Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Heizmatte

Erstellt von Datura, 10.01.2016, 12:45 Uhr · 4 Antworten · 943 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    10.01.2016
    Beiträge
    2

    Heizmatte

    Hallo,
    bin hier im Forum neu,...hätt ne Frage:

    Halten eine B. Smithi Terrariumgröße 40x25x30, ich bin am überlegen ob ich an der Rückscheibe eine Heizmatte zum wärmen anbringen soll, was haltet ihr davon und oder was könntet ihr mir zum erwärmen empfehlen,...danke schon mal.
    Datura

  2. #2
    Registriert seit
    09.12.2015
    Beiträge
    11
    Heizmatte ist sehr schwer "richtig" anzubringen. Musste ich jetzt erst am eigen Leib erfahren. Die zukaufenden Heizmatten ab 10 Watt sind alle immer riesig groß, in der Regel so 25x30cm. Und das so an die Seiten- oder Rückscheibe anzubringen, dass der Bodengrund nicht erwärmt wird ist bei einem flachen Terrarium schwer. Ich hab selber schon hier im Forum nach Rat in Sachen Beheizung gesucht aber die meisten scheinen sich hier mit dem Thema nicht so gut auszukennen.
    Es gibt aber auch Heizmatten die kleiner sind z.B. von Dragonflat gibt es eine 5W Matte die ist 15x15cm. Jedoch mit 5W kriegst du selbst so ein kleines Terrarium nicht wirklich erhitzt.
    Also ich bin auch immer noch auf der Suche nach einer Möglichkeit ein Terrarium vernünftig zu beheizen(Ohne Lampe) ohne dabei den Bodengrund zu erhitzen.
    Mit einem Halogenspot oder irgendeiner Lampe ist die bessere Methode.

  3. #3
    Registriert seit
    10.01.2016
    Beiträge
    2
    Ich danke dir für deine Antwort!

    Hab mir auch schon überlegt ob ich mir einen Heizstein zulege,...

  4. #4
    Registriert seit
    28.05.2015
    Beiträge
    33
    Also ich habe auch lange ZEit mit Heizmatten gearbeitet. 15W sind bei der Größe denke ich angemessen, allerdings ist das mit der Anbringung wie schone rwähnt wurde nicht so leicht. Wenn du ein Regal oder ähnliches hast, bewährt es sich, das Heizkabel hintenrum an der Wand entlang verlaufen zu lassen. Wenn der Bodengrund an der Stelle etwas erwärmt wird ist das nicht so tragisch, es sollte aber Ausweichmöglichkeiten für die Spinne geben. Also Heizmatte kannst du schon nutzen, ansonsten sind Halogenspots empfehlenswert, am besten die normalen 25W ausm Baumarkt (kein Exoterra oder ähnliches-normal eSpots sind meist sogar haltbarer...)

  5. #5
    Registriert seit
    10.07.2010
    Beiträge
    7
    Ich habe bei meinen Brachypelmen, die ganz oben im Raum stehen, eine 21 Watt T5 Lampe (97cm lang)reicht für 3 Terris!!
    Sie sitzen dann oben auf der Korkröhre und wärmen sich für ca 6 Std.
    Brachypelmen mögen es schön warm.

Ähnliche Themen

  1. Heizmatte für B. Hamorii
    Von Olaf3301 im Forum Brachypelma
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.11.2019, 06:18
  2. Heizmatte für Schabenzucht
    Von Basti3 im Forum Futter
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 02.11.2012, 17:16
  3. Heizmatte lauwarm?
    Von Liese im Forum Technik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 08:25
  4. Heizmatte
    Von Wuscheltier im Forum Terrarium
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.09.2004, 10:44
  5. Heizmatte ???
    Von Spinner im Forum Terrarium
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.03.2003, 16:55