Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Poecilotheria geht nicht mehr in ihre Hölle

Erstellt von Björn19, 17.08.2017, 19:56 Uhr · 7 Antworten · 424 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    17.08.2017
    Beiträge
    2

    Poecilotheria geht nicht mehr in ihre Hölle

    Hallo Leute

    Ich habe eine Poecilotheria seit ca 1-2 Jahren. Die Vs hat sich vor 3 Tagen gehärtet und das war nicht in ihrem Unterschlupf. Das finde ich halt komisch sonst hat es sich immer im Unterschlupf gehäutet. Seit der Häutung geht die Vs auch nicht mehr in ihren Unterschlupf. Sie ist nur in der Ecke oder an der Wand des Terrarium. Auch weiß ich nicht mehr was für eine Poecilotheria es ist.

    Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen

    LG Björn19

    - - - Aktualisiert - - -

    Sorry meinte gehäutet


  2. #2
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    426
    Ahoi!

    Das deine VS sich mal nicht in ihrem Unterschlupf gehäutet hat und bislang nicht wieder hinein geht, finde ich unbedenklich. Vielleicht hatte/hat sie darin einfach nur nicht mehr genug Platz. Oder es dauert einfach nur, bis sie sich wieder zurückzieht.

    Falls du wissen möchtest was für eine Poecilotheria es ist, könntest du Bilder hochladen. Möglichst von oben und unten. Eventuell kann man dir dann bei der Bestimmung helfen.

  3. #3
    Registriert seit
    17.08.2017
    Beiträge
    2
    Ah ok Danke dann warte ich einfach oder Wechsel bald das Terrarium

  4. #4
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    426
    Warum willst du das Terrarium wechseln? Meinst du nur einen neuen größeren Unterschlupf?

  5. #5
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    189
    Warte mal ein wenig ab - Die Spinne verbleibt nach der Häutung meistens noch für eine gewisse Zeit an Ort und Stelle bis die Giftzähne ausgehärtet sind - sobald sie Hunger bekommt wird sie wieder reger und auch tagsüber ihren Bau/Röhre aufsuchen. Das Verhalten deiner Spinne ist nicht so aussgerwöhnlich. Das passiert öfters.

  6. #6
    Registriert seit
    26.08.2017
    Beiträge
    5
    Hallo,
    Ich habe schon mehrfach gesehen, dass die Tarantel bei zu hoher Luftfeuchtigkeit an die Wände/Decke geht weil sie versucht dieser zu entkommen. Zu kleines Versteck nach dem Häuten ist wie von den Vorrednern erwähnt möglich. Es kann aber auch sein, dass das Tier nach der Häutung, sprich dem Wachstumsschub ein größeres Selbstbewusstsein entwickelt hat und zeigefreudiger wurde. Letzteres ist zwar seltener aber nicht aus zu schließen. (Hängt von der Tarantel und Art ab) Grundsätzlich gilt wohl vor allem: je größer bzw. älter das Tier, desto länger die ungewöhnlichen Verhaltensweisen vor und nach der Häutung.

  7. #7
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    246
    @Piece: Vogelspinnen (Theraphosidae) sind keine Taranteln (Lycosidae), die gehören zu unterschiedlichen Familien der Webspinnen und weisen unterschiedliche Anatomie (betreffend Cheliceren, Buchlungen/Fächerlungen etc.) auf.

  8. #8
    Registriert seit
    26.08.2017
    Beiträge
    5
    Verzeihung, ich habe die Angewohnheit, Tarantel zu schreiben weil ich sonst immer in englischsprachigen Foren und Seiten unterwegs bin. Da wird in der Regel immer von "tarantulas" gesprochen. Bin hier neu, danke für den sachlichen Hinweis.

Ähnliche Themen

  1. Meine Smithi geht nicht mehr in die Höhle.
    Von Renpex im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.01.2011, 22:04
  2. Arten-Link geht nicht mehr!!
    Von aRoN im Forum Feedback
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.04.2006, 18:49
  3. P. junodi nicht mehr in Dt.???
    Von Rico im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.12.2002, 14:20