Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 44

G. rosea - Häutung, Zucken, Fresspause(?)

Erstellt von Chacky094, 23.01.2011, 16:38 Uhr · 43 Antworten · 9.082 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    16

    G. rosea - Häutung, Zucken, Fresspause(?)

    Hallo,
    ich habe jetzt seit Mitte November ein G. rosea Weibchen (meine erste Vogelspinne). Laut Zoohandlung hatte sie die letzte Häutung ca. 2 Wochen vor dem Kauf. Sie hat zwischendurch mal eine 2-3 Tägige Fresspause eingelegt (also die Heimchen liefen noch ein bischen durchs Terri, bis sie die überhaupt angerührt hat). Sie hat sich bisher noch nicht einmal gehäutet, aber nun frisst sie seit Anfang des Jahres kaum noch was, ich habe in der Zeit ein paar Heimchen reingetan (füttere alle 2 Tage 2 Heimchen), davon hat sie bisher eine angerührt, die anderen sind im Terri vergammelt. Zwischendurch versteckt sie sich für ein paar Tage im Unterschlupf (Korkröhre) und kommt dann für ein paar Tage wieder raus. Zurzeit ist eine Phase, wo sie wieder draußen ist. Habe aber eben beobachtet, dass sie mit einem ihrer Beine ziemlich heftig gezuckt hat (sieht so aus wie ein Epileptischer Anfall bei Menschen - aber halt nur mit einem Bein...hab auch schon an DS gedacht(?)) ... und sie putzt sich seit 2 Wochen auch ziemlich häufig (mehrmals am Tag - vorher hat sie das nie gemacht) ... Habe gestern auch nochmal ein Heimchen reingetan, das hat sich jetzt bis heute versteckt, kam dann vor ca. 20 Minuten raus, da hat sie sich drauf zubewegt, ist dann aber wieder weggegangen - das Heimchen sitzt nun unter der Spinne.
    Wenn sie eine Phase hat, wo sie draußen ist (sitzt dann immer auf der Korkröhre), läuft sie auch öfters mal ganz aktiv im Terri rum, versucht die Scheibe hochzuklettern (was sie nie schafft ^^) und geht dann irgendwann wieder zu ihrem Stammplatz zurück.

    Nochmal ein paar Daten:
    Grammostola rosea - ca. 4cm Körperlänge, weiblich
    Terri: 80x40x35 (LxHxT)
    Temperatur: ca. 25° C, LF 60-70 %
    Beleuchtung: 12 Stunden täglich (von 10 Uhr bis 22 Uhr)

    Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann

    Liebe Grüße


  2. #2
    Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    867
    Hallo,

    Uhm.. Ähm... Es wäre vorteilhaft gewesen sich etwas intensiver über die Haltungsbedingungen deines Tieres zu informieren, um es mal diplomatisch auszudrücken.
    Alle 2 Tage 2 Heimchen? Die kommt die Scheiben nicht hoch, weil sie zu fett ist und frisst daher auch nichts und das sollte sie aller wahrscheinlichkeit auch für die nächsten Monate nicht tun. Das Verhältnis Prosoma (Vorderkörper) zu Opitshosoma (Hinterkörper) sollte zwischen 1:1 und 1:1,5 liegen. Gefüttert wird daher auch in unregelmäßigen Intervallen von etwa 2-3 Wochen.
    Ausserdem sollte sie garnicht im Terrarium rumlaufen, geschweige denn die Scheiben hochgehen, denn das bedeutet, dass etwas nicht stimmt. Daher: Bilder des Terrariums bitte. Ich denke ich kann mir schon vorstellen was nicht stimmt.

    edit: Was ich noch vergessen habe: Da du das Tier aus einer Zoohandlung gekauft hast ist es mit ziemlich hoher Sicherheit ein Wildfang. Du wirst also um eine Winterruhe für das Tier in unserem Sommer sorgen müssen.

    Gruß,
    Mark

  3. #3
    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    16
    Hallo,
    Ich hab die nach Anweisungen des Zoohändlers gehalten/gefüttert...
    Fotos kann ich grad nicht machen, da ich auf der Arbeit bin - Bilder stelle ich heut Abend on
    Zu der Winterruhe wurde mir auch nichts gesagt...von wann bis wann denn und wie?

    Achja - für wie lange soll ich sie denn nicht füttern?

    Und danke schonmal für die schnelle Hilfe, zumindestens weiß ich jetzt, wo ich nicht mehr einkaufen werde -.-

    Liebe Grüße

  4. #4
    Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    867
    Hallo,

    Die meisten Verkäufer in Zoohandlungen haben leider nicht den Hauch einer Ahnung von den Tieren. Gefüttert wird solange nicht, bis das Tier wieder das Verhältnis von 1:1 von Hinter- und Vorderkörper erreicht hat. Abhängig davon wie dick das Tier schon ist können das durchaus ein paar Moante sein. Du brauchst auch keine Angst haben, dass dein Tier in dieser Zeit verhungert. Spinnen funktionieren ganz anders als Säugetiere.
    Die Winterruhe der Tiere liegt genau in unserem Sommer. Die Temperatur muss also etwa zwischen Juni bis September deutlich runter. Aber dazu gibt es genügend Informationen hier im Forum, einfach die Suchfunktion benutzen zu rosea und Winterruhe.
    Ich gehe davon aus du hast in der Zoohandlung auch irgendeinen Bodengrund gekauft? Den kannst du mit ziemlicher Sicherheit auch in die Tonne kloppen, einfache Blumenerde ist so ziemlich am besten geeignet und am einfachsten zu beschaffen. Irgendwelcher grober und lockerer Bodengrund ist total ungeeignet da die Tiere nicht in dem Zeug graben können und der Kokoshumus eher suboptimal...

    Gruß,
    Mark

  5. #5
    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    16
    Ja gut, dann werd ich heute Abend mal danach suchen...
    Mir ist eben eingefallen, dass ich auch noch ein 3-Minütiges Video habe, wo sie rumläuft und zu klettern versucht - soll ich das eventuell auch mal hochladen?
    Und nochmal zum Terrri: was könnte da denn falsch sein?

    Liebe Grüße

  6. #6
    Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    867
    Hallo,

    Du kannst auch das Video hochladen, aber die Bilder werden aller Wahrscheinlichkeit nach schon reichen.
    Was für einen Bodengrund hast du denn im Terrarium? Häufig wird Anfängern in Zoohandlungen irgendein teurer Bockmist angedreht, welcher total unsinnig ist. Eine Spinne braucht wie gesagt ein grabfähiges Substrat, das auch hoch eingefüllt werden sollte, so dass sie auch gut 20cm tief graben kann wenn sie will.
    Sollte dies nicht möglich sein dann versucht die Spinne sich einen anderen Platz zu suchen und läuft herum.

    Hier noch zwei gute Bücher, da steht eigentlich alles was man wissen muss:
    Vogelspinnen: Herkunft - Pflege - Arten. Terrarienbücher: Amazon.de: Peter Klaas: Bücher

    Die Rote Chile-Vogelspinne + andere Grammostola-Arten: Grammostola rosea: Amazon.de: Boris Striffler: Bücher

    Gruß,
    Mark

  7. #7
    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    16
    Ich werd mir die Bücher mal bestellen, zumindestens eins davon...
    Ja der Bodengrund war recht teuer(10 €) - weiß nicht mehr genau, welcher das ist, weil ich die Packung weggeschmissen hab. Der Bodengrund ist ca. 15cm hoch...
    Warum ist das eigentlich nicht gut, wenn sie rumläuft? Fand das bisher immer recht interessant, ihr dabei zuzuschauen...

    Liebe Grüße

  8. #8
    Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    867
    Hallo,

    Vogelspinnen sind reine Lauerjäger, die bewegen sich fast garnicht, sondern verbringen 90% ihres Lebens damit auf Beute zu warten. Eine Vogelspinne läuft nur umher, wenn die Bedingungen nicht stimmen und sie versucht einen geeigneten Platz zu finden oder es sich um einen adulten Bock auf Frauensuche handelt.
    Ansonsten sind Vogelspinnen sehr passiv, die meisten bewegen sich nichteinmal aus ihrem Versteck.
    Sollte das wie gesagt nicht der Fall sein, dann wird das Tier nicht artgerecht gehalten und nimmt auf Dauer schaden.

    Gruß,
    Mark

  9. #9
    Registriert seit
    12.11.2008
    Beiträge
    725
    Hallo,

    @Chacky094: Am Anfang wird sie im Terrarium unterwegs sein, um die Gegend zu erkunden und ihre sog. "Alarmfäden" zu spinnen.
    Wenn sie allerdings seit November 2010 regelmäßig unterwegs ist, stimmt was nicht.

    Ich versuch's mal kurz zu erklären: Vogelspinnen sind sog. Lauerjäger. Sie sitzen am Eingang ihres Bau's/Höhle und warten auf Beute. Weibliche Vogelspinnen verbringen bei guten Bedingungen ihr ganzes Leben in/an ihrem Bau, ihr Aktionsradius ist relativ gering. Männliche Vogelspinnen hingegen werden nach der Reifehäutung aktiv auf Wanderschaft gehen um so viele Weibchen wie möglich zu beglücken.

    Stimmt allerdings etwas mit den Haltungsbedingungen nicht, so versucht die Vogelspinne diesen zu entgehen.

    Ein Foto von Terrarium und G. rosea ist notwendig, um hier weitere Tips geben zu können.

  10. #10
    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    16
    132281_147907751927540_100001249492962_259433_4106523_o.jpgVogelspinne hoch hinaus.jpgGrammostola Rosea.jpg

    Reichen die Bilder aus? Oder braucht ihr noch Bilder von außen?
    Das erste und das letzte Bild sind Mitte November und Anfang Dezember entstanden, das mittlere, wo die Spinne auf dem Ast sitzt ist vor 1,5 Wochen entstanden.

    Liebe Grüße

    Edit: Achja - das erste und das letzte Bild sind noch im alten Terri entstanden - das mittlere im neuen.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Chromatopelma cyaneopubescens 0.1 - Fresspause nach Häutung
    Von Charly07 im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.12.2011, 20:58
  2. Zucken und Tropfen?
    Von Amie im Forum Krankheiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.06.2008, 09:53
  3. G. rosea Fresspause positiv oder negativ?
    Von j0 im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.06.2008, 18:55
  4. Avi purpurea - laaaange Fresspause und Häutung überfällig
    Von Ara-mae im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.07.2007, 07:36
  5. 6 Wochen Fresspause nach Häutung?
    Von NFOutlaw im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.10.2003, 17:49