Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Grammostola Rosea "torkelt" nur noch bzw. läuft sehr unsicher...

Erstellt von Guapo81, 07.01.2011, 12:53 Uhr · 23 Antworten · 6.468 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    6

    Grammostola Rosea "torkelt" nur noch bzw. läuft sehr unsicher...

    Hallo Zusammen,

    meine Grammostola Rosea torkelt seit gestern nur noch durch Ihr Terra.
    Bzw. ist sehr unsicher auf den Beinen.

    Die Tage zuvor war sie noch sehr agil und für Ihre Verhältnisse ungewöhnlich aggressiv. Sobald ein leichter Windzug durch das Terra ging, lief sie sehr schnell durch das Terrararium ging teilweise in Angriffssftellung oder schleuderte Brennhaare gegen die Terrascheibe.

    Ich hole das Tier nur im absoluten Ausnahmefall (Terra-Reinigung etc.) aus dem Terrarium.

    Ich habe Sie jetzt erstmal in ein anderes Terrarium gesetzt.

    Gefressen hat Sie bis letzter Woche noch ganz normal und sich auch so verhalten.

    Die Haltungsbedingungen (Terragröße, Temperatur, Luftfeuchtigkeit) sind optimal, alles mehrfach die Tage überprüft.

    Das Tier sieht meiner Meinung nach auch Gesund aus. Siehe Bild:
    Image - TinyPic - Free Image Hosting, Photo Sharing & Video Hosting

    Hier ein Video wie Sie sich bewegt:
    Video - TinyPic - Free Image Hosting, Photo Sharing & Video Hosting

    Hat jemand eine Idee was das arme Tier haben kann? Krank?

    Vielen Dank für Eure Hilfe..

    LG

  2. #2
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    425
    Zitat Zitat von Guapo81 Beitrag anzeigen

    Die Haltungsbedingungen (Terragröße, Temperatur, Luftfeuchtigkeit) sind optimal, alles mehrfach die Tage überprüft.
    Hi,

    wohl eher nicht wenn ich mir den Boden so anschaue. Normale Erde wäre sinnvoller.
    Vielleicht kannst du deine Haltungsbedingungen doch mal lieber posten wenn es schon am Bodengrund hapert.

    Ne frage nebenbei: Wie oft reinigst du denn ?

    MfG Dome

  3. #3
    Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    6
    Hallo,

    ich hatte Sie nur für das Foto umgesetzt.
    Grundfläche Terra ca 20 x 20 cm. Temp Tags 24-27°C Nachts 18-20°C.
    Luftfeuchtigkeit ca. 60-80%. Als Unterschlupf Halbrunde Korkröhre und ein Trinknapf immer mit frischem Trinkwasser.
    Reinigung alle 4-6 Wochen, Futterreste und alles andere was nicht hineingehört natürlich sofort wenn ich es entdecke.

    Edit: als Bodengrund nehme ich diese Art Blumenerde, welche als Ziegel verkauft werden und erst eingeweicht werden müssen.

  4. #4
    Geniculator Gast
    Hi, wieso verwendest Du keine normale Erde aus dem Wald oder von einer Landwirtschftlich unberührten Wiese? Das entspricht dem Natürlichen Lebensraum der Spinne mehr als die eingeweichten Ziegel. Was mich interessieren würde ist die Reinigung. Alle 4 bis 6 Wochen? Ich reinige meine Terrarien nie. Scheiben putzen von aussen, die Schiebescheiben noch und mehr passiert da nicht.

  5. #5
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    425
    Zitat Zitat von Guapo81 Beitrag anzeigen
    Edit: als Bodengrund nehme ich diese Art Blumenerde, welche als Ziegel verkauft werden und erst eingeweicht werden müssen.
    Also das ist keine Blumenerde. Nimm lieber ganz normale Erde die du im Wald findest.

    Bzgl. der Reinigung muss ich dir sagen das es leider Quatsch ist alle 4-6 Wochen zu säubern. Ich weiß nicht genau was du dann machst aber es reicht völlig aus wenn du nur Futterreste entfernst und das Wasser auffüllst.

  6. #6
    Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    6
    Mal abgesehen von Häufigkeit der Reinigung, hat denn keiner eine Idee was dem Tierchen fehlen könnte?
    Gestern die Heuschrecke wollte Sie auch nicht fressen :-(

  7. #7
    Geniculator Gast
    @ Dome01

    Ääätsch war schneller. Aber nun hat der TE es wenigstens schonmal doppelt

  8. #8
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    425
    Hi,

    bitte zulegen: Die Rote Chile-Vogelspinne + andere Grammostola-Arten: Grammostola rosea: Amazon.de: Boris Striffler: Bücher

    Fresspausen bis zu mehreren Monaten sind bei G.Rosea keine Besonderheit.

  9. #9
    Geniculator Gast
    Dem Tier fehlt Artgerechter Bodengrund. Wechsel den mal. Und dann kann man nur schauen ob's besser wird wie Sie sich bewegt. Weil Sorry, der Bodengrund auf dem Foto tut vom hinschaun schon weh. Da würd ich auch nicht gescheit drauf laufen wollen. Vogelspinnen mögen es gar nicht wenn sich unter ihnen der Bodengrund bewegt.

  10. #10
    Registriert seit
    23.09.2008
    Beiträge
    601
    Zitat Zitat von Guapo81 Beitrag anzeigen
    Die Haltungsbedingungen (Terragröße, Temperatur, Luftfeuchtigkeit) sind optimal, alles mehrfach die Tage überprüft.
    Hi.

    Womit misst du denn die Luftfeuchtigkeit?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Grammostola Rosea steht "auf Zehenspitzen"
    Von Kamatra im Forum Grammostola
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.09.2017, 22:28
  2. Brachypelma smithi läuft nur rum und findet keine "Ruhe"
    Von Muffin1011 im Forum Brachypelma
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 21:56
  3. Grammostola rosea "schuppige" Stelle am Abdomen
    Von [mb] im Forum Krankheiten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 16:47
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.10.2007, 18:10
  5. Grammostola rosea wie "runderneuert"
    Von Phasma_Freak im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.12.2006, 18:25