Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

Jetzt wirds eng in Hamburch

Erstellt von theraphosa71, 28.03.2012, 16:50 Uhr · 21 Antworten · 4.877 Aufrufe

  1. #1
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    2.491

    Jetzt wirds eng in Hamburch

    Grundsätzliches Verbot in Hamburg Haltung von gefährlichen Tieren / März / 2012 / Menschen in Hamburg / Hamburg aktuell / Radio Hamburg

    Puh Glück gehabt das ich nicht da wohne,so kann ich mein Hyänenrudel weiter behalten.
    Aber wenn man in der City spazieren geht nerven die Biester schon gewaltig,es gibt ja tausende davon und keine Sau führt die an der Leine.
    Oh Herr lass Hirn regnen.


  2. #2
    Super-Moderator
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    4.425
    Hoffentlich hat der wahnsinnige Mann diese gefährliche Situation überlebt! Manche begeben sich unnötig in Gefahr nur für ein gutes Foto, aber vielleicht war die Mörderspinne ja auch nur ausgestopft....

  3. #3
    xTex Gast
    Gut das dem Model auf dem Bild nichts passiert ist... Bei dieser exorbitant hohen Anzahl an (bekannten) Unfällen!

  4. #4
    Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    347
    Wie viele Hamburger in den vergangenen Jahren durch gefährliche Tiere verletzt worden sind, kann die Senatorin auch nicht sagen
    oh man oh man...
    das ist arschlos, mehr fällt mir da einfch nicht zu ein..

  5. #5
    Registriert seit
    09.12.2010
    Beiträge
    960
    wie da geschrieben...statt die netten Tiere zu verbieten sollten sie lieber beschließen alle Tauben zu kastrieren!

  6. #6
    Aki
    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    605
    Moin,

    „Menschen müssen hier, aus unserer Sicht, vor sich selbst geschützt werden“ behauptet Hamburgs Verbraucherschutzministerin Cornelia Prüfer-Storcks.
    der Satz sagt eigentlich schon alles aus.

    Das passiert, wenn imkompetente Menschen, getrieben von sogenannten "Tierschutzorganisationen", Entscheidungen herbeiführen.

  7. #7
    Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    385
    Desweiteren will der Senat die Zahl der verwilderten Katzen in der Stadt eindämmen und mehr Vierbeiner kastrieren. Wie viele freilaufende Katzen es gibt, weiß die Stadt aber nicht.
    Tja..Kastration verursacht leider hohe Kosten die wir als Steuerzahler tragen müssen.
    Wir sollten die Hyänenhaltung einfach wieder attraktiver für Privathaushalte machen, dann erledigt sich das Problem ganz schnell von selbst!
    Zumindest mein Rudel jagt sehr gerne und geht nur schlecht an die Frostkatzen..

  8. #8
    Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von Raf77 Beitrag anzeigen
    Zumindest mein Rudel..
    Hast Du derzeit Nachzuchten anzubieten?

  9. #9
    Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    849
    Die sollten mal lieber was gegen den ganzen Hyänendreck unternehmen, der überall rumliegt, statt Katzen für den Heimtierbedarf zu frosten!

  10. #10
    Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    140
    Haltung von gefährlichen Tieren verboten?
    Warum rennen dann die Politiker noch frei rum?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jetzt ist sie da...
    Von Mariposa im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.12.2012, 18:27
  2. zeit wirds
    Von mandy-n im Forum Mitglieder-Vorstellung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.10.2008, 19:43
  3. Wirds meiner smithi zu warm?
    Von Amokles im Forum Brachypelma
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.08.2008, 00:14
  4. Jetzt auf N24
    Von Micha2 im Forum Medien
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.08.2005, 23:26
  5. Anfängerfragen, vermutlich wirds ne Smithi, CITES?
    Von Bullifahrer im Forum Haltung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.08.2003, 10:32