Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 40

Bein und Spinnwarzen in alter Haut stecken geblieben

Erstellt von Rocketman, 26.05.2011, 21:42 Uhr · 39 Antworten · 10.538 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    23.06.2007
    Beiträge
    691

    Bein und Spinnwarzen in alter Haut stecken geblieben

    Nach Jahren der Spinnenhaltung mit dutzenden Tieren ist es mir nun doch passiert, dass eine Häutung nicht klappte.
    Ein Spiderling von G. rosea hat sich ein Bein und eine oder beide (noch nicht genau zu erkennen, da das Tier in seinem Loch sitzt) abgerissen als es sich häutete. Und das obowhl die LF optimal war.

    Naja zu ändern ist es nicht mehr und deshalb brauche ich mal etwas feedback bzw. Erfahrungsberichte.
    Wie sind die Chancen, dass das Tier ohne seine Spinnwarzen überlebt (Stichwort Fressteppich) bzw. die nächste Häutung schafft (Stichwort Häutungsteppich)?
    Hat schon mal jemand ein ähnliches Problem gehabt und wie ist es verlaufen?


  2. #2
    Registriert seit
    31.03.2008
    Beiträge
    616
    Hallo,

    ein Leben ohne Spinnwarzen ist möglich, da Häutungsteppich / Fressteppich keine zwingende Notwendigkeit sind.
    Allerdings wird das Tier dann nie Kokons oder Spermanetze bauen können.

    Spinnwarzen wachsen nicht nach.

    LG,
    Wiebke

  3. #3
    Super-Moderator
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    4.429
    Hi!

    Ich hatte vor einiger Zeit einen Fall da ist ne T. blondi mit ALLEN 4 Beinen auf einer Seite in der Haut stecken geblieben, ich musste sie amputieren und sie hats super verpackt, ausserdem sollen VS schon ohne Cheliceren überlebt bzw. es zur nä. Häutung geschafft haben, da klingt der Verlust von Spinnwarzen nach Peanuts... aber genau weiss ich es leider nicht.

    Grüsse!

    Steffi

  4. #4
    Fussel Gast
    Wenn es sie gravierend stört wird sie sich nochmal häuten.
    Meine T. gigas hatte vor einigen Wochen auch eine Fehlhäutung wodurch eine Cheicere abgebrochen ist und die Tarsen an manchen Beinen etwas eingerissen und verklebt sind. Es beeinträchtigt sie zwar etwas, ich muss zB den Heimchen die Beine ausreißen oder sie von der Pinzette füttern, da sie es sonst nicht richtig zu packen bekommt und beim Klettern an der Scheibe stürzt sie nachts öfter mal ab (hat aber überall Äste an denen sie sich wieder auffängt). Trotzdem ist sie munter, verfressen, heitzig und selbstbewusst wie immer.
    Die LF liegt bei ihr immer zw 70 und 90 %

  5. #5
    Registriert seit
    23.03.2011
    Beiträge
    81
    Hallo

    Ich denke das so ein Tier trotz fehlendem Bein und Spinnenwarzen durch aus gute Chancen hat bis zur naechsten Haeutung zu ueberleben.

    @Belphe Nur so aus Interesse: Wie alt war diese T.blondi? Und wie hat sie sich fortbewegt und gejagt mit nur 4 verbleibenden Beinen auf einer Seite.
    Scheint ja n richtiger Ueberlebenskuenster zu sein deine blondi :P

    Gruß Mr.Black-Magic

  6. #6
    Registriert seit
    03.06.2005
    Beiträge
    1.013
    Hallo
    Zitat Zitat von Velaya
    Spinnwarzen wachsen nicht nach.
    Ist das wirklich so? Hatte leider noch nie den Fall, dass ein VS eine Spinnwarze verloren hat. Laut Foelix soll es gehen, aber vielleicht ist es aber nicht bei allen Spinnen möglich?!

    Zitat Zitat von Fussel
    Wenn es sie gravierend stört wird sie sich nochmal häuten.
    Wie meinst du das? Sie wird sich einfach so nochmal häuten, weil es sie stört? Eine vorgezogene Häutung also?

    Gruß, Damian

  7. #7
    Registriert seit
    23.06.2007
    Beiträge
    691
    Dass Spinnwarzen nicht nachwachsen, ist mir ebenfalls neu. Allerdings muss ich zugeben, dass ich dazu bislang einfach gar nichts wusste. Daher will ich das auch nicht anzweifeln.
    Das Spermanetz wird doch aber mit dem ventralen Spinnfeld gesponnen, oder irre ich mich hier auch?

  8. #8
    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    70
    Zitat Zitat von Rocketman Beitrag anzeigen
    Das Spermanetz wird doch aber mit dem ventralen Spinnfeld gesponnen, oder irre ich mich hier auch?
    Nein, du irrst dich nicht.

  9. #9
    Fussel Gast
    Zitat Zitat von freeekster Beitrag anzeigen
    Hallo


    Wie meinst du das? Sie wird sich einfach so nochmal häuten, weil es sie stört? Eine vorgezogene Häutung also?

    Gruß, Damian
    Ja, genau so. Übrigens ist bei meiner Brachypelma boehmei die Spinnwarze wieder nachgewachsen (die hatte eine halb abgerissene als ich sie gekauft habe).

  10. #10
    Registriert seit
    03.06.2005
    Beiträge
    1.013
    Wie kommst du darauf, dass sie die Häutung vorziehen wird/kann?

    Gruß, Damian

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Avicularia versicolor in Haut stecken geblieben
    Von s.albus im Forum Avicularia
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 23.07.2012, 19:14
  2. 1.0 P. ornata ist in der Haut stecken geblieben
    Von Belphe im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.01.2012, 01:51
  3. blondi - in Haut stecken geblieben
    Von abitslow im Forum Krankheiten
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.02.2011, 10:56
  4. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 15.05.2008, 22:36
  5. Spinne in Haut stecken geblieben
    Von Bianca im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.04.2007, 17:33