Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Pilzbefall nahe den Lungen

Erstellt von Methabolica, 05.02.2017, 19:04 Uhr · 11 Antworten · 788 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    20.07.2002
    Beiträge
    30

    Pilzbefall nahe den Lungen

    Guten Abend,

    ich vermute Pilzbefall an der Unterseite meiner X. imannis. Sie frisst seit ca. 2 Wochen nicht. Da fiel mir ein Pilz in der Faunabox auf. Sie sitzt erstmal in einer leeren, trockenen Box mit Wassernapf.

    Weil die Stelle nahe den Lungen ist, kann man sie wohl nicht mit Alkohol behandeln. Was ist das beste, was ich tun kann?

    Habt Dank!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken


  2. #2
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    204
    Milben- Pilz- oder Wurmbefall bei der Vogelspinne - Was ist zu tun?

    Salbe sollte aber funktionieren wenn du sie festhältst und mit einen Ohrenstäbchen die Salbe aufträgst aber welche Salbe die beste ist kann ich dir nich sagen...

  3. #3
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.638
    Hi,

    ich würde da erstmal gar nichts tun. Vor allem ist Pilz nicht gleich Pilz....was für ein Pilz soll das denn sein im Terrarium?

  4. #4
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    204
    Im Buch steht Breitband Antimykotikum als Salbe aber im Buch steht auch viel Müll wie ich hart lernen musste.
    @ Metha
    Is das vielleicht nur ein Spinnenschiss oder bist dir sicher das,dass nicht normal ist?

  5. #5
    Registriert seit
    21.04.2013
    Beiträge
    291
    Hey Genifreak, kannst du mal nachlesen wo ich son Medikament herbekomme? Apotheke, Arzt, E-Bucht oder wo? Gibts das auch auf Börsen?

  6. #6
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    204
    Volker von Wirth schreibt das sowas mit einer herkömmlichen Breitband-Antymykotikum-Salbe, mittels Spezialgriff und Wattestäbchen behandelt werden kann!
    Ich hatte auch mal ein anderes Buch das hab ich aber einen Kumpel geschenkt da stand ähnliches drin und dort stand auch das sowas in der Apotheke zu bestellen ist...
    Ich hab da aber auch nicht soviel Ahnung von der Materie, ich werd aber mal gucken ob ich was finde weils mich selber auch interessiert

  7. #7
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    204
    So hier ist jemand im anderen Forum der Salbe benutzt hat um seine Spinne vom Pilz zu heilen, die Salbe die er benutzt hatte hieß Mykofungin und ist eine Salbe die für Menschen benutzt wird wenn untenrum mal juckt oder brennt...
    Vogelspinnen.info [Forum - Thema: Pilzbefall]
    Kommt bestimmt voll cool wenn man in der Apotheke bei der Kassiererin steht und sagt meine Spinne hat eine Pilzinfektion und brauch da mal eine Salbe!

    Ich selber würde meine Spinne erstmal in Quarantäne setzen und trockener halten bevor ich zur Salbe greifen würde!
    Es wäre bestimmt auch ratsam die nächste Häutung abzuwarten falls die letzte Häutung schon länger her ist und es möglich ware das sie sich bald häutet...

    Ich sag aber nochmal ganz klar das ich kein Profi bin!!!

  8. #8
    Registriert seit
    20.07.2002
    Beiträge
    30
    Danke für die zahlreichen Antworten.

    Es sah schon etwas pelziger als Spinnenkot aus. Aber stimmt, das kann man verwechseln.

    Ich habe sie 7 Tage in einer beinahe leeren Breeding Box absolut trocken gehalten (Wassernapf angeboten). Vorher mit Backpulver bestäubt, das den Pilz austrocknen soll. Den Spinnengriff würde ich mich nicht trauen, deswegen kam die Salbensache nicht in Frage für mich.

    Jetzt sitzt sie in einem ExoTerra-Terrarium, welches besser be- und entlüftet. Sie macht einen muntereren Eindruck. Ich werde ihr Futter anbieten.

  9. #9
    Registriert seit
    21.04.2013
    Beiträge
    291
    Zitat Zitat von geniculatorfreak Beitrag anzeigen
    So hier ist jemand im anderen Forum der Salbe benutzt hat
    Der Freak hat wieder zugeschlagen. Wie grausam schön.

    Wenn dein Wissen schon lediglich auf das nachblubbern von irgendwelchem Geschwätz im www basiert hier ein Ratschlag: Fresse halten!

    Behandlungen sollten grundsätzlich nur nach vorheriger Absprache mit einem fachkundigen Arzt für Spinnentiere erfolgen. Mark ist da garantiert die beste Adresse. Auf verdacht und weils irgendein Voll-Freak hier niederschreibt ist die denkbar dümmste Maßnahme.

    @Methabolica: wenn du den Spinnengriff nicht beherrscht, wie hast du die Stelle mit Backpulver versorgt? Einfach Packung aufgerissen und grob drübergeschüttet? Oder hast du es auf den Boden gegeben und das Tier drüberbugsiert?

    Zitat Zitat von geniculatorfreak Beitrag anzeigen
    Ich sag aber nochmal ganz klar das ich kein Profi bin!!!
    Das ist dein bisher qualitativ bester Beitrag in sämtlichen von dir verwursteten threads. Ich denke drüber nach dich hierfür zu bewerten... ach nö, ist zu aufwendig.

  10. #10
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    204
    @ Lightman du musst es nicht übertreiben und hättest du richtig gelesen dann wüsstest du das ich das mit der Salbe als letzte Möglichkeit vorgeschlagen habe...
    Du kriegst jetzt ne Bewertung von mir!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 17:03
  2. Boehmei verletzung an den Lungen?!
    Von just_mic im Forum Haltung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.09.2003, 14:52
  3. Spinne "drückt" sich auf den Boden
    Von Muelli im Forum Haltung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.06.2002, 21:15
  4. Pilzbefall bei B. Smithi! Behandlung?
    Von GammaRay im Forum Haltung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.05.2002, 15:38
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.10.2001, 16:08