Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

Gruppenhaltung Poecilotheria Regalis

Erstellt von Chris0910, 23.01.2017, 11:49 Uhr · 17 Antworten · 1.485 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    204
    Das was Andreas Be sagt wird stimmen!
    Also ein 40ger Würfel könnte schon bald zu groß sein!?
    Was ich dir nur sagen kann ist dass du auf jedenfall sehr junge Spinnen oder Spinnen aus einen Kokon brauchst damit das klappt!
    Und die kleineren kannst dann eh noch nicht in den 40ger Würfel halten


  2. #12
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    288
    Hi - also ein 40er-Würfel ist nicht zu gross. Die bisherigen Beiträge bezogen sich eher auf einen weitaus grössere Masse (40*50*60 o.ä.). Ob ich die nun in einem 30*30*40 oder in einen 40er-Würfel halte ist da eher maginal - die 10 cm mehr mach den Kohl nun auch nicht mehr fett.

  3. #13
    Registriert seit
    08.10.2014
    Beiträge
    96
    Kauf dir am besten 10-15 stk ausm selben Kokon und zieh sie groß.
    Erstmal in ner Braplast und dann mit 2-3 cm ins Terrarium, da hast du dann ja noch ca ein Jahr bis du dir übers Endterrarium den Kopf zerbrechen kannst

  4. #14
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    288
    Hi Oldworld - also ich habe einen leeren 40er-Würfel und würde den gerne dafür einsetzen, sobald die Tiere die richtige Grösse (wie du schon geschrieben hast - 2-3 cm) erreicht haben. Vielen Dank für den Tipp. VG Chris

  5. #15
    Registriert seit
    02.06.2018
    Beiträge
    2
    Es ist ja nun schon einige Zeit vergangen und ich wüsste gerne, ob das "Projekt" funktioniert hat mit der Gruppenhaltung.
    Lg.

  6. #16
    Registriert seit
    26.09.2017
    Beiträge
    168
    Hallo,
    ich bin zwar nicht der Ersteller,habe aber auch eine Gruppe Poecilotheria regalis zusammen aufgezogen. Angefangen mit 5 Tieren, die ich in N1 bekam. Ein Tier war irgendwann nach ca. 3 Monaten verschwunden (ob gefressen oder zb nach missglückter Häutung oä verstorben und dann gefressen ist nicht nachvollziehbar. Zwei Tiere hatten irgendwann ihre Reifehäutung,da sie größer waren als die verbleibenden Tiere habe ich sie rausgefangen und abgegeben. Die verbleibenden Tiere sind Weibchen, die dann als adultes und subadultes Tier zusammen in ein Endterrarium zogen. Das Zusammenleben klappt nun schon einige Monate recht gut dort.

  7. #17
    Registriert seit
    02.06.2018
    Beiträge
    2
    Danke für die Antwort.

    Ich bin gespannt,
    ob es weiterhin, auf Jahre gesehen funktioniert.

    Und wenn, dann meistens nur mit Weibchen die auch aus dem gleichen Kokon kommen?

    Ich hoffe mal weiter auf Berichte, die Jahre beinhalten

    Lg.

  8. #18
    Registriert seit
    26.09.2017
    Beiträge
    168
    Hallo Dilek,

    insgesamt sind die Tiere jetzt seit etwa 2,5 Jahren zusammen. Scheint soweit gut zu funktionieren. Beim nächsten Mal würde ich allerdings eine größere Gruppe zusammen aufziehen, damit die Chancen auf eine größere Gruppe Weibchen am Ende natürlich steigen.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Poecilotheria Regalis Gruppenhaltung
    Von TheVenom im Forum Haltung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 19:22
  2. Poecilotheria regalis Gruppenhaltung
    Von Franky im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.09.2006, 14:44
  3. poecilotheria regalis verweigert seit sept. die nahrung
    Von hardcore-christ im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.02.2004, 19:08
  4. Frage zu meiner Poecilotheria Regalis!!!
    Von Spinnengirlandi im Forum Haltung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.06.2003, 19:00
  5. Wie halte ich meine Poecilotheria Regalis???
    Von Spinnengirlandi im Forum Haltung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.02.2003, 00:23