Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

L. Parahybana Bock kann nicht fressen

Erstellt von Grinchbabe, 06.01.2021, 11:24 Uhr · 4 Antworten · 674 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    21.09.2019
    Beiträge
    3

    L. Parahybana Bock kann nicht fressen

    Hallo zusammen, ich habe das ganze Forum schon durchsucht bisher, in der Hoffnung, das jemand schonmal die gleiche Erfahrung gemacht hat wie ich. Ich bin sehr verzweifelt und habe Angst, daß mein Tier bald stirbt. Nun zum Problem : Mein adulter Bock hatte die RF ca vor 1,5 Jahren, mein Tier ist schon sehr abgemagert. Hat aber bisher immer keine Anstalten gemacht was zu fressen.
    Nun scheint er wieder Appetit zu haben und jagt die schabe im Terri, fängt sie auch u dann beobachte ich das er seine fangklauen scheinbar nicht mehr benutzen kann, es kommt mir vor, als ob er nicht zu beißen kann (die Zähne sind nicht abgebrochen oder iwas, sehen ganz normal aus). Er versucht es immer u immer wieder aber schafft es nicht, was soll ich nur machen? Der Gedanke das meine VS qualvoll verhungert macht mich verrückt..... Hab neulich sogar schon eine schabe angeritzt damit er so evtl leichter rankommt, aber auch das schafft er einfach nicht 😢

  2. #2
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    1.437
    Hallo.
    na da hat er doch ein super Alter nach der RH erreicht. Ein adultes Männchen stellt nach der RH nach und nach das Fressen ein, weil er nur noch die Verpaarung zum Ziel hat und auf der Suche nach einem Weibchen ist. Er wird dann halt immer magerer und abgewrackt. Und wird dann irgendwann sterben.
    Oft schaffen sie es nicht mal so lange zu überleben wie Deiner.
    Die Spielerei mit der Schabe kann ich mir nicht so wirklich erklären. Ich glaube nicht, dass er wirklich fressen will. Entweder nervt sie ihn oder er hält sie auf Grund der Bewegung im Terra im ersten Moment für eine geeignete Partnerin, was er dann erst erkennt, wenn er dran ist, dass es nicht so ist.
    Auf jeden Fall kann ich Dir soviel sagen, dass es völlig normal ist, wie seine Entwicklung verläuft und das es auch normal ist, dass die Kerlchen letztlich sozusagen verhungern und sterben. Das ist der Lauf der Natur. Damit musst Du Dich leider anfreunden.

  3. #3
    Registriert seit
    21.09.2019
    Beiträge
    3
    Danke für die schnelle Antwort, zuerst hatte ich auch das Gefühl das es sein kann das er dachte es wäre ein Weibchen, als ich aber die "angeritze" schabe rein habe konnte ich beobachten das er versucht hat iwie an den "Saft" der aus der schabe austrat versucht hat, das zu essen (hat sich Immer wieder so platziert das er da evtl dran kommt).... Nun ja ich weiß das es bald das Ende bedeutet (leider).... Habe aber doch noch Hoffnung gehabt ☹️

  4. #4
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    1.437
    Ich denke er war einfach nur scharf auf die Feuchtigkeit. Weiss ja nicht wie Du ihn hältst. L. parahybana mag feuchten Boden.
    Er wird nicht mehr fressen und wird auch nicht mehr lange leben denke ich.

  5. #5
    Registriert seit
    21.09.2019
    Beiträge
    3
    Liebe Bärbel sei mir bitte nicht böse aber L. Parahybana mag keinesfalls einen feuchten Boden, sie ist ein steppenbewohner, und mag es daher trocken..... Ich weiß das er nicht mehr lange leben wird, ich wusste nur nichts mit diesem komischen Verhalten anzufangen, konnte ich bisher noch nie beobachten bei einer VS. Hatte gehofft, jemand hat schonmal eine ähnliche Erfahrung gemacht. Heute "spinnt" er total, er ist gerade dabei erneut (zum 4. oder 5. Mal) ein spermanetz zu bauen.....
    Lg

Ähnliche Themen

  1. L. parahybana beim Fressen
    Von _olli_ im Forum Bilder
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.12.2013, 00:38
  2. Brachypelma boehmei kann nicht mehr fressen?!
    Von Charly07 im Forum Brachypelma
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 25.10.2012, 16:53
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.02.2012, 18:43
  4. Kann eine Spinne zuviel fressen?
    Von SirAnton im Forum Futter
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.12.2011, 13:18