Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Verklebtes Labium und Milben bei Poecilotheria metallica

Erstellt von blaue eliese, 06.11.2014, 10:00 Uhr · 3 Antworten · 1.356 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    19.02.2012
    Beiträge
    72

    Verklebtes Labium und Milben bei Poecilotheria metallica

    Guten Morgen!

    Ich habe heute früh ein kleines Problem bei meiner Poeci entdeckt.
    Sie saß zufällig an der Frontscheibe ihres Terrariums und ich habe die seltene Gelegenheit genutzt sie mir mal wieder genauer anzuschauen.
    Dabei ist mir aufgefallen, dass der Bereich um ihr Labium verklebt aussieht und ich bilde mir auch ein Milben gesehen zu haben.
    Das Tier hat eine Körperlänge von ca. 3cm und ist jetzt ein Jahr in meinem Besitz.
    Geschlecht weiß ich noch nicht, aber ich vermute das es ein Männchen ist. Der Ernährungszustand ist soweit ganz gut.

    Ich habe versucht ein Foto zu machen, aber Es hatte nicht wirklich Lust darauf und hat so ziemlich gleich die Flucht ergriffen. Ein Bild konnte ich zwar machen, aber ich glaube nicht, dass man darauf irgendwas erkennen kann durch die Spiegelungen der Scheibe.

    Nun zu meiner Frage:

    Was tun? Rausfangen, betäuben (bis jetzt noch nie gemacht), Terra neu machen, Milben entfernen (wie?) ????
    Oder: Abwarten und Tee trinken???

    Danke schon mal!
    Katja

  2. #2
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    1.904
    Hallo

    Bevor sich keiner mehr meldet: Schreibe hier den Nutzer „Mark. E.“ an und weise ihn auf diesen Thread hin.

    Gruß

  3. #3
    Registriert seit
    13.05.2009
    Beiträge
    682
    Hallo Katja!

    Ich denke ohne Fotos kann Dir hier wirklich keiner helfen... Daher kannst Du die Spinne in einer sauberen HD einfangen und dann (OHNE BETÄUBUNG) Fotos des Labiums und des kompletten Tieres machen! Auch der Milben. Wenn das Tier noch die Kraft hat zu flüchten, ist Hopfen und Malz noch nicht verloren...

    LG

    Steffen

  4. #4
    Registriert seit
    19.02.2012
    Beiträge
    72
    Moin,

    Ich glaube ich habe umsonst Panik gemacht. Zumindest was das Labium anbetrifft. Das Tier saß heute früh wieder an der Frontscheibe (hat wohl Hunger) und das Labium sah wieder völlig normal aus. Auf der Spinne selbst konnte ich auch keine Milben mehr sehen. An der Scheibe saßen allerdings noch ein paar.
    Wenn das jetzt noch so ausgesehen hätte wie gestern, hätte ich sie heute schon aus ihrem Dschungel geholt und für bessere Fotos in eine HD verfrachtet.
    So wie es jetzt aussieht lass ich sie wohl eher wo sie (er) ist, schneide den Pflanzenwuchs zwecks besserer Übersicht etwas zurück und werde sie eine Zeit lang etwas trockener halten. Ich hoffe, dass ich so die Milben loswerde.
    Ich hatte vor ein paar Wochen in meiner Heimchenzucht mit Milben zu kämpfen (welche dazugesetzt und so wohl eingeschleppt), die genau so aussahen. Die Heimchen habe ich komplett entsorgt und im neuen Ansatz auch keine mehr gefunden. Aber eventuell sind so ein paar bei der Spinne mit gelandet, die sich aufgrund des Klimas wohl ein wenig vermehrt haben.
    Was dass am Labium war kann ich nicht sagen. Es sah nicht so weißlich aus wie es bei Nematoden beschrieben wird. War eher grau und im Nachhinein hat sie vielleicht da nur Dreck dran gehabt vom Wohnungsputz(?).
    Ich beobachte das weiter, werde mal Futter anbieten und bei Bedarf berichten.

    Aber Danke für die Antworten

    Gruß Katja

Ähnliche Themen

  1. Labium ist verfärbt.
    Von Spinni-an-der-Wand im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.04.2017, 10:10
  2. Avicularia versicolor weiße kruste am labium
    Von yves.pain im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.06.2012, 20:56
  3. Avicularia azuraklaasi - weißliche Flüssigkeit am Labium?
    Von Knödelsepp2 im Forum Krankheiten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.07.2011, 01:30
  4. Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 13.01.2009, 21:57
  5. Was ist das am Labium? [BILD]
    Von S!L3NC3R im Forum Krankheiten
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.08.2008, 21:19