Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Pamphobeteus schnellwachsend?

Erstellt von Avi versi, 18.10.2008, 14:39 Uhr · 13 Antworten · 5.609 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    10.05.2004
    Beiträge
    16

    Pamphobeteus schnellwachsend?

    Hallo,

    gehört die Art Pamphobeteus zu den schnellwachsenden Arten oder eher zu den langsamwachsenden Arten?

    Man weiß ja, das B. smithi langsam wächst und T. blondi hingegen recht schnell. Kann man eine solche Aussage auch auf Pamphobeteus treffen?

    Gruß
    Chris


  2. #2
    Kahless Gast
    Mahlzeit!

    Pamphobeteus ist eine Gattung, keine Art. Um welche Art gehts denn genau? Da fehlt der zweite Teil des Namens (gibt auch nen Fachbegriff, der mir aber gerade nicht einfällt).

    Schönes Wochenende
    Andreas

  3. #3
    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    415
    Moin,

    also ich kann Dir zumindestens schonmal sagen, dass P. machalla langsamer wächst als vespertinum. Insgesamt wachsen sie deutlich schneller als Grammostolen aber langsamer als C. cyaneopubescens...

    Kann man also nicht wirklich sagen, was schnell bzw. langsam ist. Wenn dir die Spinne gefällt und du mit den Haltungsbedingungen klar kommst hol se dir

  4. #4
    SvensoNic Gast
    Zitat Zitat von Avi versi Beitrag anzeigen
    gehört die Art Pamphobeteus zu den schnellwachsenden Arten oder eher zu den langsamwachsenden Arten?
    Hallo chris ,

    wie mein vorredner schon sagte fehlt der zweite teil des namens - Pamphobeteusarten ansich werden fast alle im durchschnitt sehr groß , ich denke aber wenn man alle haltungs und wachstumsparameter hinzuzieht das sie alle verhältnismäßig schnell wachsen ( 2 Jahre bis adult )wobei das wieder auslegungssache ist ( rechtschreibfehler vorbehalten ) zumal sie ordentliche wachstumsschübe hinlegen ( P.Antinous )

    GruSvenson

  5. #5
    Registriert seit
    10.05.2004
    Beiträge
    16
    Hallo,

    meine Frage war schon richtig gestellt. Ich meine ob man die Gattung Pamphobeteus eher als schnellwachsend oder doch eher langsamwachsend ansehen kann?
    Danke für eure Antworten.

    Gruß
    Chris

  6. #6
    Kahless Gast
    Mahlzeit!

    War sie zwar nicht, weil du von der Art Pamphobeteus geschrieben hast, aber jetzt ist ja klar wie das gemeint war.

    Schönes Wochenende
    Andreas

  7. #7
    Aaron K. Gast
    Moin!

    Zitat Zitat von Kahless Beitrag anzeigen
    Da fehlt der zweite Teil des Namens (gibt auch nen Fachbegriff, der mir aber gerade nicht einfällt).
    Das wäre dann das "Artepitheton"

    Grüße,

    Aaron

  8. #8
    Kahless Gast
    Mahlzeit!

    Dankeschön @Aaron!

    Schönes Wochenende
    Andreas

  9. #9
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    03.06.2007
    Beiträge
    121
    Im Allgemeinen gelten Pamphobeteus Arten jedoch als relativ schnell wachsende Arten, die auch im adulten Stadium noch große Wachstumsschübe durchmachen wenn die Ernährung und die klimatischen Bedingungen es gestatten. Pamphobeteus gilt neben Theraphosa, Xenesthis und Lasiodora zu den größten Gattungen, wobei auch hier artspezifische Unterschiede die Regel sind. Leider sind einige Pampho-Arten noch nicht sicher identifiziert, bzw. besteht der Verdacht von Mehrfach.- oder Falschbestimmungen. Auch der unsägliche Transfer von P. "platyomma" in die Gattung Vitalius (die allesamt eher Acanthoscurria gleichen) trägt nicht gerade zu einer Klärung des Artstatus bei.
    Sicher gehört P. antinous zu den größten südamerikanischen Arten, vor allem die Männchen erreichen durch ihre Beinspannweite von über 25cm die Ausmaße von Theraphosa blondi.
    Eine der schönsten Pamphobeteus Arten dürfte P. ultramarinus sein oder auch P. verspertinus. Leider sind diese Arten schwer zu erhalten und eine regelmäßige Nachzucht äußerst wünschenswert.

    Um nochmal die Frage an sich zu beantworten, ja Pamphobeteus Arten wachsen im Allgemeinen bei ca. 21°C Nacht-26°C Tagestemperatur relativ schnell.

  10. #10
    Registriert seit
    05.04.2007
    Beiträge
    15
    "Pamphobeteus spec. platyomma" ( Vitalius wacketi )

    Pamphobeteus platyomma ist ca. nach drei Jahren adult ( Weibchen )

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Pamphobeteus antinous
    Von *Spider-Freak* im Forum Pamphobeteus
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.07.2009, 13:18
  2. Pamphobeteus...
    Von delta im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 15.02.2006, 13:33
  3. pamphobeteus
    Von rhino im Forum Zucht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.10.2005, 19:16
  4. Pamphobeteus
    Von baendax im Forum Haltung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.05.2003, 17:29
  5. Pamphobeteus
    Von Poecilotheria im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.08.2002, 14:53