Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 19

Grammostola rosea Verhalten / Fressen

Erstellt von schnuuckii, 05.10.2011, 19:29 Uhr · 18 Antworten · 3.648 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    6

    Grammostola rosea Verhalten / Fressen

    Hallo,

    Meine G. Rosea hat zwar schon immer zicken mit ihrem Fressen gemacht, allerdings mache ich mir so langsam Sorgen.

    Als ich sie letztes Jahr von meiner Schwester bekommen habe, war sie prall und rund.
    Sie hat von ca September bis Juni nichts gefressen. Im Mai hat sie sich gehäutet und danach im Sommer 4 Argentinische Waldschaben verdrückt. Jetzt frisst sie wieder nichts, (bzw. die Schaben sterben mir so langsam weg). Sie wird am Abdomen immer dünner.
    Ob es sich um einen Wildfang handelt, kann ich leider nicht sagen, meine Schwester konnte das Alter auf ca 8 Jahre schätzen. Ich bin mir da aber nicht so sicher.
    Sie beachtet die Schaben meistens garnicht, oder nimmt davor reißaus.
    Ich musste sie im Dezember einmal umsiedeln, da im alten Terra der Deckel gammelte. Und habe im Juli das Terra neumachen müssen, da die Korkrückwand geschimmelt hat. Auf diese verzichte ich nun. Sie hat aber noch einmal im jetzigen Terra gefressen. (Juli oder August) Seit dem nichts mehr.

    Zum Terrarium:
    -Terralampe im hinteren Teil, von 9:00 Uhr bis 21:00 Uhr an.
    -Temperatur: momentan 23 Grad; nachts auch weniger, halt normales Tag-/Nachtgefälle
    -Luftfeuchtigkeit: von 40%-70/80%, da ich nicht jeden Tag Wasser sprühe bzw die Pflanze gieße
    -eine echte Pflanze
    -Springschwänze
    -natürlich ein Wassernapf und eine Korkröhre zum Verstecken
    -im vorderen Bereich des Terras ist die Erde ca 10 cm hoch und im hinteren Teil ca 15 cm (Terra erde: JBL Terra Basis - Bodengrund für Terrarien)
    Habe alles in der Mikro/Backofen sterilisiert bevor ichs wieder zusammengebastelt habe.

    Bevor ich das Terra wegen der schimmelnden Korkwand neugemacht habe, hatte sie sich von ihrer Korckröhre bis auf den Glasboden hinunter gegraben, ihre Höhle allerdings nie benutzt.
    Jetzt sitzt sie eigentlich immer draußen. Ab und an klettert sie an den Glasscheiben und hängt auch mal kopfüber am Gitter. Sie hat in letzter Zeit recht viel gesponnen. Letzte Woche hat sie auf ein Blatt gekackt?!? oder "eierartige Dinger dort abgelegt"?!?!

    Ist es bedenklich das sie immer weiter abnimmt? Was könnte ich noch machen/ändern? Und hat sie gekackt oder was war das? (Kot von ihr sieht eig. anders aus..)

    Hier nochmal ein par Bilder von der Dame:

    Vor einem Jahr am 20.10.10
    spinne201010.jpg
    Heute; das Terra:
    terra051011.jpg
    Heute: die Spinne:
    spinne051011.jpgspinneheute.jpg

    Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen..

    Vielen lieben Dank


  2. #2
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.638
    Hallo,

    also so arg unterernährt sieht mir das Tier nicht unbedingt aus.

    Bekommt das Tier eine Winterruhe? In unserem Sommer oder unserem Winter wäre erstmal zweitrangig, die Frage ist ob sie überhaupt eine bekommt?

  3. #3
    Registriert seit
    17.07.2010
    Beiträge
    904
    Hallo,
    Das ist eine Grammostola porteri.
    Die Höhle ist zu groß.

  4. #4
    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    6
    Hallo,

    danke für die schnellen Antworten.
    Also letzten Winter/Sommer hat sie keine Ruhe bekommen und bei meiner Schwester glaube ich auch nicht. Ich weiß auch nicht wie ich das anstellen sollte. Bei einer kleinen 2 Zimmerwohnung ohne Kellernutzung bzw. will meine Vermieterin nicht schocken, da sie von dem Haustier nichts weiß... Mit dem Lich kann ich runtergehen, mit der Temperatur wirds schwieriger. (Sie steht im Schlafzimmer, allerdings ist hier auch mein Schreibtisch und auf den Arbeitsbereich kann ich als Studentin kaum verzichten )
    Ahh.. porteri.. habs mir schon fast gedacht, war aber unsicher.
    Was für einen Durchmesser sollte ich für eine Höhle nehmen?
    MfG

  5. #5
    Registriert seit
    17.07.2010
    Beiträge
    904
    Mach die Höhle so groß dass die Spinne gerade noch rein passt. Wenn sie es dann größer will dann vergrößert sie sich es selbst.
    Du kannst sie für die Winterruhe in eine Plastikbox und sie dann in den Kühlschrank stellen.

  6. #6
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.638
    Hallo,

    Das ist eine Grammostola porteri.
    Die Höhle ist zu groß.
    Seufz.....lass die Höhle einfach wie sie ist, wenn das Tier sie zumachen oder verkleinern will dann tut sie das. Nur weil die Tiere im Terrarium gehalten werden heißt das nicht, dass sie nicht das tun, was sie in der Natur auch tun würden. Ist ausgemachter Quatsch dass Du die Höhle verkleinern musst.

    Und bzgl. Grammostola porteri oder rosea: es sieht auf dem ersten Foto so aus als sei der Carapax eher rosa gefärbt, und auch auf den übrigen Bildern ist die Farbe des Tieres eher gräulich als rötlich. Demnach könnte es durchaus sein dass es sich um eine Grammostola porteri handelt.

    Aber nur anhand der Fotos (wo das Licht/die Farbe extrem täuschen kann) würde ich persönlich da keine definitive Aussage dazu treffen wollen.

    Winterruhe durchführen können tut jeder. Auch im Sommer (ich hab da auch mal anders gedacht aber eigentlich sind die meisten Ausreden einfach faule Ausreden, denn meistens haperts am wollen).
    Du kannst alternativ auch eine Winterruhe im hiesigen Winter durchführen, das ist immer noch besser als gar nichts.
    Wühle Dich hier doch mal mit dem Stichwort "Winterruhe" durch die Threads, da ist massig Infomaterial dabei.

  7. #7
    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    6
    Nochmals Danke für die Antworten.

    Ich belese mich gleich mal zur Winterruhe; will sie ja auch artgerecht halten. (Ich weiß nur nicht, was mein Freund von einer Spinne im Kühlschrank hält... Wenn ich die Schaben in der Küche sauber mache/füttere.. findet er ja schon nicht so klasse^^)

    Die Bilder habe ich mit meinem Handy gemacht. Der Carpax schimmert metallisch rosa; nach der Häutung war es pink. Sonst ist sie braun/grau, aber mehr braun.

    Sie bleibt aber trotzdem meine Rosie =) auch wenn sie eine G. porteri sein sollte.

    Liebe Grüße

  8. #8
    Registriert seit
    27.09.2011
    Beiträge
    178
    Der Sommer war dieses Jahr recht kühl, da hatten wir draußen teilwesie grad mal so 15 Grad, das reicht eigentlich schon, jedenfalls für die erste Winterruhe.
    Meine G. pulchripes hab ich in die Abstellkammer gestellt und nachts immer das Fenster aufgemacht.

  9. #9
    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    6
    Sooo..

    Habe mich gerade mit meinem Freund beratschlagt. Der Kühlschrank scheidet aus, da wir jedern Tag frisch kochen und der Platz jetzt schon eng ist. Ich denke auch mal das Tür auf - Tür zu wird die kleine auch stören. Eine Abstellkammer haben wir nicht. Die Kellerbenutzung ist bis auf das Trockenen von Wäsche limitiert. (Haben keinen eigenen Kellerabschnitt und der Keller wird auch wegen eines Zimmers, welches ab und an bewohnt wird, beheitzt.) Die Garage, welche wir nur mitgemietet haben, also nicht für uns alleine, scheidet auch wegen der Vermieterin aus. Beim Dachboden s. Vermieterin, (sie wohnt unter mir). Ich habe leider keinen Raum, wo ich sie kühl unterbringen könnte..
    Tja.. wird schwierig..

  10. #10
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.638
    Hallo,

    Tja.. wird schwierig..
    bei aller Freundlichkeit: es ist einfach schlicht und ergreifend ein Ding der Unmöglichkeit, wenn man einer Vogelspinne weder im hiesigen Sommer noch im Winter eine Winterruhe bieten kann.
    Und sollte es doch so sein, würde ich persönlich auf die Haltung eines Tieres verzichten, dem ich aufgrund mangelnder Gegebenheiten nicht die notwendige Winterruhe zukommen lassen kann.

    Ich verstehe nicht, wo das Problem liegen soll, in einem Kühlschrank den Platz für eine einzige Heimchendose zu finden....dann wird eben mal ein Pack Wurst weniger gekauft!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verhalten von Grammostola rosea
    Von awez168 im Forum Grammostola
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.11.2011, 08:46
  2. Grammostola rosea-merkwürdiges Verhalten
    Von feeee im Forum Grammostola
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 15.10.2011, 02:16
  3. Verhalten Grammostola Rosea
    Von troll im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.04.2011, 19:29
  4. Grammostola Rosea 17 Jahre alt komisches Verhalten
    Von Reiko444 im Forum Grammostola
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 08.04.2011, 13:11
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.09.2006, 12:52