Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Hilfe: C Versicolor frisst nicht

Erstellt von JustJack, 27.07.2019, 09:28 Uhr · 16 Antworten · 608 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    12.05.2019
    Beiträge
    26

    Hilfe: C Versicolor frisst nicht

    Hallo allerseits, ich hab da ein Problem.

    Vor zwei Wochen ist bei mir ein C Versicolor Sling in der 2. (?) Fresshaut eingezogen. Er ist grade noch ein Winzling von wahrscheinlich nichtmal einem cm KL (so zappelig wie der kleine Kerl ist, könnte nachmessen schwierig werden.)
    Ich halte ihn in einer umfunktionierten Rocher-Box (Idee von The Dark Den auf Youtube) mit Walderde und einem (zugegebenermaßen zu großen) Stück Korkrinde bei Raumtemperatur (und etwas darüber) und moderater Feuchtigkeit. Belüftung ist reichlich vorhanden, sodass sich nie Staunässe bildet.

    Das Problem ist, dass der Kleine nicht frisst. Ich habe bis jetzt Mehlwürmer und Maden ausprobiert, wenn ich welche in die Finger bekomme werden auch noch Mikroheimchen und Schabennymphen getestet. Asseln wollte ich auch noch probieren, möchte aber die Zucht mit wilden Asseln erstmal eine Weile laufen lassen, um Krankheiten auszuschließen.
    Sowohl Mehlwürmer als auch Maden habe ich lebendig und tot angeboten aber das Ergebnis war das gleiche.

    Ich habe selbst ein paar Theorien, woran das liegen könnte:
    - Die Futtertiere könnten zu groß sein. Ich habe noch nichts kleineres gefunden. Glaube ich eigentlich nicht, da Slings ja auch Aas fressen und deshalb auch an ein zu großes totes Würmchen rangehen müssten. Meine C Cyaneopubescens in der gleichen Größe hat damit jedenfalls kein Problem. Die frisst, was sie schafft, den Rest fische ich wieder raus.
    - Das Terrarium ist nicht optimal. Ich habe mich natürlich schlau gelesen und versucht, die Haltungsbedingungen so gut wie möglich hinzubekommen, reichlich Belüftung, nicht zu viel Feuchtigkeit etc. Könnte das Terra evt zu groß sein? Meine P irminia fühlt sich auf jeden Fall in einem ähnlichen Terra pudelwohl und hat sich grade zur Häutung verkrochen (zumindest vermute ich das)
    - Ich habe einen ungewöhnlich ängstlichen Kollegen erwischt und er hat einfach noch zu viel Schiss. Hat da jemand Erfahrungen mit der Spezies?
    - Milben. Mit viel Fantasie kann man winzige weiße Punkte auf dem Carapax erkennen. Fotos kann ich da vergessen, da können wir froh sein, wenn man die Spinne erkennt. Wenn alle Stricke reißen, gucke ich mir das mal unterm Binokular an der Uni an, dafür müsste ich die Spinne aber betäuben und das würde ich gerne vermeiden.
    - Beim Versand oder der letzten Häutung ist was daneben gegangen, sodass er jetzt nicht fressen kann.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit der Spezies gemacht und kann mir jetzt aus der Patsche helfen? Ich weiß echt nicht mehr weiter.

    Viele Grüße
    Euer Jack


  2. #2
    Registriert seit
    24.07.2019
    Beiträge
    7
    Vielleicht zum Arzt gehen? Ich hatte noch nie sowas..

  3. #3
    Registriert seit
    12.05.2019
    Beiträge
    26
    Danke für den Tipp, die Idee hatte ich auch schon. Aber ich schätze, bei der Größe der Spinne wird der sich bedanken...
    Und für einen Spezialisten habe ich kein Geld

  4. #4
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    1.349
    Hallo, meine erste Vermutung wäre ja, dass sie sich häuten wird. Da machen die vorher eine Fresspause.
    Belüftung stimmt ja nach Deiner Aussage, ich gehe davon aus, dass Du oben und unten Löcher gebohrt hast.

  5. #5
    Registriert seit
    12.05.2019
    Beiträge
    26
    Zitat Zitat von Bärbel80 Beitrag anzeigen
    Hallo, meine erste Vermutung wäre ja, dass sie sich häuten wird. Da machen die vorher eine Fresspause.
    Belüftung stimmt ja nach Deiner Aussage, ich gehe davon aus, dass Du oben und unten Löcher gebohrt hast.
    Du vermutest richtig, oben hinten, unten vorne und an den Seiten runter sind Löcher. An Häutung hatte ich auch schon gedacht, aber das Abdomen ist relativ klein, deswegen bin ich mir nicht sicher.

  6. #6
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    1.349
    Probier doch mal Mikroheimchen oder weisse Asseln, die kannst Du gut im Gespinst platzieren. Meine beiden versis waren schon einen guten Zentimeter groß und gingen ohne Probleme an kleine Heimchen ran.

    Meine haben inzwischen gut 3 cm Körperlänge und haben auch kleine Abdomen, obwohl ich gut füttere. Bin das halt von den Bodenbewohnern anders gewöhnt, die werden schnell rundlich. Versis haben da eher längliche Abdomen, und ich mach mir auch immer Sorgen, dass sie zu wenig Futter bekommen. Aber daran kanns nicht liegen. Die bekommen jede Woche ca. 3 große Heimchen.

  7. #7
    Registriert seit
    12.05.2019
    Beiträge
    26
    Zitat Zitat von Bärbel80 Beitrag anzeigen
    Probier doch mal Mikroheimchen oder weisse Asseln, die kannst Du gut im Gespinst platzieren. Meine beiden versis waren schon einen guten Zentimeter groß und gingen ohne Probleme an kleine Heimchen ran.

    Meine haben inzwischen gut 3 cm Körperlänge und haben auch kleine Abdomen, obwohl ich gut füttere. Bin das halt von den Bodenbewohnern anders gewöhnt, die werden schnell rundlich. Versis haben da eher längliche Abdomen, und ich mach mir auch immer Sorgen, dass sie zu wenig Futter bekommen. Aber daran kanns nicht liegen. Die bekommen jede Woche ca. 3 große Heimchen.
    Sie hat bis jetzt kein richtiges Gespinst gebaut, ich hoffe, dass sich das bald ändert. Mal sehen, ob ich irgendwo Mikros auftreiben kann, sonst kaufe ich ganz normale kleine Heimchen und verfüttere die Jungtiere.
    Danke erstmal für die Ratschläge. Ich probiere mal ein bisschen mit anderen Futtertieren herum, irgendwas muss sie ja fressen.

    - - - Aktualisiert - - -

    IMG_20190728_000057.jpg
    Ich habe Mal ein Foto gemacht, hoffentlich erkennt man was. Diese weißen Punkte machen mir Sorgen...

    - - - Aktualisiert - - -

    IMG_20190728_000040.jpg
    Noch eins, vielleicht ein bisschen besser

  8. #8
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.570
    Versuch es mal mit (lebenden) Fliegen. Sollten zur Zeit sehr gut zu finden sein.

  9. #9
    Registriert seit
    24.07.2019
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von JustJack Beitrag anzeigen
    Danke für den Tipp, die Idee hatte ich auch schon. Aber ich schätze, bei der Größe der Spinne wird der sich bedanken...
    Und für einen Spezialisten habe ich kein Geld
    Achso... Wie fühlt sich das Tier heute?

  10. #10
    Registriert seit
    12.05.2019
    Beiträge
    26
    Zitat Zitat von Ulrikerike Beitrag anzeigen
    Achso... Wie fühlt sich das Tier heute?
    Sie ist auf jeden Fall ruhiger als in den letzten zwei Wochen. Ich habe die Terrarieneinrichtung überarbeitet und sie scheint es gut zu finden.
    Parasitäre Milben kann ich so gut wie ausschließen, vielleicht haben die sich einfach zu stark vermehrt und so die Spinne wuschig gemacht. Jetzt lasse ich das Terra austrocknen um eventuelle Milbenpopulationen zu dezimieren.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. A. Versicolor frisst nicht Oo
    Von Renee im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 19:56
  2. A.Versicolor frisst nicht
    Von JackJohnson im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 19:15
  3. bitte um hilfe: B. smithi frisst nicht
    Von gti16v im Forum Haltung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.02.2008, 19:24
  4. meine Avi.Versicolor frisst nichts mehr
    Von WernerS. im Forum Haltung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.08.2007, 19:23
  5. Versicolor - frisst nicht
    Von grindcore im Forum Haltung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.11.2005, 11:54