Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Chromatopelma- Terra: Heizkabel von unten?

Erstellt von Corny, 21.02.2017, 15:16 Uhr · 10 Antworten · 628 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    23.08.2009
    Beiträge
    10

    Chromatopelma- Terra: Heizkabel von unten?

    Hallihallo,

    ich setze mich aktuell mit der Haltung von Chromatopelma cyaneopubescens auseinander. Da sie ja tendenziell baumbewohnend ist, würde hier doch die Problematik der Bodenheizung wegfallen, oder? Sprich: Heizkabel unter'm Terrarium unproblematisch, da sie nicht gräbt. Liege ich da falsch?
    Die Zweite Frage: Wenn ich dass Terrarium beheize und innen Temperaturen von 26-29° herrschen, ist es auch bei wenig Feuchte im Terrarium kaum zu verhindern, dass die Scheiben etwas beschlagen, denn im Zimmer hat es ja 6-8° weniger. Spricht man da trotzdem von Staunässe (wofür ja beschlagene Scheiben eigentlich ein Indikator sind)?

    Liebe Grüße und danke schonmal, Corny.


  2. #2
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.638
    Hi,

    naja. Ich finde das dennoch unnatürlich. Die Wärme kommt in der Natur ja auch eher von oben, der Boden heizt sich lediglich dadurch auf.
    Beschlagene Scheiben sind erstmal kein Indikator für Staunässe; diese kann bei geeigneter Belüftung und gutem Bodengrund eigentlich auch kaum entstehen, sofern Du kein Vivarium draus machst

  3. #3
    Registriert seit
    21.04.2013
    Beiträge
    290
    C.c. zählt zu den opportunistischen Spinnen. Was das bedeutet wirst du gewiss nach achtjähriger Forenzugehörigkeit sicherlich gut auf die Haltung dieser VS anwenden können. Zumindestens das.

  4. #4
    Registriert seit
    23.08.2009
    Beiträge
    10
    Musste vorhin auch mit nem Schmunzeln feststellen, dass ich schon so lange Mitglied bin. Die Poeci hab ich damals nach ein paar Häutungen weiterverkauft und hatte bis jetzt keine VS mehr, allerdings seit ein paar Jahren Ameisen

  5. #5
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    1.005
    Hallo,

    auch wenn C.c baumbewohnend ist, wirst Du ja trotzdem einige Zentimeter Erde ins Terra packen. Mit einem Heizkabel unter dem Terrarium beheizt Du ja dann die Erde. Was soll das bringen. Ist unnatürlich und bringt doch mehr Effekt, wenn Du das Heizkabel seitlich oder hinten anbringst, dann geht die Wärme dahin, wo sie hin soll.

  6. #6
    Registriert seit
    23.08.2009
    Beiträge
    10
    Ja, Erde ist drinnen. Wenn ich das Heizkabel drunter verlege, erwärmt sich die Erdschicht und die Erde strahlt weiter nach oben aus. An der Scheibe geht doch sehr viel Wärme verloren, weil nur das beheizt wird, was mit dem Kabel in Berührung kommt, oder nicht?
    Ich will hier nicht den großen Kritikus spielen, nur ein bisschen fachsimpeln über Vor- und Nachteile. Würde mich da über rege Diskussion freuen

    - - - Aktualisiert - - -

    Aber eventuell stelle ich auch einfach um auf nen Spot, wenn das tatsächlich deutlich sinnvoller ist. Mein Gedanke war hauptsächlich der, dass sie ja viel im Gespinst sitzt und dort dann einfach nur die Information "WÄRME" mitbekommt. Ob dann durch einen Spot verursacht, oder durch Abstrahlung des Bodens, wäre an der Stelle doch eher nebensächlich, oder nicht?
    @Lightman: Die Info mit dem Opportunismus beziehst du darauf, dass es theoretisch auch möglich wäre, dass sie gräbt, oder dass sie sich eben das raussucht, was für sie am günstigsten ist?

  7. #7
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    186
    Hallo Corny - fachsimpeln hört sich gut an. Ich habe von einigen Züchtern genau das Gegenteil gehört, als das was meine Vorschreiber angemerkt haben. Sie heizen bei Baumvogelspinnen nämlich auch von unten. Mein Argument hierfür ist nun wie folgt. Wir es der Spinne zu warm wird sie sich eher nach oben in ihrer Röhre verkriechen als nach unten (in einem Baum ist es oben ja auch kühler als unten). Bei bodenbewohnenden Arten darf man auf keinen Fall von unten Heizen, weil sich diese dann immer weiter eingraben -> was das Problem der Ueberhitzung sehr gross wird. Dies sollte aber keine Faustregel sein, da einige baumbewohnennde Spinnen wie z.B. Lampropelma Violaceopes auch gerne graben - und somit auch von oben bzw. der Seite beheizt werden sollten. Generell machst du auf jeden Fall nichts verkehrt, wenn du das Terra von der Seite beheizt - am besten nimmst du die Seite, die am weitesten von der Korkröhre entfernt liegt.
    Bezügl. meiner Anmerkung, dass Bodenheizung bei Baumbewohnern durchaus zuräglich ist, erwarte ich übrigens übelstes Bashing in 3...2...1...

  8. #8
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.818
    Moin

    Ich würde bei C.c immer eine Wärmequelle von oben auf einen punkt bevorzugen.

    1. Es ist durchaus vorgekommen dass sich C.c nach unten verzieht und doch am Boden ein versteck annimmt.

    2. Wenn du nen Spot benutzt, kannst du ganz oft sehen wie sie gerade morgens diese stelle aufsucht und sich sonnen wird. Du kannst auf dieser einen stelle ruhig 31-33grad haben. Das ist einfach ein herrlicher anblick, der dir sonst flöten geht. Die tiere suchen unheimlich gerne hohe Trmperaturen auf.

    Wenn du pech hast und von unten beheizt, könnte es sogar passieren dass sie sich eingräbt um näher an der Wärmequelle zu sitzen. Ob das wirklich passiert weiß ich nicht, halte es bei C.c aber durchaus für möglich. Spinnen nehmen es genau wahr wo die angenehmste Temperatur herkommt. Ich halte eine reihe von tieren in Braplast Dosen ohne zusätzliche Heizung und wenn ich dann im Zimmer mal die Heizung aufdrehe, klemmen die Tiere immer wieder genau in der ecke wo es Richtung Heizung geht.

    Ich würde daher hier definitiv richtung Spot gehen.

  9. #9
    Registriert seit
    23.08.2009
    Beiträge
    10
    Danke für die produktiven Beiträge, find ich echt gute Gedanken. Chris, bei Cc ist es ja nochmal ein Spezialfall, weil sie eben nicht ausschließlich baumbewohnend ist, das stimmt schon. Aber ist auf jeden Fall schlüssig was du gesagt hast, und es wude nicht mal gebasht
    Patrick, wohl wahr, das würde ich nur zu gerne sehen, das werd ich in Kürze doch glatt umsetzen
    Und Tina auch nochmal danke für die Aufklärung zum Staunässe-Thema!
    16931093_1233584830011130_1899996739_o.jpg16880695_1233584786677801_2048077621_o.jpg

  10. #10
    Registriert seit
    09.03.2007
    Beiträge
    667
    Hallo,
    Hmmmm wie viel Grad bekommst du den da zusammen?
    Das sieht mir etwas zu viel des guten aus so ein kleines Gefäß und die Lampe da drauf?
    Nur meine Vermutung aber ich mach auf so “kleine“Behältnisse nix drauf oder drunter weil man da leicht viel zu hohe Temperaturen bekommt,kann sein das ich mich da irre aber aussehen tut es so ...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Poecilotheria ornata von unten
    Von Kandy im Forum Bilder
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.02.2017, 11:59
  2. Darf ein Becken von unten beheitzt sein?
    Von Tanja75 im Forum Haltung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 12:50
  3. Terra von Chromatopelma Cyaneo. zu voll?
    Von boehmei123 im Forum Einrichtung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 13:03
  4. Chromatopelma Terra
    Von Roy87 im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 30.03.2010, 10:36
  5. Problem - Wärme von unten
    Von Sven G. im Forum Technik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.11.2009, 22:31