Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Acanthoscurria geniculata bewegt sich kaum und häutet sich nicht

Erstellt von metallicat, 13.03.2013, 18:32 Uhr · 17 Antworten · 4.266 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    13.03.2013
    Beiträge
    7

    Acanthoscurria geniculata bewegt sich kaum und häutet sich nicht

    Hallo Leute, meine Acanthoscurria geniculata verhält sich seit einer ganzen Weile schon "komisch".
    Sie ist jetzt etwa zwei Jahre alt. Früher hat sie häufig in der Erde gebuddelt und kleine Höhlen gegraben, ab und zu mal ein Netz gewebt und ist sowohl tags als auch (vor allem) nachts im Terrarium herumspaziert. Seit einigen Monaten sitzt sie fast nur noch zusammengekauert in der Ecke. Tagsüber sowieso aber auch wenn ich nachts schaue sehe ich sie nur selten mal zum Wasser gehen und sich sonst kaum bewegen. Sie hat auch seit mindestens einem halben Jahr nicht mehr gegraben. Ich habe immer ausreichend Futter und Aquagel da, das Terrarium ist gut mit Erde gefüllt und mit echten Pflanzen bestückt, ich sprühe regelmäßig einen Teil der Erde mit Wasser an falls sie sich mal in eine feuchte Ecke setzen möchte und habe auch eine Lampe hingestellt die ich immer ein paar Stunden am Tag brennen lasse weil ich dachte vielleicht ist es zu kalt oder zu dunkel jetzt im Winter. Das mit der Lampe hatte ich vorigen Winter schon gemacht und manchmal hat sie sich dann sogar direkt unter die Lampe gesetzt, darum dachte ich, das sei vielleicht wieder eine gute Idee. Aber sie bleibt immer in ihrer Ecke sitzen so richtig zusammengekauert... Ich habe auch die Erde mal aufgefüllt und aufgelockert und gehofft dass sie dass vielleicht mal wieder zum graben motiviert aber leider war dem nicht so.
    Die letzte Häutung ist bestimmt schon fast ein Jahr her und ich warte jetzt die ganze Zeit darauf dass sie sich häutet denn sie hat schon seit einer Ewigkeit einen ganz kahlen Hintern. Ansonsten sieht sie aus wie immer und frisst auch regelmäßig, bewegt sich eben nur kaum noch

    Da sie meine erste Spinne ist und ich mich noch nicht so gut auskenne weiß ich nicht ob das Verhalten und die lange Zeitspanne zwischen den Häutungen vielleicht normal sein könnte oder ob sie am Ende noch krank ist. Vielleicht habe ich auch irgendwas falsch gemacht? Ich wäre jedenfalls sehr dankbar wenn mir jemand weiterhelfen könnte! Vielen Dank und LG, Inga.

  2. #2
    Super-Moderator
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    4.429
    Hi,

    kannst Du ein Bild der Spinne posten? (inkl. der Vorderbeine und der Taster)

    Grüsse!

    Steffi

  3. #3
    Registriert seit
    13.03.2013
    Beiträge
    7
    ...hab ich schon versucht, wollte eigentlich direkt eins mit anhängen aber ich hab mein Kabel für die Kamera bei meinen Eltern vergessen und mit dem Handy erkennt man nichts >.< Hab gehofft vielleicht fällt trotzdem schonmal jemandem was dazu ein... Ich bekomm das Kabel leider erst am Wochenende wieder dann werde ich auf jeden Fall eins machen! Schonmal danke für dein Interesse :-)

  4. #4
    Super-Moderator
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    4.429
    Hi,

    Skippy ist ein adultes Männchen und wenn die letzte Häutung ein Jahr her ist, wird er nicht mehr lange leben. Du hast mit der Haltung nichts falsch gemacht und er ist auch nicht krank.

    Grüsse!

    Steffi

  5. #5
    Registriert seit
    22.12.2012
    Beiträge
    136
    Zitat Zitat von metallicat Beitrag anzeigen
    Ich habe immer ausreichend Futter und Aquagel da
    Tu das Wassergel raus und mach normales Wasser rein, das Wassergel kann sie nicht aufnehmen und kann so beim "vollen Napf" verdursten.

  6. #6
    Registriert seit
    13.03.2013
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von Kasu Beitrag anzeigen
    Tu das Wassergel raus und mach normales Wasser rein, das Wassergel kann sie nicht aufnehmen und kann so beim "vollen Napf" verdursten.
    Nee das ist kein Problem, zumal ich da ja nicht alles mit Aquagel vollgeballert hab, ich tu unten welche rein und füll dann immer noch Wasser drauf, das hab ich zwei Jahre lang so gemacht und sie kann das auf jeden Fall aufnehmen. Die Grillen ersaufen sonst im Wasser^^ und auf der Aquageldose ist sogar ne Spinne drauf, darum bin ich auch mal ganz stark davon ausgegangen dass sich das Zeug eignet.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Belphe Beitrag anzeigen
    Hi,

    Skippy ist ein adultes Männchen und wenn die letzte Häutung ein Jahr her ist, wird er nicht mehr lange leben. Du hast mit der Haltung nichts falsch gemacht und er ist auch nicht krank.
    Bist du dir da sicher?? Du hast ja bestimmt mehr Ahnung als ich aber ich hoffe trotzdem sehr dass du falsch liegst :-( :-( wäre sehr traurig. Woran könnte denn sowas liegen? Irgendwas muss ja dann schief gelaufen sein? Ich hab oft gelesen dass die Tiere 15 Jahre alt werden können, da kann doch nicht nach zweien so einfach Schluss sein? Und woran hast du erkannt dass es ein Männchen ist?

  7. #7
    Registriert seit
    19.09.2012
    Beiträge
    54

    AW: Acanthoscurria geniculata bewegt sich kaum und häutet sich nicht

    Zitat Zitat von metallicat Beitrag anzeigen
    Nee das ist kein Problem, zumal ich da ja nicht alles mit Aquagel vollgeballert hab, ich tu unten welche rein und füll dann immer noch Wasser drauf, das hab ich zwei Jahre lang so gemacht und sie kann das auf jeden Fall aufnehmen. Die Grillen ersaufen sonst im Wasser^^ und auf der Aquageldose ist sogar ne Spinne drauf, darum bin ich auch mal ganz stark davon ausgegangen dass sich das Zeug eignet.

    - - - Aktualisiert - - -



    Bist du dir da sicher?? Du hast ja bestimmt mehr Ahnung als ich aber ich hoffe trotzdem sehr dass du falsch liegst :-( :-( wäre sehr traurig. Woran könnte denn sowas liegen? Irgendwas muss ja dann schief gelaufen sein? Ich hab oft gelesen dass die Tiere 15 Jahre alt werden können, da kann doch nicht nach zweien so einfach Schluss sein? Und woran hast du erkannt dass es ein Männchen ist?
    Moin,
    mach dir mal keine Sorgen über irgendwelche Fehler. Man erkennt bei deiner Spinne eindeutig die Schienbeinhaken, die nur Männchen haben. Männliche Tiere leben leider nach der Reifehäutung, nur noch kurze Zeit. Kann ein paar Monate selten auch mal mehr als ein Jahr sein. Ihre Lebensaufgabe ist das Suchen eines Weibchens zum Befruchten. Du kannst da absolut nichts für und wirst nichts daran ändern können. Dennoch mein Beileid.

    Lg

  8. #8
    Super-Moderator
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    4.429
    Hi,

    man kann auf dem Bild recht gut männliche Geschlechtsmerkmale erkennen (Skippy und ich stellen sich vor...) 15 Jahre und mitunter noch viel älter werden weibliche VS, bei Männchen ist nach 2 bis ca. 6 Jahren Ende. Nach der Reifehäutung (die Dein Tier leider bereits hinter sich hat) leben VS Männchen noch zwischen ein paar Monaten und 2 Jahren.

    Grüsse!

    Steffi

  9. #9
    Registriert seit
    13.03.2013
    Beiträge
    7
    Ok... das wusste ich nicht. Aber warum hat er denn dann die Haare am Hinterleib verloren? Ich dachte das passiert wenn eine Häutung bevorsteht. Wieso verliert er die denn noch obwohl er ausgewachsen ist? Oder ist das dann so eine Art Alterserscheinung?

  10. #10
    Registriert seit
    19.09.2012
    Beiträge
    54

    AW: Acanthoscurria geniculata bewegt sich kaum und häutet sich nicht

    Zitat Zitat von metallicat Beitrag anzeigen
    Ok... das wusste ich nicht. Aber warum hat er denn dann die Haare am Hinterleib verloren? Ich dachte das passiert wenn eine Häutung bevorsteht. Wieso verliert er die denn noch obwohl er ausgewachsen ist? Oder ist das dann so eine Art Alterserscheinung?
    Die Brennhaare schießen die auch mal so ab, beispielsweise wenn sie sich bedroht fühlen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Smithi bewegt sich kaum isst nicht trinkt nicht
    Von OlliK92 im Forum Brachypelma
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.01.2017, 15:04
  2. Grammostola frisst nicht, bewegt sich kaum
    Von Ali Na im Forum Grammostola
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.03.2016, 21:26
  3. B. vagans frisst nicht und bewegt sich kaum
    Von Tiera im Forum Krankheiten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.02.2013, 23:58
  4. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 14:45
  5. A.geniculata ... bewegt sich kaum mehr ...
    Von scenicus im Forum Acanthoscurria
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.08.2008, 07:10