Seite 2 von 50 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 494

Erfahrungsberichte über das "dyskinetische Syndrom"

Erstellt von irminia, 03.08.2007, 11:18 Uhr · 493 Antworten · 136.940 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    10.12.2005
    Beiträge
    4.635
    Huhu,

    so, der Thread ist sticky. Wäre gut, wenn sich viele beteiligen würden ... vielleicht findet man ja echt was raus.
    Ich selber hatte zum Glück noch keinen solchen Fall *3x auf Holz klopf*

    Gruss
    janet


  2. #12
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    154
    Hallo,
    was vll. noch wichtig ist, welchen Bodengrund ihr nehmt? Woher und mit was mischt ihr ihn? (z.B mit seramis, sand, o.ä)
    Sind eure Futtertiere aus dem Internethandel oder dem Zooladen um die Ecke?
    Habt ihr mal Wildfutter (selbstgesammelt) verfüttert und wenn ja was?
    Wann wurde das Terrarium das letzte mal gereinigt?



    MfG Timmy

  3. #13
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    251
    Zitat Zitat von janet Beitrag anzeigen
    Huhu,

    so, der Thread ist sticky. Wäre gut, wenn sich viele beteiligen würden ... vielleicht findet man ja echt was raus.
    Ich selber hatte zum Glück noch keinen solchen Fall *3x auf Holz klopf*

    Gruss
    janet
    Moin,
    Super janet vielen Dank.
    Wie ich sagte habe ich heute das erstemal editiert.
    Mal sehen wie es weiter geht

    Gruß Rusty/Sven

  4. #14
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    251
    Zitat Zitat von Timmy339 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    was vll. noch wichtig ist, welchen Bodengrund ihr nehmt? Woher und mit was mischt ihr ihn? (z.B mit seramis, sand, o.ä)
    Sind eure Futtertiere aus dem Internethandel oder dem Zooladen um die Ecke?
    Habt ihr mal Wildfutter (selbstgesammelt) verfüttert und wenn ja was?
    Wann wurde das Terrarium das letzte mal gereinigt?



    MfG Timmy
    Moin Timmy
    Also Bodengrund war immer verschieden bei den Fällen.Also nicht nur bei mir, auch bei anderen.Meine Futtertiere beziehe ich aus dem Netz aber auch aus Zooläden.Alle meine Spinne bekommen das gleiche.Terri reinigen noch nie gemacht.


    PS:Axo zur der seemanni die 1-... Infos mache ich morgen.Alter usw also die regalis war aber eine Nachzucht die seemanni ist ein Wildfang.



    Gruß Rusty

  5. #15
    Registriert seit
    14.07.2007
    Beiträge
    66
    leider musste ich meinen ertsen beitrag aktualisieren. hab heute nacht ne kleine velutina verloren. was mir auffiel ist, daß sie die ersten anzeichen am tag an dem meine amazonica gestorben ist bekam. inzwischen (vor zwei wochen) hat es auch meine juvenile irminia erwischt, sie lebt bis jetzt noch, deshalb warte ich erst mal noch ab mit dem ausführlichen bericht. was mir aber auffiel ist, daß sie die anzeichen 8 tage nach dem ich sie gefüttert hatte bekam. ich hab gesehen, daß die heuschrecke von den pflanzen gefressen haben muß, die im terri drin sind. vielleicht war das hier die ursache?! ich hab von den heuschrecken noch weitere 3 verfüttert an andere spinnen, die bis jetzt keine anzeichen haben. darum vermute ich ganz stark, daß es in diesem fall vielleicht an den gefressenen pflanzen im terri liegen muß. ich weiß auch gar nicht ob sie giftig sind. ich schau mal meine pflanzenbücher weiter durch und im netz noch, vielleicht finde ich die pflanzen ja doch noch irgendwo.

  6. #16
    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    167
    hallo
    habe heute glaub ich erste anzeichen von ds an meiner rosea gesehen.
    sie hat sich heute erst mal einen richtigen teppich gesponnen, dachte zuerst sie will sich villeicht heuten. danach setzte sie sich an einem korkstück ab und nach einiger zeit ruderte sie völlig planlos ein paar mal mit ihren beinen rum.
    habe jetzt noch mal nach ihr geschaut und hab sie auch einfach mal ganz vorsichtig angestupst. sie reagierte gar nich, oder nur mit einem zusammen zucken.
    sollte ich sie wohl erst mal unter quarantäne stellen? wie weit sollte sie denn von den anderern terris entfernt werden? also nur ein paar meter oder gleich in nen anderen raum??
    haben eure spinnen auch plötzlich solche anzeichen von ds gehabt, oder hat sich das langsam immer mehr gesteigert?
    MFG uli

  7. #17
    Registriert seit
    07.02.2003
    Beiträge
    26
    Ich hab 2 Brachypelmen mit diesem Problem. Die beiden leben aber schon seit vielen Monaten damit.
    Bei der B. boehmei (juvenil) hat es sich seit der letzten Häutung ziehmlich verbessert, deswegen bin ich da guter Hoffnung, dass sie sich vielleicht erholt.
    Bei der B. auratum (auch juvenil) ist es konstant schlecht, aber sie frisst genug - Hinterleib ist ordentlich groß. Bei ihr ist es aber auch erst in dieser Häutungsphase aufgetreten, also mal sehn, wie es sich entwickelt.

    Haltung:
    Tags 26-28 °C, nachts 22-23 °C
    Bodengrund: Blumenerde mit einer Ecke Seramis, Bodengrund weitgehend trocken, 1/4 um den Wassernapf aber feucht
    Futter: Heuschrecken
    Geschlecht: 0.0.1 (je)
    Herkunft: Züchter

    Hab vor 2 Wochen die B. auratum in eine Faunabox mit Kokosmehl und Wasserschälchen umgesetzt, weil ich die Vermutung hatte, es könnte vllt. an Stäuben vom Seramis liegen, na mal abwarten...

  8. #18
    Registriert seit
    25.05.2007
    Beiträge
    184
    hi...
    Die Robustum, von der ich (666666) auf Seite 1 erzählte
    ist nun verendet.
    In der HD war es sehr trocken, ihr abdomen wurde faltig.
    Dann machte ich das ganze wieder feuchter: dann
    kam der Pilz wieder viel stärker. Ein Mittelmass war
    nicht zu finden.
    Vor ca. 2 Wochen ist sie also (denke an Dehydration)
    gestorben......

    sad greez mele

  9. #19
    Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    198
    Hi,

    leider musste ich meinen ertsen beitrag aktualisieren. hab heute nacht ne kleine velutina verloren. was mir auffiel ist, daß sie die ersten anzeichen am tag an dem meine amazonica gestorben ist bekam. inzwischen (vor zwei wochen) hat es auch meine juvenile irminia erwischt, sie lebt bis jetzt noch, deshalb warte ich erst mal noch ab mit dem ausführlichen bericht. was mir aber auffiel ist, daß sie die anzeichen 8 tage nach dem ich sie gefüttert hatte bekam. ich hab gesehen, daß die heuschrecke von den pflanzen gefressen haben muß, die im terri drin sind. vielleicht war das hier die ursache?! ich hab von den heuschrecken noch weitere 3 verfüttert an andere spinnen, die bis jetzt keine anzeichen haben. darum vermute ich ganz stark, daß es in diesem fall vielleicht an den gefressenen pflanzen im terri liegen muß. ich weiß auch gar nicht ob sie giftig sind. ich schau mal meine pflanzenbücher weiter durch und im netz noch, vielleicht finde ich die pflanzen ja doch noch irgendwo.
    Was sind das für Pflanzen? Wo haste die her? Vielleicht sind das ja gespritzte (gegen Insekten) Pflanzen, und die Spinne nahm das dann auch auf!

    Lg Joel C.

  10. #20
    Registriert seit
    14.07.2007
    Beiträge
    66
    die eine pflanze hatte ich in nem zoogeschäft gekauft, weiß aber nich genau was für eine das is. bei der anderen weiß ichs auch nich, die hab ich in nem baumarkt gekauft. ist so ne art bäumchen mit größeren runden blätter. normal wasch ich alle pflanzen ab, bevor sie in die terris kommen, aber die hab ich vor lauter hektik vergessen abzuwaschen. wie schon geagt, die heuschrecke hat deffinitiv von dem bäumchen gefressen.

    bis jetzt lebt die spinne noch, sie frisst auch gut und sitzt oft ganz normal da. nur sie sitzt halt immer nur auf dem boden. bis zur nächsten häutung vergeht noch einige zeit, sie hat sich erst gehäutet. mal sehen, ob es danach noch ein stück besser geht. *hoff*

Seite 2 von 50 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hat meine Pözzi das dyskinetische Symdrom?
    Von spinnenfreak22 im Forum Krankheiten
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.12.2014, 21:52
  2. Poecilotheria regalis Erfahrungsberichte
    Von HHC im Forum Poecilotheria
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 21:15
  3. Erfahrungsberichte über das "dyskinetische Syndrom"
    Von irminia im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 250
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 17:15
  4. Gruppenhaltung; Erfahrungsberichte
    Von OliverS im Forum Haltung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.09.2008, 09:58
  5. Dyskinetisches Syndrom
    Von Daniel81 im Forum Haltung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.02.2008, 14:35