea im Forum Eure Geschichten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.05.2013, 11:44
  2. A. avi verstorben
    Von dagidagi im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.01.2010, 16:53
  3. P.Murinus verstorben
    Von DanielC im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.06.2008, 19:00
  4. Dauer der Häutung?! Verstorben?!
    Von Angies Amanda im Forum Haltung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 27.11.2007, 20:54
  5. Vogelspinne verstorben :-(
    Von Hazienda im Forum Haltung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.02.2007, 21:43