Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 66

Pamphobeteus platyomma Umsetzung

Erstellt von xXxTarantulaxXx, 24.03.2010, 13:36 Uhr · 65 Antworten · 16.697 Aufrufe

  1. #21
    surak Gast
    Hi!

    Nebenbei: Lies dich mal etwas zur Art ein, du wirst ne Menge über den möglichen Artstatus finden.

    Mein Tier hat eine vorgegebene Höhle angenommen (unter einer Wurzel) und diese nur etwas ausgebaut. Gegraben hat sie immer. In jeder Unterkunft (habe das Tier als Sling bekommen). Ob das für jedes Exemplar zutrifft weiß ich nicht, ich habe nur dieses eine Tier dieser Art.


  2. #22
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    29
    meine Spinne hat halt nur diese U-Förmige Röhre aus Holz die aber zu beiden Seiten offen ist ..... ich hab bei anderen Arten schon mitbekommen dass sie eine seite zuschaufelnund sich dann nach unten vorgraben .... hatte leider nicht daran gedacht den unterschlupf ein wenig einzugraben und würde da auch nciht mehr allzuviel machen wollen da ich die Spinne nicht noch mehr Stress aussetzen will

  3. #23
    surak Gast
    Hi!

    Sie wird sich schon einrichten. Solang die Erde hoch genug ist, musst du nichts ändern.

  4. #24
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    29
    ich denke mit ca 12 cm sollte das ok sein oder?

  5. #25
    Registriert seit
    10.12.2005
    Beiträge
    4.635
    Hallo,

    ich würde das Ding nochmal umbauen. Anständigen Bodengrund rein und nen Stück Holz unter dem sie bis zum Boden graben kann. Pamphobeteus sind Bagger. Da kann auch noch viel höher Erde rein ....

    Sie kann im Moment kaum graben weil diese Erde m.E. nicht richtig grabfähig ist, weil sie zu wenig hat und weil die Korkröhre geschlossen ist, was will sie damit?

    Das Hygro kannste in die Tonne kloppen, und ich würde mir zudem überlegen, ob ich das Tier nicht in ein richtiges Terrarium setze oder das Aquarium modifiziere. Der Bodengrund bei Pamphobeteus sollte schon leicht feucht sein, und da kommt es schnell zu Staunässe.

    Ob ein Heimchen wo verwest oder nicht, stört die VS nicht. Darum kümmern sich die Helferlein im Boden.

    Aber zu alldem gibts hier eh schon massig Infos - einfach mal lesen lesen lesen.

    Gruss
    janet

  6. #26
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    29
    Zitat Zitat von janet Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich würde das Ding nochmal umbauen. Anständigen Bodengrund rein und nen Stück Holz unter dem sie bis zum Boden graben kann. Pamphobeteus sind Bagger. Da kann auch noch viel höher Erde rein ....
    Ok Das mit der Erde sollte kein Problem sein die noch weitrer aufzustocken. Werd ich machen wenn sie mal wieder ihre Röhre verlässt.

    Zitat Zitat von janet Beitrag anzeigen
    Sie kann im Moment kaum graben weil diese Erde m.E. nicht richtig grabfähig ist, weil sie zu wenig hat und weil die Korkröhre geschlossen ist, was will sie damit?
    Also ein Freund von mir hat die selbe Erde und seine VS buddeln auch wie verrückt. Die röhre ist halbiert also nach unten sind die Möglichkeiten auf jeden fall gegeben.

    Zitat Zitat von janet Beitrag anzeigen
    Das Hygro kannste in die Tonne kloppen, und ich würde mir zudem überlegen, ob ich das Tier nicht in ein richtiges Terrarium setze oder das Aquarium modifiziere. Der Bodengrund bei Pamphobeteus sollte schon leicht feucht sein, und da kommt es schnell zu Staunässe.
    Da hab ich auch schon überlegt was ich machen könnte wegen der Staunässe .... das Glas will ich nicht unbedingt schneiden da das Glas reisen könnte und mein Terra dadurch unbrauchbar wäre ..... ich werde erst einmal beobachten und dann entscheiden was ich da mache wenn es passieren sollte .... wie gesagt ich will die Spinne nicht unnötig stressen.

    Gruß

  7. #27
    Seraya Gast
    Hi,

    Wie gesagt ich will die Spinne nicht unnötig stressen
    Seid wann ist es unnötig optimale Haltungsbedinungen zu schaffen?
    Lieber das Tier mal eben ausquartieren, neuen Bodengrund einfüllen und gut ist, das bringt deine Spinne nicht gleich um.

  8. #28
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    29
    Ok unnötig war vielleicht der falsche Ausdruck dafür

    nur wier gesagt der Bodengrund ist zum graben geeignet - gesehn hab ichs ja selbst schon

    Wie das mit der Feuchtigkeit des Bodengrundes wird bleibt abzuwarten .... in einem normalen Terra war er immer Optimal ...... jetz mal sehen ob meine Konstruktion das auch mitmacht (was eigentlich der Fall sein sollte)

    achja ich danke uf jeden Fall alle für ihre Kritik und vorschläge bin schon ein ganzes Stück weiter dadurch

  9. #29
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    29
    So meine VS ist nur 3 Monate in ihrem Terra ....

    Anfangs hab ich ihr ne große Wurzel rein dass sie evtl darunter gräbt.... Fehlanzeige ..... sie saß 3 Monate in ihrer Höhle und bewegte sich nur zum Fressen und Trinken ....

    Heute hab ich mir noch ein wenig Humus geholt.
    Also die Wurzel raus, Humus aufgeschüttet auf der anderen Seite der Terras und ein wenig gemischt mit der Haupterde (ist halt jetzt ein krasser Helligkeitsunterschied) .... zudem noch eine Weitere Höhle "eingerichtet".

    Nach unten sind es nun ca 15 cm was zum buddeln reichen sollte .... anscheinend ist dießer Humus ziemlich wärmespeichernd da die Temp im Terra um ca 7 °C angestiegen ist.

    Anscheinend bringt auch der Temperaturaufschwung was.... Sie dreht sich nun auf einer großen, freien Fläche andauernd im Kreis und wackelt mit dem Abdomen ....... ist ja schön dass sie was macht aber WAS macht sie?? ^^ Fäden kann ich nicht erkennen weil es im Terra ziemlich dunkel ist und Licht will ich gerade nicht an machen sonst haut sie wieder ab .....

    wenn jemand Fotos von der Veränderung braucht schieß ich gerne welche.

    Grüße

    Kevin

    EDIT:


  10. #30
    Registriert seit
    18.04.2009
    Beiträge
    198
    Hi Kevin,
    ist das dieser Kokoshumus?
    Wenn ja,Frage ich mich wirklich was du mit dem Muell willst?
    Der kokoshumus taugt hoechstens´s fuer die Tonne was.
    Hier haben dir doch reichlich Leute vernuenftige Tipps gegeben. (:
    Nimm Walerde,Blumenerde,Maulierde und fuelle es 15-20cm hoch ein.
    Walerde und Maulierde ist sogar umsonst und alles andere ist auch um einiges billiger,als der Muell aus der Zoohandlung.
    Das deine VS sich die ganze Zeit im Kreis dreht und mit dem Opithosoma wackelt,liegt vielleicht daran,dass sie sich evtl. einen Haeutungsteppich baut,oder vielleicht macht sie sich Orientierungs Fäden.
    Ich wuerde den Bodengrund beim naechsten mal auch fester andruecken. (:
    Sieht fuer mich so aus als waere er ziemlich locker eingefuellt,aber vielleicht taeusche ich mich auch.
    Das Bodengrund fuer mehr Waerme sorgt waere mir neu???

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Pamphobeteus platyomma
    Von Clowni im Forum Zucht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.04.2012, 09:22
  2. Pamphobeteus platyomma
    Von Eightlegger im Forum Pamphobeteus
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.2012, 10:01
  3. Pamphobeteus Umsetzung
    Von Brachymaus im Forum Pamphobeteus
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.01.2011, 14:59
  4. Pamphobeteus platyomma
    Von albtraum2000 im Forum Pamphobeteus
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.07.2008, 10:56
  5. Pamphobeteus spec., platyomma oder Vitalius platyomma
    Von Dearg Due im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.11.2003, 19:04