Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

b. smithi eingebuddelt und zugesponnen

Erstellt von hObb1t, 13.08.2012, 16:58 Uhr · 11 Antworten · 3.195 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    16

    b. smithi eingebuddelt und zugesponnen

    Hmm ich hab mal eine Frage,
    einer meiner Spiderlinge hat sich zur hälfte eingebuddelt und seit vorgestern/gester (kam erst gestern wieder nach hause) sah ich sie nahezu fast zugesponnen und regungslos auf dem boden.
    Schimmel oder ähnliches schließe ich aus, da der kleine auch den ein ander anderen "ast" mit spinnenweben zugezogen hat was genauso aussieht...nur auf ihr wesentlich größer und dichter.
    Sie hat sich seitdem nicht mehr bewegt ...
    Ihre Beine sind auch nicht angewinkelt oder ähnliches...

    Plant sie eine Häutung oder ist sie von einer Krankheit befallen?
    Ich halte alle meine Spiderlinge gleich und sie is die einzige, die jetzt solche symptome aufweist.

  2. #2
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    16
    Foto(11).jpg

    Hier mal das Bild ...
    oben rechts ist sie zu finden ... ich finde sie wirkt auch auf einmal total blass


    EDIT: Das Bild hatte ich noch nicht gedreht...selbstverständlich oben links

  3. #3
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    1.066
    Troll???.....

  4. #4
    Denton Van Zan Gast
    Zitat Zitat von f_luxus Beitrag anzeigen
    Troll???.....
    Nichts zu kochen da???

  5. #5
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.639
    Hallo,

    ist die Frage von Dir ernst gemeint?

    Wenn ja, dann ist Dein Tier tot und mit Schimmel überzogen....
    Oder es handelt sich nur um die Haut, was ich eigentlich nicht glaube.
    Kannst Du das mal näher fotografieren?
    Oder noch besser: hol es heraus und schaue selbst.

  6. #6
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    16
    Ja sie war ernst gemeint

    Hmm ich versteh nur nicht warum ... halte alle gleich ... Belüftung stimmt und befeuchte sie alle 2 Tage leicht, so dass aber keine Staunässe entsteht.
    Tut mir leid für den kleinen ... dann kann der Thread wohl geschlossen werden :/

  7. #7
    Jeany Gast
    Woher willst Du wissen, dass die Belüftung stimmt? Aus dieser Perspektive kann ich nicht mal Lüftungslöcher erkennen. Dafür sieht es an einem Blatt auch wie Schimmel o.ä. aus. Schimmel würde wiederrum dafür sprechen, dass die Belüftung nicht okay ist.

    Andrea

  8. #8
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    16
    Habe auf dem Deckel ca 25-30 nadelgroße Löcher gestochen ...
    Ich habs mir von mehrere Youtube Videos und Forenberichten abgeschaut , wo diese das auch so gemacht haben. Zu Wenig/Falsch?

  9. #9
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.639
    Wenn das Substrat recht feucht war (nach dem es aussieht) - ja.
    Dann wäre eine zusätzliche Lüftungsfläche im unteren Bereich schon sinnvoll gewesen.

  10. #10
    BenM Gast
    wenn du nur den deckel perforiert hast, kann von "ausreichend" belüftung keine rede sein..
    wie soll die luft denn zirkulieren, wenn von unten nichts nachziehen kann??

    das mindeste wäre, im unteren bereich knapp über der erde weitere löcher zu stechen..

    wenn du "alle" so untergebracht hast, würde ich das bei den anderen schleunigst nachholen..
    sieht in der tat aus wie schimmel mangels belüftung..

    gruß, Ben

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Höhle zugesponnen
    Von Leela im Forum Avicularia
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.01.2015, 22:16
  2. Meine B. smithi hat sich eingebuddelt!
    Von Spiderman66 im Forum Brachypelma
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.10.2013, 17:32
  3. Höhleneingang zugesponnen
    Von Coxy im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 16:39
  4. Smithi hats Heimchen eingebuddelt
    Von Kruemel4Smithi im Forum Haltung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.03.2007, 22:07
  5. Frontscheibe zugesponnen...
    Von Spinnifex im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 23.09.2003, 13:38