Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 21

P. irminia mehrere Gespinste

Erstellt von gammelbärt, 31.08.2014, 10:15 Uhr · 20 Antworten · 2.607 Aufrufe

  1. #11
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    28.06.2014
    Beiträge
    158
    die diskusion hatten wir schonmal
    sie hat ja genug vesteckmöglichkeiten die röhre ist nur als kletterfläche gedacht..
    meiner cambridgei hab ich so ein "tipi" gebaut und da hängt nicht ein faden dran die hat sich unter einem rindenstück 120820141103.jpgeingenistet das auf dem boden liegt..
    ich werde das terra auf jeden fall so lassen irgendwann ist sie ja groß genug für die röhr und bis dahin hat sie ja noch ihre anderen gespinnste


  2. #12
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    1.436
    Zitat Zitat von gammelbärt Beitrag anzeigen
    meiner cambridgei hab ich so ein "tipi" gebaut und da hängt nicht ein faden dran die hat sich unter einem rindenstück eingenistet das auf dem boden liegt..
    Und das heißt jetzt was genau? Soweit ich weiß, ging es um die Bemerkung, dass sie die Röhre nicht nutzt. Warum sie die nicht nutzt, ist einigermaßen klar. Wenn Du meinst, sie läuft nicht dran rum, dann hab ich Dich falsch verstanden. Aber man bewertet doch kaum Gegenstände im Terrarium danach, ob die Tiere drüber laufen.

    Gruß

    Chris

  3. #13
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    28.06.2014
    Beiträge
    158
    das heißt das ich deinen vorschlag ausprobiert habe es aber nichts gebracht hat..
    das die röhre zu groß zum bewohnen ist weiß ich aber sie bringt schön viel kletterfläche ins terra.
    wenn ich sie rausnehmen würde wäre das terra viel zu leer..

  4. #14
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    1.436
    Passiert. Kann natürlich sein, dass das Tipi zu groß für die Spinne war. Wichtig ist, dass sie sich irgendwo drunter klemmen konnte. Wenn sie statt Tipi ne andere Rinde benutzt, soll mir das Recht sein. Spricht dennoch nicht gegen schräg stehende Rinden, aber wir besprechen ja auch nicht Rinden als Gegensatz zu Röhren - Deine Röhre soll ja kein Unterschlupf sein.

    Mir persönlich wäre das Terrarium eh zu groß, aber da sind wir wieder auf der Geschmacksebene natürlich.

    Gruß

    Chris

  5. #15
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    28.06.2014
    Beiträge
    158
    warum soll ich sie in ein kleines terra setzen wenn ich noch so ein großes leer rumstehen hab?
    und 30x30x45 ist die mindestgröße für einen baumbewohner dieser größe.(wenn sie denn ausgewachsen ist)
    und so erspar ich ihr und mir viel stress wenn ich sie jetzt schon im endterra habe,
    eine kleine a.minatrix o.Ä.kann man in ein 20x20x30 setzen aber doch keine psalmopoeus oder poecilotheria.

  6. #16
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    1.436
    Ich hab auch aus so einem Grund ne 2 cm pulcher in 30/30/40 gesetzt - das ist also nicht als Angriff gemeint. Dort hat die kleine übrigens auch sofort das Tipi bezogen.

    Die Aussage zu Baumbewohnern ist zu pauschal, natürlich kann man auch Psalmopoeus- und Poecilotheria-Arten in 20/20/30 halten - das ne rufilata in so was nicht gehört, sollte klar sein (hab ich übrigens in 25/25/50). Mehr Höhe meinetwegen, aber gerade eine Bodenfläche von 30x30 halte ich für einigermaßen nutzlos. Will man mehr Lauffläche schaffen, finde ich 20/30/30-40 praktischer.

    Aber auch hier gilt freilich der Geschmack. Ich benutze keine 30/30/40 mehr für Baumbewohner, weil das Volumen nicht genutzt wird und die dafür viel zu viel Fläche wegnehmen - Du sagst ja auch selbst, dass Dein Riesending ohne die einigermaßen unbenutzte Röhre leer aussieht.
    Aber wenn Du es so magst, ist doch alles okay. Aber dann muss man sich nicht wundern, wenn das Tier lange braucht, um sich einzunisten - was ja der Ausgangspunkt der Diskussion war.
    Auch wenn ich kleinere Terrarien habe, auch wenn ich Tipis benutze, sind meine Tiere immerhin an einem Ort und haben einen Bau. Das finde ich ungemein natürlicher als ne Psalmopoeus, die hier und mal dort was spinnt, aber nicht zur Ruhe kommt.

    Gruß

    Chris

  7. #17
    Registriert seit
    27.06.2012
    Beiträge
    328
    Hi,
    ich habe für größere Baumbewohner jeglicher Art, selbst für meine A. versicolor, 30x30x40 Terrarien. Natürlich is da auch ungenutzte Fläche dabei. Viele davon hatte ich vorher in 20x20x30 sitzen. Die waren komplett zugesponnen, da war es nicht mal mehr möglich die Falltür aufzumachen weil alles so dicht war. Jetzt sehen die Terrarien wegen wesentlich besserer Gestaltungsmöglichkeit 1. wesentlich besser aus, 2. haben die Tiere wesentlich mehr Platz für nächtliche Wanderungen, was die Spinnen definitiv tun. Wer nicht viel Platz aufgrund von Platzmangel spendieren möchte ok, aber ich behaupte je mehr Platz für das Tier desto besser. Für MICH persönlich sind die Maße 30x30x30 das absolute minimum für Baum bzw Bodenbewohner, ausgenommen Zwergvogelspinnen.
    Liebe Grüße
    Flo

  8. #18
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    1.436
    Zitat Zitat von Freddydafox Beitrag anzeigen
    Wer nicht viel Platz aufgrund von Platzmangel spendieren möchte ok, aber ich behaupte je mehr Platz für das Tier desto besser.
    Bei mir hat es übrigens nichts mit Platzmangel zu tun. Ich gebe der Spinne lediglich den Platz, den sie meinen Beobachtungen nach braucht. Ich halte gar nix davon, sich 100 Tiere anzuschaffen, um sie zu haben und sie aber dafür minimalst zu halten, weil der Platz knapp ist.

    Bei Bodenbewohnern gehe ich grad vom "Standardmaß" mit 30er-Grundfläche auf 30er-Breite und 40er-Tiefe, da gerade die Tiefe für mich viel praktischer ist, um viel Substrat einzufüllen.

    Gruß

    Chris

  9. #19
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    28.06.2014
    Beiträge
    158
    ist es eig normal das eine irminia die ganze nacht auf futtersuche ist?
    meine kommt raus sobald es dunkel wird und ist dann die ganze nacht unterwegs..
    ich hab gestern mal leicht ins terra gepustet ob sie dann wegläuft und sie kam zur scheibe gerannt und dachte es gibt futter obwohl sie sehr gut genährt ist..
    das kenne ich von meinen anderen spinnen garnicht:meine murinus ist nachts meist am buddeln oder spinnen und die a.metallica bewegt sich keinen centimeter über nacht aber jetzt fängt sie an an ihrem gespinnst zu bauen und der blauzahn sitzt am eingang und wartet auf futter..

  10. #20
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    1.436
    Wenn sie Hunger hat, dann wohl schon. Ich hab bei meiner auch beobachten können, dass sie - trotz Zeckenoptik - nachts rumtigerte. Das hab ich mir länger angeschaut und dann gefüttert - sie hat es sofort genommen. Was soll man da machen, wenn Madame nicht auf ihre Linie achten will?

    Gruß

    Chris

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. P. irminia Bock
    Von Dani666 im Forum Zucht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.02.2003, 12:56
  2. Zeitigung P.irminia
    Von Aculeus im Forum Zucht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.01.2003, 21:24
  3. P.cambridgei und p.irminia
    Von Kai-Uwe im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.11.2002, 19:59
  4. Fresspausen bei Psalmopoeus Irminia bekannt...?
    Von Robi_Wan im Forum Haltung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.11.2002, 09:49
  5. Psalmopheus irminia
    Von hkoriath im Forum Zucht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.08.2002, 09:06