Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 25

L. parahybana steckt mit ihren Chelizeren in alter Haut fest

Erstellt von Muffin, 08.11.2013, 16:59 Uhr · 24 Antworten · 4.575 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    29.05.2008
    Beiträge
    18

    L. parahybana steckt mit ihren Chelizeren in alter Haut fest

    Hallo ihr lieben,

    mein Paraphybana Spiderling (ca 1,5 cm) hat sich gestern erfreulicherweise gehäutet.

    Als ich später noch einmal nach ihr schaute, hing das Sternum noch fest an der Haut, während die Beine draußen waren.
    Am späten Abend habe ich sie in eine mit nassen Tüchern belegte Heimchendose umgesiedelt und habe die Luftfeuchtigkeit noch weiter erhöht.

    Ihre Haltungsparameter:

    Sie wohnt in einer HD mit im Deckel eingebauter Gaze.
    Temperaturen tagsüber sind 25-26°C, nachts 20-22°C.
    Luftfeuchtigkeit sind ca 60-70 %.
    Bodengrund ist Erde. Unterschlupf bisher noch ein aus einem Eierkarton ausgeschnittenes Stück.

    Ich sprühe jeden zweiten Abend in die Box.

    Gestern abend habe ich mit der Pinzette schon mal fast alle Beine von der Exkuvie abgetrennt.
    Im Laufe des heutigen Tages habe ich gesehen, dass die Haut sich vom Sternum schon mal gelöst hat, aber beide Chelizeren hängen noch in der alten Haut .

    Soweit sieht die Spinne noch ziemlich munter aus, aber ich weiß nicht, ob und wann es an der Zeit ist, einzugreifen?
    Was kann ich tun, wenn ich ihr helfen muss? Wie hoch ist die Gefahr, dass sie eins oder beide Beißwerkzeuge verliert?

    Bei mir ist vor ein paar Tagen eine wahre Häutungflut ausgebrochen. 8 Racker haben sich mittlerweile seit 4-5 Tagen gehäutet. Sogar mein Avi-sling hat sie gut überstanden.

    Danke im Voraus für eure Hilfe.

    LG, Muffin

    - - - Aktualisiert - - -

    Die Resthaut ,die sie hintergeschliffen hat, ist ab. Jetzt ist nur noch die Haut über ihren Chelizeren. Sie versucht jetzt die ganze Zeit,diese abzuziehen. Habe die Luftfeuchtigkeit noch einmal mit warmen Wasser erhöht.
    Grund zur Hoffnung?

    - - - Aktualisiert - - -

    Bin irgendwie schon ziemlich verzweifelt........ Bitte helft mir !!

  2. #2
    Registriert seit
    13.03.2012
    Beiträge
    705
    Hi,
    Um sie festzuhalten ist sie zu klein oder?
    Am besten wäre natürlich einweichen und versuchen abzumachen.
    Ansonsten, ja vllt bekommt sie es selbst ab, wenn es aufgeweicht ist.

  3. #3
    Registriert seit
    29.05.2008
    Beiträge
    18
    Hallo,
    sie ist so klein und flippig. Das Tier strotzt vor Lebensenergie.
    Leider kann ich sie nicht festhalten, auch weil ich Angst habe, etwas kaputt zu machen.
    Bekomme die Chelizeren mit der Pinzette nicht gegriffen.
    Habe die HD am späten Abend noch einmal mit warmen Wasser besprüht und ihr über Nacht Ruhe gelassen.
    Gebracht hat es leider nix. Was kann ich sonst noch tun?
    Spinne kurz in den Kühlschrank? Habe die HD jetzt noch einmal besprüht. Möchte so gerne helfen und weiß nicht weiter.....

  4. #4
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.639
    Hallo Muffin,

    kurze Info für Dich: die Art heißt Lasiodora parahybana, ohne das p das Du da mit eingefriemelt hast
    Ich habs im Titel mal abgeändert.

  5. #5
    Registriert seit
    29.05.2008
    Beiträge
    18
    Danke dir, Spidermum....

  6. #6
    Registriert seit
    13.03.2012
    Beiträge
    705
    Nein, in den Kühlschrank würde ich sie nicht tun.
    Wenn dann mit Backpulver betäuben.

    Es sind einzig und allein die Cheliceren betroffen? Das Labium und alles andere sind frei?

  7. #7
    Registriert seit
    29.05.2008
    Beiträge
    18
    Ja, nur die Chelizeren. Ich versuche mal, ein Foto zu machen

  8. #8
    Registriert seit
    13.03.2012
    Beiträge
    705
    Stress sie nicht zu sehr...
    Du könntest es mit betäuben versuchen.
    Falls sie ihre Cheliceren nicht mehr benutzen kann, gibt es zur not noch Möglichkeiten, dass sie es zur nächsten Häutung schafft.

  9. #9
    Registriert seit
    29.05.2008
    Beiträge
    18
    DSCI0378.JPG Ich hoffe, ihr könnt es darauf erkennen

    @ Lucy Ich versuche, sie möglichst wenig zu stressen und sie eher dazu bringen, sich die Haut selber abzustreifen.
    Ich glaube, sie weiß am besten, wie sie möglichst sanft abgestriffen wird.
    Mir macht nur das Zeitproblem wirklich Sorgen, dass die Haut darunter wirklich zu hart wird.
    Meinst du wirklich, das hat bis zur nächsten Häutung Zeit?
    Die wird leider erst wieder in 6-8 Wochen sein. Womit kann ich sie denn betäuben? Ich habe kein Kohlendioxyd zuhause...

    - - - Aktualisiert - - -

    Okay, jetzt verstehe ich das mit dem Backpulver...werde ich wirklich nur im Notfall anwenden

  10. #10
    Registriert seit
    13.05.2009
    Beiträge
    682
    Hi Muffin,

    Ich hab noch ne Verständnisgrage, da ich das auf dem Foto nicht erkennen kann. Wo genau hängt die alte Haut fest? An den Klauen? Sind die Chelizeren-Grundglieder mitgehäutet oder stecken die gesamten Chelizeren noch in der alten Haut? Wenn dem so ist, werden die Klauen wohl versteifen und das Tier hat keine Möglichkeit zu fressen...

    Die Frage nach dem Magen ist wichtig, da der alte Saugmagen oft an den Chelizeren-Exuvie mit dranhängt...

    Kannst Du ein Bild der Spinne von unten machen?

    LG
    Steffen

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meine Spinne steckt in ihrer Haut fest. Hilfe
    Von MiriOo im Forum Grammostola
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.06.2019, 08:31
  2. Spinne steckt in Haut fest
    Von Black_Death_29 im Forum Poecilotheria
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.11.2015, 13:32
  3. Chroma steckt in alter Haut
    Von wicked im Forum Haltung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.04.2011, 17:53
  4. Avi steckt in der Haut fest
    Von Alex82 im Forum Krankheiten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.08.2008, 18:52
  5. geni steckt in haut fest
    Von chamaeleon im Forum Haltung
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 18.04.2008, 12:24