Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Brachypelma boehmei - krank? bin ratlos

Erstellt von .rosa, 05.06.2012, 21:04 Uhr · 7 Antworten · 2.732 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    05.06.2012
    Beiträge
    2

    Brachypelma boehmei - krank? bin ratlos

    Hallo zusammen,

    langsam aber sicher bin ich ratlos und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Mein Brachypelma Boehmei Weibchen ist ca. 2 Jahre alt. Sie war bisher immer recht aufgeweckt. Allerdings möchte sie seit Februar nicht mehr fressen. Anfangs habe ich mir keine Sorgen gemacht. Ich habe immer wieder gelesen und gehört, dass es durchaus vorkommen kann, dass eine VS vor einer Häutung längere Zeit nicht frisst. Ich habe es immer mal wieder mit unterschiedlichem Futter probiert. Anfänglich ging ich schließlich auch davon aus, dass sie sich häuten möchten, da sie immer weniger Brennhaare hatte. Aber nun mache ich mir langsam Sorgen, da sich auch Ihre Haut um die Gelenke herum auffällig komisch verändert. Zudem wirkt sie etwas träger als noch vor der letzten Fütterung. Sie reagiert nur noch schwerlich darauf, wenn ich ihr einen leichten Anstubser gebe. Weben mag sie auch nicht mehr so wirklich

    Ich habe mal zwei Links zu Bildern unten aufgeführt.

    Directupload.net - heju5p4y.jpg
    Directupload.net - eoz5pxlm.jpg

    Ich hoffe einer von euch kann mir weiter helfen.

    Vielen Dank

  2. #2
    Super-Moderator
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    4.429
    Ahoi!

    Wann hat sie sich zuletzt gehäutet und seit wann hast Du sie? Nenne bitte die Haltungsparameter. Bilder des Terrariums und der ges. Spinne <= wenns geht von oben und unten wären gut.

    Grüsse!

    Steffi

  3. #3
    Registriert seit
    05.06.2012
    Beiträge
    2
    Hi Steffi,

    danke für die schnelle Antwort. Die letzte Häutung ist ungefähr 1 Jahr her und ich habe sie seit ca. 1,5 Jahren. Das Terrarium ist 30x30x30. Habe auch ein Bild davon eingefügt. Bitte nicht wundern. Die Luftfeuchtigkeit ist im Moment recht hoch. Auf der Reptilienmesse am Sonntag in Frankfurt wurde mir empfohlen, dass Terrarium "neu" zu machen mit besonders feuchtem Boden. Ich habe nochmal ein Bild von der Spinne gemacht. Allerdings nur von oben. Von unten mag sie sich nicht zeigen und ich möchte sie im Moment auch ungern zu arg stressen. Aus den Beobachtungen der letzten Tage kann ich sagen, dass sie von unten nicht stark verändert aus.

    Directupload.net - jinr8i36.jpg
    Directupload.net - wq8p3p6z.jpg
    Directupload.net - ctt5lo6n.jpg

    Viele Grüße

    Sarah

  4. #4
    Registriert seit
    13.05.2009
    Beiträge
    682
    Hallo Sarah!

    Ich habe mir die Bilder des Terris und der Spinne mal angeschaut...

    Zur Spinne: die Kleine ist noch ganz gut genährt, deswegen solltest Du Dir wegen der Fastenmonate keine Sorgen machen! Die kahlen Stellen sind auch kein Grund zur Sorge, die Spinne hat sich lange nicht mehr gehäutet und hat schlichtweg "abgewetzte Knie" das heißt, die Haare auf den Knien sind weg und Du siehst nun den nackten glatten Chitinpanzer. Das ist nach der Nächsten Häutung wieder völlig i.O....
    Einzig und allein das Verhalten der Spinne gibt Grund zur Achtung... Wenn Spinnen träge sind kann das verschiedene Ursachen haben:

    1. Das Tier ist krank und geschwächt
    2. Dem Tier ist es zu kalt
    3. Das Tier ist gestresst und muss sich erst eingewöhnen

    Bei welcher Temperatur hält's Du die Kleine?

    Zum Terra: es sieht so aus, als hättest Du kokoshumus im Terri? Der Bodengrund ist ungeeignet für die Spinne. Er ist zu locker und nicht gragfähig... Im Forum findest Du viele gute Tipps für einen besseren Bodengrund? das Terri ist zu nass!!!
    Du kannst gern feuchte Blumenerde einfüllen, aber keineswegs derart feuchtes Substrat, das gefällt deiner Spinne gar nicht...


    Mein Tipp:

    KoKushumus raus, BlumenerDe rein, fest andrücken! Unterschlupf anbieten und Temperaturen so um die 23- 26 Grad halten (tagsüber)... ODann stresst Du die Spinne zwar noch einmal ganz gewaltig aber Du gibst ihr nach der Neueinrichtung die Möglichkeit, sich im Terri einzugewöhnen...

    LG

    Steffen

  5. #5
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.639
    Hallo,

    das Tier wird sich in diesem Sumpf schlicht und ergreifend nicht wohlfühlen.

    Auf der Reptilienmesse am Sonntag in Frankfurt wurde mir empfohlen, dass Terrarium "neu" zu machen mit besonders feuchtem Boden.
    Welcher Spezi empfiehlt einem denn sowas?

    Das hier genausowenig empfehlenswert für diese Art wie die so oft propagierte staubtrockene Haltung.

    Zuallererst gehört hier m.M.n. der Bodengrund ausgetauscht und das Substrat entsprechend befeuchtet.
    Soll heißen, nicht nass, aber auch nicht furztrocken.
    Dann sollte der Bodengrund wesentlich höher sein und die Höhle mit eingearbeitet werden und nicht einfach so auf lockeres Substrat draufgesetzt werden.

    Erhöhe - um auf eine ordentliche Bodengrundtiefe zu kommen - entweder den Steg oder lasse nach hinten ansteigen.

    Die Lampe gehört aus dem Terrarium raus; so tief wie die hängt ist das definitiv ein Risiko für das Tier.

  6. #6
    Registriert seit
    06.05.2007
    Beiträge
    2.291
    Moin,

    naja viel mehr Erde kann da wohl nicht rein. Ich finde das ganze Terrarium schlicht und ergreifend zu klein, oder täuscht
    das? Ist doch bestimmt so ein 30x30x20cm (Breite x Tiefe x Höhe) Terrarium? Ich würde schon mindestens eins nehmen,
    was 30cm hoch ist. 30x30x30cm oder 40x30x30cm wären besser. Zu dem Bodengrund wurde schon alles gesagt...
    Lampe definitiv raus! Über dem Terrarium anbringen.

    So richtig gut sieht die Spinne auch nicht aus, wenn ich ehrlich bin... ist das auf dem Carapax nur Dreck, oder eine alte
    Verletzung? Höhle kann sie nicht graben, die vorhandene ist in meinen Augen zu klein, immer auf dem Präsentierteller und
    bestimmt auch ein wenig gestresst dadurch und dementsprechend wenig Haare am Allerwertesten.

    Gruß, Julian

  7. #7
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.639
    Wenn ich ehrlich bin kommt mir das Terrarium auch arg klein vor, aber ich dachte es täuscht vielleicht.
    Ansprechender (für das Tier!) eingerichtet, würde es jedoch dennoch seinen Zweck erfüllen denke ich.

  8. #8
    Super-Moderator
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    4.429
    Ahoi!

    Das Terrarium könnte bestimmt grösser sein, aber in erster Linie ist es "sickenass" (wie wir im Rheinland sagen) und das trägt nicht unbedingt zum Wohlbefinden der VS bei.
    @TE: Ständiges "Anstubsen" zwecks "Überwachung" der Vitalfunktionen ist für die Spinne sicherlich stressiger als sie kurz für ein Foto aus dem Terrarium zu nehmen.

    Grüsse!

    Steffi

Ähnliche Themen

  1. Brachypelma smithi krank ??
    Von Kristian82 im Forum Brachypelma
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 20:07
  2. Ist meine Boehmei krank?
    Von Mav07 im Forum Krankheiten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.09.2009, 18:13
  3. Boehmei krank, aber was hat sie?
    Von Santa im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.11.2005, 15:14
  4. B.Boehmei krank!?
    Von Talitha im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.06.2003, 12:49
  5. B.Boehmei krank!?
    Von Talitha im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.06.2003, 12:32