Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 28

Sehr seltsames Verhalten meiner Avicularia versicolor

Erstellt von Zoreiya, 03.11.2011, 10:55 Uhr · 27 Antworten · 5.779 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    03.11.2011
    Beiträge
    18

    Sehr seltsames Verhalten meiner Avicularia versicolor

    Hallo meine lieben Spinnenfreunde!

    Ich mache mir sehr große Sorgen wegen meiner Versi.
    Erst mal zu den Daten: Enz Feb 09, Terri 35x35, Temp tagsüber bei ca 25 nachts bei 20 C, Luftfeuchtigkeit zwischen 60-80, sprühen tue ich mehrmals in der Woche auch einen frischen vollen Wassernapf (kein Gel) hat er. Der Boden ist ein Misch aus Kokushumus und etwas sandiger Walderde. Klettermöglichkeiten hat er viele und hat sich auch immer sehr wohl gefühlt. Ich gehe davon aus das es ein männchen ist da der blaue Punkt gut zu sehen ist.

    Nun zu meinem Problem, was mir heute wirklich eine schlaflose Nacht gebracht hat.
    Am Montag sah die Welt noch wunderbar aus, er hat in aller Ruhe seine Runde durchs Terri gemacht und ist danach dann wieder in seine Höhle gelaufen. Seit Dienstag lag er dann immer mal wieder auf dem Rücken oder der Seite, hat die Posi auch öfters gewechselt. Zuerst bin ich davon ausgegangen das er sich Häuten möchte also habe ich ihn auch ganz zufrieden gelassen. Gestern lag er dann zuerst noch auf den Rücken und gegen Mittag dann komisch auf der Seite und die Beinchen hinter seinen Körper gestreckt, bewegt hat er sich dann nicht mehr wirklich. Hab gegen Abend dann gedacht vielleicht sollte ich mal ein bisschen sprühen da die Luftfeutigkeit runter gegangen war um ihm eine evtl. Häutung zu vereinfachen. Zum Ende des sprühens hin zuckte es dann kurz. (Keine Sorge ich habe nicht auf die Spinne gesprüht.) Nunja jetzt liegt er heute immer noch so da und ich weiss wirklich nicht mehr was ich machen soll. Ich habe versucht ein Bild zu machen, aber man sieht leider garnichts drauf da er sich in seiner Röhre befindet die sehr dick gesponnen ist.
    Ich bin am überlegen ob ich ihn da mal raushole und doch mal nebens Wasser setzen soll.
    Ich weiss auch nicht wie alt die männlichen Versi werden da ich sonst nur weibliche hatte.

    Vielleicht kann mir hier jemand einen Tipp geben, ich wäre sehr dankbar!!

    Liebe Grüße

    Ps.: Das ist mein erster Forenbeitrag, wenn ich irgendwas vergessen habe nicht gleich böse werden.


  2. #2
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.638
    Guten Morgen,

    also zuerst einmal ist es durchaus möglich, dass Deine Avicularia versicolor bereits adult ist.
    Wäre es ein männliches Tier, dann ist die Lebensdauer bei dieser Gattung nach der Adulthäutung recht begrenzt. Mein letzter 1.0 Avicularia metallica beispielsweise wurde noch sieben Monate alt nach der RH.
    Welches Geschlecht Dein Tier hat bzw.ob es schon adult ist, kann man jedoch ohne Foto schwierig sagen, vielleicht versuchst Du es nochmal?

    Wenn das Tier durchweg ausreichend Flüssigkeit bekommen hat, so kannst Du eine Dehydrierung ausschließen.

    Wenn die Vogelspinne seit Dienstag so daliegt dann denke ich, kannst Du es durchaus versuchen, ihn herauszunehmen und mal auf feuchtes Zewa zu setzen; wenn das Tier sich häuten wollte und seit zwei, fast drei Tagen nicht vorankommt dann stimmt sowieso was nicht.

  3. #3
    Registriert seit
    03.11.2011
    Beiträge
    18
    Hallo Tina,

    erstmal vielen dank für deine schnelle Antwort. Ich würde noch nicht sagen das meine ihre Reifehäutung schon hinter sich hat, da ich weder Bulbus noch die Häckchen sehen. Nur der blaue Punkt is bisher da. Meine Grammostola hatte jetzt erst ihre Reifehäutung gehabt und man sieht direkt den unterschied was ich bei der versi halt noch nicht beobachten konnte. Ich werde wohl nicht drum rum kommen das schönes Gespinnst kaputt zu machen um an ihn ran zu kommen

  4. #4
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.638
    Soweit ich weiß gibt es bei Avicularia versicolor auch keine ausgeprägten Tibiaapophysen, eher so bürstenartige, kurze Härchen.

  5. #5
    Registriert seit
    03.11.2011
    Beiträge
    18
    Also ich hab jetzt mal versucht Bilder zu machen, ich hoffe die helfen euch ein bisschen weiter...

    und ich habe die Kamera jetzt nicht schief gehalten oder so, sie liegt da wirklich genau so drin...

  6. #6
    Registriert seit
    01.11.2011
    Beiträge
    6
    hallo Tina,

    also auf den fotos kann man net viel sagen. aber ich denke mal wenn es sich um ein männchen handelt und er adult ist, dann kann es auch " altersschwäche " sein. um genau zu sagen ob es sich um ein adultes männchen handelt, bräuchtest du ein foto von den tastern. am besten von unten und gut beleuchtet. versuch mal ob du die taster vom netz freilegen kannst und ein foto machen ( bitte vorsichtig ). dann kann ich dir mehr sagen. wielange liegt die letzte häutung zurrück?

    lg mathias

  7. #7
    Registriert seit
    03.11.2011
    Beiträge
    18
    Hallo Mathias,

    also die letzte Hätung ist jetzt ca 4-5 Monate her. Seit März 2010 hat sie sich auch schon 4 mal gehäutet, würde ja zeitlich schon passen mit der Häutung jetzt. Ich werde dann jetzt mal versuchen ihn da raus zu holen, bringt ja alles nichts. Foto folgt dann...

    Lg Jenny

  8. #8
    Registriert seit
    03.11.2011
    Beiträge
    18
    also ich hab jetzt ganz vorsichtig angefangen des netz auf zu machen, er bewegt sich und ich glaub gleich stellt er sich wieder auf seine Beine.. mal sehen

  9. #9
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.638
    Hallo Mathias,

    hallo Tina,
    ich nehme an Du meinst Jenny?

    Fotos der Taster und/oder von unten wären dennoch interessant, vielleicht kommt das Tier ja aus dem Netz und lässt sich forografieren

  10. #10
    Registriert seit
    03.11.2011
    Beiträge
    18
    Sorry das es doch länger gedauert hat, habe sie rausgeholt in ne dose mit feuchtem Zewa gelegt und wollt einfach mal schauen wie sie sich so verhält. Laufen tut sie gar nicht wenn bewegt sie nur die Beine, als ich sie vorsichtig hinein getan habe hat sie wohl auch getrunken und ihre Beine haben angefangen so leichte wipp Bewegungen zu machen. Das eine Bein (wie auf dem Bild zu sehen) kommt gar nicht mehr runter. Habe versucht die vorderen Beine was anzuheben wegen eines Bildes aber sie zieht direkt zurück. Ich versuche aber noch nen besseres Bild zu machen, evtl hilft euch ein älteres Bild.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seltsames Verhalten meiner Pterinochilus Maurinus RCF
    Von D3ZZ im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.07.2012, 19:13
  2. Verhalten Avicularia versicolor
    Von Thomas B. im Forum Avicularia
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 09:25
  3. Avicularia seltsames verhalten
    Von marcooha im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.03.2012, 16:05
  4. Seltsames Verhalten meiner Acanthoscurria geniculata?
    Von libi im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.01.2012, 21:52
  5. Seltsames Verhalten meiner Psalmopoeus cambridgei. Brauche Rat
    Von Itzibitzi2010 im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 23:00