Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 19 von 19

Theraphosa blondi, falsches Häutungsverhalten oder normal?

Erstellt von insekt, 06.04.2010, 10:13 Uhr · 18 Antworten · 6.447 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    09.11.2004
    Beiträge
    2.045
    Hi,

    so seltsam ist das gar nicht. Eine meiner blondis hat sich unlängst auch "stehend" gehäutet.





    LG Andreas

  2. #12
    Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    95
    Boah Andreas, total tolles Foto! Und LOL, "im stehen häuten". ^^

  3. #13
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    8
    Hey zusammen,
    also, die Spinne ist ziemlich komisch, sehr ruhig und bewegt sich nicht viel.
    habe sie wegen diesem dehydrieren mal im wasser liegen in einer 1cm hohen Wasserschale.
    wielange dauert es bis sie wieder normal ist?
    vlg Lars

  4. #14
    Kaja Gast
    Zitat Zitat von insekt Beitrag anzeigen
    habe sie wegen diesem dehydrieren mal im wasser liegen in einer 1cm hohen Wasserschale.
    wielange dauert es bis sie wieder normal ist?
    Wenn du die Spinne einen(!) Tag nach der Häutung irgendwie berührt/gestresst hast um sie in die Wasserschale zu bugsieren, kann es sein dass sie gar nicht mehr "normal" wird - es sei denn "tot" wäre für dich normal.

    Immer dieser Aktionismus - ich kann das nicht verstehen.

    Das Tier wird schon Flüssigkeit aufnehmen wenn es welche braucht und sie vorhanden ist... die Spinne braucht keinen Menschen der sie in eine Wasserschale legt sondern ihre Ruhe um der Natur ihren Lauf zu lassen - aber da hatte sie bei sir wohl schlechte Karten...

    Tschüß

  5. #15
    Registriert seit
    03.01.2008
    Beiträge
    1.753
    hi....

    und wenn man mal bedenkt, womit die spinne atmet und wo diese atmungsorgane an der spinne sitzen..und dann 1cm wasser, in dem das tier vielleicht noch richtig ungünstig liegt..
    ich kenn da ne ähnliche geschichte mir ner großen robustum,..die ist dabei draufgegangen.

    ansonsten ist dem post von kaja nix zuzufügen.

    gruß, nicole

  6. #16
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    8
    Hey,
    mir wurde das so von jemandem gesagt.
    ich habe das Schälchen ja nicht ganz voll gemacht.
    der spinne gehts gut, und sitzt wieder in der Höhle.

  7. #17
    Registriert seit
    23.08.2009
    Beiträge
    147
    nabend ,

    hey TE freut mich das es ihr gut geht aber überleg mal einen Tag nach der Häutung nix für ungut aber die sind meistens ein paar Tage platt von der Anstrengung das ist normal..und das macht schon Sinn was jack und kaja geschrieben haben willst du sie unter Umständen ersäufen ?? Du weißt wo die Buchlungen sietzen oder? Also bei der nächsten Häutung ruhig Blut geb ihr ne chance sich zu erholen und nicht sofort anstubsen bugsieren ect..das kann auch ziemlich nach hinten losgehen.

    Gruß horatio

  8. #18
    Registriert seit
    02.03.2010
    Beiträge
    114
    Meine Grammostola Rosea hat sich auch so gehäutet. Erst lag sie platt und auf dem Bauch und ist nach obenhin "aufgeplatzt", dann ist sie irgendwann zur Seite gekippt und hat sich so zu Ende gehäutet.

    Scheint wohl alles eine Frage des Komforts zu sein

  9. #19
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    98
    Meine Avi hatte sich damals gehäutet indem sie sich am Boden zwischen Korkrinde und Wand "eingeklemmt" hat dachte zuerst sie is tot oder so weil sie sich nich bewegt hat und ich sonst nix gesehn hab aber zwei Tage später war sie dann plötzlich wieder da und ich hab die Haut rausgenomm

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. suche Theraphosa blondi oder Theraphosa apophysis Weibchen
    Von tille im Forum Suche Vogelspinnen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.09.2016, 18:39
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.06.2013, 21:24
  3. Theraphosa blondi - Adult, oder?
    Von Posanity im Forum Theraphosa
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.05.2012, 19:30
  4. Theraphosa blondi oder Theraphosa stirmi?
    Von hedgi83 im Forum Vogelspinnen Bestimmung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 10:56
  5. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 23:31