Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 42

Brachypelma smithi hängt IN der Haut fest

Erstellt von arachnobert, 24.06.2011, 12:28 Uhr · 41 Antworten · 10.027 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    70

    Brachypelma smithi hängt IN der Haut fest

    Hallo

    heute Morgen gegen 6:30Uhr sah ich, wie sich meine smithi (KL ca 4cm) mitten in der Häutung befand. Sie war bereits mit dem Körper aus der Haut und Beine + Taster wurden aktiv bewegt. Völlig normal. Als ich 6 Stunden später nach Hause kam, lag sie immernoch unter der Haut. Soviel ich erkennen kann sind die Taster und das erste Beinpaar aus der Haut, wobei ich glaube dass das erste Beinpaar mit den Tarsen festhängt. Alle anderen Beinpaare sind noch in der Haut und sie bewegt sich nicht mehr im typischen Rhythmus und unterläßt bis jetzt alle Versuche sich zu befreien.
    Sie hat bis vor ein paar Tagen noch gefressen und sich nicht benommen als würde sich eine Häutung ankündigen. Dementsprechend gab ich ihr keine temporäre LF-Erhöhung. Jetzt sind wieder 90 Minuten vergangen und sie liegt genauso wie vorher. Hab sowas noch nie bei einer Häutung beobachten können. Hab bisher einmal eine M.robustum verloren, die in ihrer Haut stecken geblieben ist. Passierte wärend meiner Abwesenheit. Weiß nicht was ich machen soll und möchte das nicht erneut erleben das eine Spinne eingeht.
    IMG_0911.jpgIMG_0909.jpg


  2. #2
    Basti3 Gast
    Gib ihr noch ein bisschen Zeit.
    Aber wenn sie sich echt nicht selbst befreien kann,dann muss du ihr helfen.Du kannst die Haut ganz langsam und vorsichtig abziehen oder stückweise abreisen.
    YouTube - Broadcast Yourself

  3. #3
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    70
    Hi
    der Link zeigt mir nüchts. Also sind nun gut 7 Stunden her. Hab vorsichtig versucht an der Haut zu ziehen aber sie löst sich keinen Millimeter. Die Spinne bewegt dann ihre Taster und es scheint als schlägt sie nach mir. Kann auch nicht sehen wie weit ihre Beine noch in der alten Haut stecken sodass ich evtl einen Schnitt in die Haut machen könnte.

  4. #4
    Denton Van Zan Gast
    Hallo,

    aus der Distanz ist es nahezu unmöglich verwertbare Tipps zu geben. Beobachten ist mal die oberste Direktive. Das Ableben unserer Schützlinge gehört nun mal zu diesem Hobby dazu. Das wird auch immer wieder mal vorkommen und läßt sich nicht vermeiden.

    Klingt jetzt hart, aber: ich nehme "nicht mehr zu rettende Tiere", um mit/durch/an ihnen zu lernen, sollte ein ähnlicher Fall erneut auftreten. So läßt sich das Erlernte zukünftig u.U. hilfreich einsetzen.

    Basti, wofür ist dein link ursprünglich gedacht?

    Gruß

  5. #5
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    70
    Es soll ja nicht daran scheitern weil sie feststeckt. Ich werde definitiv einen Eingriff wagen bevor ich sie sich selbst überlasse. Die Frage ist nur wie ich am besten vorgehe. Soll ich sie aus dem Terra holen weil sie weit hinten liegt? Stress ist das was die Spinne grad am wenigsten braucht

  6. #6
    Denton Van Zan Gast
    Wenn du helfend tätig werden willst, dann doch idealerweise unter besten Bedingungen.

    btw: Die Chelizeren sind noch kreideweiß. Gab/gibt es farbliche Veränderungen in den letzten Stunden?

    Gruß

  7. #7
    Registriert seit
    22.12.2010
    Beiträge
    252
    Hi,
    meiner meinung sollte man nicht allzulange warten bis man eingreift,da die spinne sonst in der alten haut langsam hart wird und dann die betroffenen beine in der position hart werden,wie sie gerade in der haut stecken,da die spinne keine möglichkeit hat ihr exo-skelett zu formen und zu dehnen.
    Du musst jezt versuchen sie irgendwie zu befreien,ist mit sicherheit ne böse fummelarbeit,aber sonst ist sie verloren,wenn es nicht schon zu spät ist...
    Auf keinenfall an der haut ziehen,wenn sie nicht nachgibt,versuch sie mal freizuschneiden mit einer feinen nagelschere,also die stellen die schon abgestreift wurden,vlt kann man sie dann stück für stück freilegen...
    Mfg Mario

  8. #8
    Super-Moderator
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    4.429
    Hi!

    An Deiner Stelle würde ich das Tier in Ruhe lassen, die Gefahr sie bei einem "Eingriff" und sei es nur das zu feste ziehen an der alten Haut kann zu Verletzungen führen an denen sie "verbluten" könnte. Es ist nicht ungewöhnlich dass VS mal nicht den genauen "Häutungszeitplan" der in unseren Büchern steht einhalten. Das Terrarium sieht sehr trocken aus, feuchte es an in einer Ecke.

    Grüsse!

    Steffi

  9. #9
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    70
    Hi, danke für Eure Tipps. Hab sie nun vorsichtig befreit. Dank der Exuvialflüssigkeit liessen sie die Beine mit etwas Geduld herausfriemeln. Verletzungen hat sie keine. Die Beine sind nur sehr krumm.
    Steffi, da muss ich den Vorschreibern recht geben. Wenn die Haut aushärtet ist es zu spät. Hoffe die Krümmung legt sich wieder aber mehr hoffe ich das sie sich erholt

  10. #10
    Denton Van Zan Gast
    Zeig uns mal das Tier nun. Wie bist du vorgegangen?

    Gruß

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Smithi Spiderling - Haut am Abdomen hängt weg?
    Von Mars83 im Forum Brachypelma
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 01.09.2010, 09:54
  2. Alte Haut hängt am Adomen fest, was nun?
    Von draagsalia im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.11.2009, 23:04
  3. B. smithi Bein hängt im Gitternetz fest
    Von Spinnenküche im Forum Brachypelma
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.07.2009, 17:40
  4. Chromatopelma hängt in Haut fest
    Von timmmae im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.12.2004, 14:26
  5. Blondi hängt fest...
    Von Gonzalez im Forum Zucht
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.03.2003, 18:51