Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Hobby BioTherm Pro oder Lucky Reptile Thermo Control PRO II

Erstellt von tobinger, 27.05.2012, 20:56 Uhr · 13 Antworten · 4.736 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    28.12.2010
    Beiträge
    108

    Hobby BioTherm Pro oder Lucky Reptile Thermo Control PRO II

    Hallo Zusammen,
    ich habe bei einen Terrarien den TFA Thermo-Timer in verwendung und muß sagen er macht seine Arbeit gut und schützt die Terrarien während der Schaltzeit der Lampen (9 - 21 Uhr) vor Überhitzung und schaltet während dieser Zeit die Lampen automatisch bei überschreitung von 29°C aus und anschließend wieder an. Leider benötigt dieser Timer eine Batterie für die Schaltfunktion und das nervt denn wenn die Batterie leer ist schaltet er nicht mehr und wenn ich die Batterie wechsle muß ich alles neu einstellen. Jetzt bin ich auf die zwei im Titel genannten Geräte gestoßen und würde gern von euch hören ob die zu empfehlen sind. Ich möchte damit lediglich die Beleuchtung von 09 - 21 Uhr anschalten und bei überschreitung von z.B. 29°C abschalten lassen. Geht das denn mit diesen Geräten?

    Danke und VG
    _________________


  2. #2
    Registriert seit
    24.12.2008
    Beiträge
    423
    Hallo

    Ich würde auf solchen Quatsch verzichten.
    Soll das ganze für die Verwendung an Spinnenterrarien sein?

    MfG

  3. #3
    Registriert seit
    28.12.2010
    Beiträge
    108
    Zitat Zitat von MarcelS. Beitrag anzeigen
    Hallo

    Ich würde auf solchen Quatsch verzichten.
    Soll das ganze für die Verwendung an Spinnenterrarien sein?

    MfG

    Hallo,
    also ich hatte sowas die letzten Jahre und möchte es auch beibehalten.

    VG

  4. #4
    Registriert seit
    24.12.2008
    Beiträge
    423
    Hallo,

    was ist "mit" besser als "ohne" ?

    MfG

  5. #5
    Registriert seit
    28.12.2010
    Beiträge
    108
    Zitat Zitat von MarcelS. Beitrag anzeigen
    Hallo,

    was ist "mit" besser als "ohne" ?

    MfG
    Das ich sommer wie winter nicht auf die Temperaturen achten muß. Die Tiere stehen in nem zimmer mit gaube und
    im Sommer heizt sich das unterschiedlich auch und da ich nicht jeden Tag zu hause bin fahre ich so schon jahre sehr
    sicher und gut.

  6. #6
    Registriert seit
    24.12.2008
    Beiträge
    423
    Hallo

    Zitat Zitat von tobinger Beitrag anzeigen
    ...im Sommer heizt sich das unterschiedlich...
    Das ist dann wohl der Sinn vom Sommer.

    Ich persönlich finde,dass es den Tieren nicht schadet,wenn im Sommer mal paar Stunden über 30 Grad herrschen.
    Was will man auch machen, wenn es ein richtig heisser Tag ist.
    (Wenn das Licht ständig an und aus geht, stell ich mir schlimmer vor)

    Im Winter kann es auch öfter mal kühler als der Durchschnitt sein.
    Die Tiere sterben dann nicht gleich weg.Im Gegenteil.Sie bekommen ein vernünftiges Klima simuliert.

    Ständig 29 Grad anpeilen......naja....

    Ich würde dann ehr von vornherein Lampen mit weniger Watt verwenden.

    Zu den Geräten.
    Mit dem Lucky-Teil kann man das so steuern,dass er bei einer bestimmten max-Temperatur abschaltet. (z.B.29 Grad)
    Und dann bei einer bestimmten min-Temperatur wieder einschaltet.(z.B.26 Grad)
    Das heisst aber,dass die Lampe an ungünstigen Tagen im Minutentakt an und ausgeht.
    (Lebensdauer?!)

    Außerdem hasst du beim Lucky-Teil 2 Schaltkreise.
    Also kannst du das ganze 1x für deine 29 Grad Tagestemperatur einstellen und 1x für deine xx Nachttemperatur (falls du eine Wärmequelle für die Nacht nutzt).
    Und die jeweiligen Zeiten dazu. (9-21 Tagzeit / 21:01 - 8:59 Nachtzeit)

    Das andere Ding kenn ich nicht.

    Beide sind jedoch völlig sinnlos im Spinnenhobby.

    MfG

  7. #7
    Registriert seit
    11.06.2010
    Beiträge
    506
    Also ich heize (bzw. beleuchte) meine Terrarien im Sommer gar nicht. Habe je nach Lage zwischen 23 und 29°C in den Terrarien.
    Sinn würde sowas meiner Meinung nach nur im Winter machen sollte es zu kalt werden damit sie sich einschalten. Aber umgekehrt ist ziemlich suspekt.
    Immerhin schaltet es die Hitze nicht aus wenn es im Hochsommer die Räume aufheizt.

  8. #8
    Registriert seit
    14.02.2012
    Beiträge
    21
    Ich find es bei Spinnenterrarien zwar nicht nötig aber der Bio Therm Pro ist der bessere habe ich mir sagen lassen ein freund von mir benutzt diese aber für seine Schlangenterrarien.Ich meine der schaltet auch ab bei einer Temp die man eingestellt hat bin aber nicht sicher.

  9. #9
    Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    29
    Zitat Zitat von _araneae Beitrag anzeigen
    Also ich heize (bzw. beleuchte) meine Terrarien im Sommer gar nicht. Habe je nach Lage zwischen 23 und 29°C in den Terrarien.
    Sinn würde sowas meiner Meinung nach nur im Winter machen sollte es zu kalt werden damit sie sich einschalten. Aber umgekehrt ist ziemlich suspekt.
    Immerhin schaltet es die Hitze nicht aus wenn es im Hochsommer die Räume aufheizt.
    in deinem fall vllt aber man sollte vllt auch mal über den tellerrand hinaus schauen, ich weiß ja nicht wie es bei tobinger aussieht. aber meine tiere stehen ziemlich alle in nem kellerraum wo auch es auch im hochsommer recht kühl bleibt.
    Zitat Zitat von MarcelS
    Im Winter kann es auch öfter mal kühler als der Durchschnitt sein.
    Die Tiere sterben dann nicht gleich weg.Im Gegenteil.Sie bekommen ein vernünftiges Klima simuliert.
    findest das nicht auch bisschen pauschal? gibt auch jede menge regionen auf der welt wo es das komplette jahr über kaum tagesmax unterschiede gibt. sprich so simulierst du bei tieren die in solchen regionen vorkommen wenn überhaupt ein unnatürliches klima.
    Zitat Zitat von MarcelS
    Ich würde dann ehr von vornherein Lampen mit weniger Watt verwenden.
    Denk tobinger hat nicht vor 70 w Spots zu verbauen die dann nach kurzer zeit abschalten damit die richtige temp erreicht wird. so wie ich das verstanden hab ist, dass er seine terras generell mit "vernünftig" gewählter beleuchtung ausstattet. sollte aber dann mal ne phase kommen wo es durch äußere umstände paar tage richtig heiß werden sollte und er nicht da ist um "einzugreifen" die geräte eingreifen und die lampen ausschalten um nicht auf einmal für mehrere tage die tiere zu grillen.
    ich hab mal jemanden kennengelernt, der mit beneblungsanlage etc ne eigene computer gesteuerte anlage gebaut hat um so relativ kontante temp und lf zu schaffen, weil er oft auch mal für 1-6 wochen auf montage ist und niemanden hat sich drum zu kümmern. ist alles vom technischem aufwand ziemlich kompliziert. aber er fährt damit sehr gut und ich denk man brauch niemanden die entscheidung abnehmen ob sowas sinn macht oder nicht. kommt sicher immer auch bisschen drauf an unterwelchen umständen man seine tiere hält.

  10. #10
    Registriert seit
    28.12.2010
    Beiträge
    108
    Zitat Zitat von KDiiX Beitrag anzeigen
    in deinem fall vllt aber man sollte vllt auch mal über den tellerrand hinaus schauen, ich weiß ja nicht wie es bei tobinger aussieht. aber meine tiere stehen ziemlich alle in nem kellerraum wo auch es auch im hochsommer recht kühl bleibt.

    findest das nicht auch bisschen pauschal? gibt auch jede menge regionen auf der welt wo es das komplette jahr über kaum tagesmax unterschiede gibt. sprich so simulierst du bei tieren die in solchen regionen vorkommen wenn überhaupt ein unnatürliches klima.

    Denk tobinger hat nicht vor 70 w Spots zu verbauen die dann nach kurzer zeit abschalten damit die richtige temp erreicht wird. so wie ich das verstanden hab ist, dass er seine terras generell mit "vernünftig" gewählter beleuchtung ausstattet. sollte aber dann mal ne phase kommen wo es durch äußere umstände paar tage richtig heiß werden sollte und er nicht da ist um "einzugreifen" die geräte eingreifen und die lampen ausschalten um nicht auf einmal für mehrere tage die tiere zu grillen.
    ich hab mal jemanden kennengelernt, der mit beneblungsanlage etc ne eigene computer gesteuerte anlage gebaut hat um so relativ kontante temp und lf zu schaffen, weil er oft auch mal für 1-6 wochen auf montage ist und niemanden hat sich drum zu kümmern. ist alles vom technischem aufwand ziemlich kompliziert. aber er fährt damit sehr gut und ich denk man brauch niemanden die entscheidung abnehmen ob sowas sinn macht oder nicht. kommt sicher immer auch bisschen drauf an unterwelchen umständen man seine tiere hält.
    Hi und danke,
    genau diese Aussage ist das was ich meine!!! Leider weiß ich nun noch immer nicht ob der Bio therm so zu programmieren ist, dass er von z.b. 09 - 21 uhr Lampen aktiviert und beim überschreiten von z.b. 30 grad abschaltet. Kann das jemand sicher sagen???

    Grüße

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thermo-Hygrometer
    Von Frankfurterbub im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.05.2012, 09:07
  2. Wer hat Erfahrung mit Hobby Biotherm pro?
    Von tobinger im Forum Technik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.2011, 13:22
  3. Thermo- und Hygrometer
    Von R.HoRRor^^ im Forum Terrarium
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.03.2008, 15:00
  4. Wie ernst oder aufwendig betreibt ihr euer Hobby?
    Von steinie76 im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 29.08.2007, 08:13
  5. Mini-Thermo-/Hygrometer
    Von TDeumert im Forum Terrarium
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.09.2002, 11:10