Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 57

P. spec. Süd-Equador/Machalla

Erstellt von Jarvis, 10.06.2008, 19:52 Uhr · 56 Antworten · 21.636 Aufrufe

  1. #41
    Registriert seit
    30.10.2008
    Beiträge
    18
    Nabend Zusammen,

    nun wo fange ich an, wo höre ich auf!?!

    Ich halte seit 1991 Vogelspinnen, eigentlich fast nur Pamphobeteus Arten. Bei P. sp. "platyomma" ist es schwierig überhaupt etwas zu sagen, da es schon eine "sehr alte" Art in unseren Terrarien ist.

    Das Problem bei der Sache ist, die ersten Tiere wurden ab 1985 - 1990 von Ian Wallace nach England und Europa importiert, es waren allerdings 2 Arten, eine davon kam aus Kolumbien die andere aus Peru, die männlichen Tiere sahen sich sehr änlich, so wurde wie immer auch Tiere vermischt, leider habe ich keinerlei genauere Angaben zum Fundort und den originalen reinen Tieren, bzw. kein definitiv sicheres Material in meiner Sammlung. Eine Art war heller die andere dunkler, geht schon in Richtung P. sp. machala, nur nicht so farblich ausgeprägt. Irgendwann kam noch eine dritte Art mit "orangenem" Carapax dazu, ebenfalls wurden sie mit dieser Art vermischt. Von diesen Tieren habe ich auch noch Hybride zu Hause, wobei von dem orangenen Carapax nichts zu erkennen ist.

    So gab es 3 verschiedene Pamphobeteus sp. "platyomma" welche eigentlich nur noch ein Hybrid ist, ab und zu kommen wieder hellere Varianten und dunkle Varianten, doch nur als Nachzuchten aus den Terrarien, als Wildfang habe ich bis dato nichts mitbekommen. Mag sein das evtl. eine reine Art dabei ist die gezüchtet wurde, aber ich könnte sie mit Sicherheit nicht als "das" original Bestimmen.

    Ich besuchte Ende 99 die Baxter Zwillinge in London, eigentlich galt mein Besuch nur Ronald, der das Buch "Keeping and breeding Tarantulas" er hatte in diesem Buch P. platyomma erwähnt. Wir unterhielten uns über die platyomma Geschichte und er gab mir die Info, da er guten Kontakt zu Ian Wallace hatte. Er selbst hatte noch die originalen Tiere zu Hause. Mehr als diese Info habe ich nicht. Ich habe zwar von diesen Tieren Junge mitgenommen und habe sie selbst noch, aber für eine Beschreibung passt es nicht.

    Das ist der Grund dieses Tier als P. spec. "platyomma" zu führen, da, so lange keine Wildfänge mit genauem Fundort vorliegen, das Tier oder auch die 3 Arten auch nicht beschrieben werden können. Alles andere wäre Müll.

    Von den Bulbis kann ich nur vermuten das sie auf der Westseite der Anden vorkommen, mögliches Gebiet wäre Grenznah Kolumbien/Ecuador und oder -Ecuador/Peru.

    Mag sein, das in London im NHM oder sonst einem Museum vielleicht noch Material liegt, als Pamphobeteus spec. aber bis man das heraus gefunden hat ... das dauert, es sei denn das ich im Lotto gewinne, dann gehe ich mal 1-2 Jahre auf Museums Tour ...

    Wegen Hybriden erkennung, mmh schwieriges Thema, es gibt Gebiete wo verschiedene Arten vorkommen, so gibt es in der Natur auch Hybride, sonst hätten wir die Artenvielfalt nicht. Gab ja schon mehrere Berichte darüber.

    Es ist nicht nur für einen Laien schwierig, dies zu erkennen, ich selbst erkenne es meistens wenn ich tote Tiere untersuche die ich geschickt bekommen habe.

    Bulben sind von der Form bei reinen Arten in der Gesamtansicht relativ stabil, sie gleichen zwar nicht immer wie ein Ei dem Anderen, sind aber durchaus bestimmbar, wenn sie in der gleichen Stellung!!!, betrachtet werden.

    Ich kann es auch nur sicher sagen wenn mir original Material zum Vergleich zur Verfügung steht, bzw. wenn ich sie mit meinen Daten vergleiche. Es gibt sehr viele Hybriden in den Terrarien, mehr als man denkt!

    Das kann man leider nicht verhindern, ich sehe auf vielen Börsen falsch ausgezeichnete Tiere, seltenste Pamphobeteus Arten zu Hammerpreisen, Lasiodorides poly. als P. ultramarinus etc.

    Habe ich aber auch schon auf der BTS gesehen, von einem nordischen Tierhändler, auf meine Frage warum er Lasiodorides als P. ultramarinus verkauft lächelte er nur und meinte wir sind ja in England.

    Z.b. Ich könnte adulte Männchen verkaufen in Foren anbieten:

    1,0 adult P. platyomma (seltene Art!!!) 40 €
    1,0 adult P. goliath (riesig werdende neue Art, extrem selten) 50 €
    1,0 adult P. nigricolor (die echte!!!) 40 €
    1,0 adult P. suedecuador (unverpaart!!) 30 €
    1,0 subadult P. spec. machala 25 €

    5 gleiche Böcke, unterschiedlich gehalten, etwas trockener, etwas feuchter, dunkler oder komplett dunkel, oder hell ...

    Jede würde etwas anders aussehen, und glaubt mir, die Tiere würden
    zur Verpaarung genommen werden, genau zu den Weibchen, zu denen der Name passt! So entstehen Hybride, fast jeder glaubt was drauf steht.


    Bei dem Bild von Jörg, so sehe ich da schon eine Art P. sp. machala aber vom Bild her etwas genaues zu sagen will ich nicht, kann sie aber mit meinen Tieren/Exuvien vergleichen.
    Nun Jörg, getroffen haben wir uns ja nicht ;-) wird aber sicherlich noch werden, schick mir die Haut.
    Schreibe dir ne PN.

    @ Jörg, die andere Geschichte P. goliath:

    "Hallo

    Habe Urs mal kontaktiert, Er schrieb mir zurück:Auszug aus der Email.

    " selbstverständlich gibt es die Art.
    Aufgrund ihrer Seltenheit ist im Internet allerdings noch nicht viel darüber
    zu finden....

    Es handelt sich um eine noch unbeschriebene Art der Gattung Pamphobeteus, die aufgrund der erreichbaren Endgröße bis zu ihrer wissenschaftlichen Beschreibung "spec. goliath" getauft wurde.
    Ich habe einen relativ großen Zuchtbestand dieser Tiere und hoffe noch in diesem Jahr wieder erfolgreich nachzüchten zu können."

    Hierbei handelt es sich um die Tiere die Tinter 93/94 als Pamphobeteus nigricolor hatte, als es sicher war, das es sich bei dieser Art nicht um nigricolor handelte, wurde ein neuer Name gegeben.
    Stimmt an einer Beschreibung wird gearbeitet. Dies soll aber gleich eine Revision der Gattung werden mit Bestimmungmerkmalen der Holotypen etc.

    Für all die, die P. nigricolor und oder P. spec. goliath haben, es ist das selbe Tier!

    Jungtiere der echten nigricolor haben kein Tannenbaum-Muster auf dem Abdomen!!!

    Hoffe es hilft ein bisschen.


    So long,

    Gruss,

    Habanero

    P.S.: rechtschreibfehler nicht beachten, bin müde!!


  2. #42
    Registriert seit
    20.02.2004
    Beiträge
    646
    Hallo

    Klasse Beschreibung , Ich bin echt überwältigt.
    Klar sende ich Dir die Haut zu sobald sie sich wieder häutet.

    Aber alles andere per PN ,

  3. #43
    Registriert seit
    10.12.2005
    Beiträge
    4.635
    Moin,

    wie schauts denn aus mit P. spec. "Goliath" und P. spec. "Giganthea"?

    Weiss da jemand was?

    Gruss
    janet

  4. #44
    Registriert seit
    20.02.2004
    Beiträge
    646
    Hallo

    @ janet : Ich hatte ja Urs Haag mal kontaktiert wegen der P.spec.goliath

    das kam damals als Antwort: Auszug aus der Email:

    " selbstverständlich gibt es die Art.
    Aufgrund ihrer Seltenheit ist im Internet allerdings noch nicht viel darüber
    zu finden....

    Es handelt sich um eine noch unbeschriebene Art der Gattung Pamphobeteus,
    die aufgrund der erreichbaren Endgröße bis zu ihrer wissenschaftlichen
    Beschreibung "spec. goliath" getauft wurde.

    Ich habe einen relativ großen Zuchtbestand dieser Tiere und hoffe noch in
    diesem Jahr wieder erfolgreich nachzüchten zu können."

  5. #45
    Registriert seit
    24.01.2009
    Beiträge
    5
    @Habanero
    WOW ..das nen ich Info ..Danke ....
    Denke mein Treat hat sich damit selber ins aus geschossen... ich wusste nicht das diese Art so Umfangreich ist ...was Züchtung, Haltung, Aussehen ect Betrifft..

    greetz

  6. #46
    irminia1983 Gast




    LG

  7. #47
    Registriert seit
    05.03.2011
    Beiträge
    1
    Grüße,

    wir sind auch neu hier im Forum und in sachen Spinnen haben wir jetzt seit einem 1 Jahr unsere Phoebe ist ne spec. Machalla laut Züchter und nach den Bildern hier zu Urteilen sind wir uns auch sicher ;-)).
    zur Haltung, das Terri ist 30x30x40, Boden Torf Waldboden mix alles bei raumtemeperatur und normaler luftfeuchte so um die 50 -60 % von ausen strahlt mit Zeituhr ne schwache Funzel drauf um ein bischen Tagesrythmus zu haben.

    seit wir sie haben ( 1 Jahr) hat sie sich jetzt schon 3 mal gehäutet ist ziemlich Verfressen sprich es dauert nie länger als 2 - 3 Minuten bis das Heimchen das zeitliche segnet.
    wie meine Vorschreiber schon beschrieben haben sitzt sie tagsüber in bzw am Höhlenrand und lauert abends wenn die lampe aus ist auch sehr gerne mal drausen sie ist jetzt auch aus ihrer Kokosnuss ausgezogen in die 2te etwas Gröserer Höhle die wir drinn stehen haben da die Nuss doch etwas eng wird jetzt denke ich.
    KL hatt sie jetzt ca 3 - 3,5 cm und langsam verfärbt sie sich auch. Den hellen Fleck am hinteren Ende Bekommt sie immer kurz vorm Häuten also denke ich ist es in den nächsten 2 Wochen wieder soweit, Freu mich schon Drauf da das die Erste haut sein wird bei der man ohne Lupe das geschlecht bestimmen kann ( korriegiert mich wenn ich da jetzt Falsch Liege ).

    zum schluss noch mal ein Bild von ihr und dickes danke an das Forum und die Infos hatt am anfang sehr viel geholfen mit Informationen Liebe Grüße Björn und Tina

    Phoebe 034.jpg

  8. #48
    Registriert seit
    19.05.2011
    Beiträge
    25
    Hallo, auch wenn das Thema etwas älter ist kann mir vielleicht jemand was dazu sagen. Mein Freund hat ein Foto gesehen und wir wissen das es diese Gattung ist. Er hätte gerne eine die sich so lila verfärbt wenn sie größer ist, was ich hier bis jetzt rausgenommen habe ist das es dann ein männchen sein müsste. nun zu meiner frage

    welche spezielle ich sag jetzt mal sorte müsste es sein? ist es direkt diese spec?
    tut mir leid wenn das etwas unbeholfen klingt bin da noch nicht so drin in diesem thema

    danke schon mal für jede antwort

  9. #49
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    09.05.2011
    Beiträge
    150
    Huhu,

    sieh dir doch stattdessen mal Xenesthis immanis an.

  10. #50
    Registriert seit
    19.05.2011
    Beiträge
    25
    nja die sind wenn ich nu richtig geguckt habe mehr rötlich, sowas haben wir ja an sich dann bald mit unseren 3 versicolor. und er hätte halt schon gerne ne lilafarbene deswegen mach ich mich ja nu hier schlau

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. P. spec.Machalla
    Von Hillbiker im Forum Pamphobeteus
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 31.08.2014, 22:57
  2. Pamphobeteus spec. machalla
    Von Dina im Forum Pamphobeteus
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2011, 17:59
  3. P. spec. Süd-Equador/Machalla Reifehäutung
    Von Hoavenz im Forum Pamphobeteus
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.08.2008, 15:28
  4. Pamphobeteus spec.Südecuador Machalla ??
    Von *MaDo* im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.06.2006, 10:16
  5. Avicularia spec. equador...
    Von Robi_Wan im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.12.2002, 08:48