Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 80

Terrarien und Aufzuchtdosen

Erstellt von Blacksaidwhite, 24.05.2013, 17:22 Uhr · 79 Antworten · 15.562 Aufrufe

  1. #21
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    1.902

    Terrarien und Aufzuchtdosen

    Ahoi,

    das sieht sehr gut aus!
    Nichts zu mäkeln

    Zitat Zitat von Blacksaidwhite Beitrag anzeigen
    Bei der P. cambridgei habe ich auf ne Röhre verzichtet und versucht, ihr mit Ästen und Rindenstücken Spalten und kleine Zwischenräume zu geben.
    Hab ich bei P. metallica/ miranda auch probiert, wird super angenommen und ausgebaut.

    Gruß,
    Julian


  2. #22
    Registriert seit
    23.07.2013
    Beiträge
    121
    Hi! Schaut super aus! Richtig schön gemacht ! ;-) Wie viele Lüftungslöcher bohrst du in so eine Dose ! Das interessiert mich extrem weil ich bei meiner Box ziemlich unsicher bin ob diese ausreichen! Schau mal>>> ( Bohrloch 1 mm )



    P1010226.jpg

    P1010225.jpg

    Lg Andi

  3. #23
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    279
    So,

    habe jetzt auch ne Aufzuchtdose für ne X. immanis. Die Dose is n 20er Würfel.

    Bodengrund ca. 10-14cm. Temperatur is um die 24 Grad und LF weiß ich nicht, Boden ist leicht feucht. Ist n Waldboden-Blumenerdegemisch.


    IMAG0421.jpg

    Gruß J.

  4. #24
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    1.436
    Danke fürs Feedback!

    Alle Röhren wurden in der ersten Nacht bezogen und die cambridgei hat sich in den Spalten was mit Erde und Spinnfäden gebaut. Die Pflanzen machen sich gut und insgesamt bin ich schon mal sehr zufrieden.

    Zitat Zitat von Andi80 Beitrag anzeigen
    Hi! Schaut super aus! Richtig schön gemacht ! ;-) Wie viele Lüftungslöcher bohrst du in so eine Dose !
    Keine Ahnung wie viele. Oben mache ich ein Lüftungsgitter vom Antstore rein. Unter dem Verschluss kommt eben einfach eine Reihe Löcher und dann eben irgendwo in der Mitte. Alles nach Gefühl.^^

    Grüße

    Christopher

  5. #25
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    1.436
    Hallöle,

    endlich befreie ich meine zweite Vogelspinne, die B. auratum, aus ihrem Aquarium. Aber in erster Linie befreie ich sie von dieser sinnlosen Terrarienerde. Das Experiment "Aquarium-Terrarium" lief gar nicht so schlecht, aber da ich nun an ein konventionelles mit Doppellüftung gekommen bin, wird das Aquarium eingemottet bzw. eingeschabt, sofern ich noch ne neue Schabenart unterbringen möchte.

    Das neue Terrarium besitzt die Maße 40/25/30. Nicht ganz Endterrarium-Idealmaß, aber da Madame nicht zu schnell wächst, sollte es eine Weile reichen.
    Ich hab zum ersten Mal mit Inventar aus dem Wald gearbeitet - zumindest. Ein paar Sachen habe ich aus dem bisherigen Terrarium gemopst, wie z.B. das große Holzstück, mit dem ich die Höhle rechts gebaut habe, sowie die zwei Sukkulenten auf der linken Seite.
    Das grüne Büschel stammt schon mal aus dem Wald wie auch die Holzbarriere im Vordergrund, die hilft, vorne mehr Erde aufzufüllen - klappt prima.
    Das Substrat besteht zum größten Teil aus Walderde (man bemerke, in Berlin ist diese recht sandhaltig), aber dieses Mal habe ich, um den Sandanteil zu verringern, eine kleine Rest-Portion Rosenerde und eine große Portion Teicherde mit viel Lehmanteil beigemischt. Ich bin mit der Farbe ganz zufrieden.
    Mit besagtem großem Holzstück habe ich versucht, eine Höhle nachzubilden wie sie auratum gerne aufsucht und nutzt. Sie soll gerne Höhlen in Beschlag nehmen, die unter/zwischen Holz und/oder Steinen bereits existieren und nicht selten Bauten von Nagern. Also habe ich was unter Holz gestaltet, das zumindest einer Mini-Maus Herberge sein könnte.^^ Ich bin jedenfalls gespannt, ob sie sie annimmt.
    Ob das Grasbüschel überlebt, wird sich zeigen - es muss zumindest nicht, aber ich probier es durchzubringen. Ich finde, es passt in grün gar nicht so schlecht rein.
    Springschwänze und Asseln sind bereits eingesetzt, jetzt warte ich Feedback ab und achte auf mein Bauchgefühl, wann ich sie umsetze. Viel sollte in dem Terrarium nicht passieren, sodass ich da nicht wochenlang warten möchte.

    DSC09865-.jpg

    Ich hab aus dem Wald noch viel Rinde und bemooste Äste mitgenommen und dabei zwei Waldasseln (keine Ahnung wie die wirklich heißen) versehentlich mitgenommen. Das schöne Rindenstück, an dem die beiden hingen, sollte eigentlich in ein schönes Baumterrarium. Nun habe ich erst mal die Asseln samt Rinde kurzerhand in eine Braplastdose gepackt und hoffe, dass die zwei produktiv sind. Wo ich schon so dreist war, Asseln zu entnehmen, wär das bestimmt ein Dienst an der Natur, wenn ich sie vermehre. Auf jeden Fall freute ich mich drüber, weil die echt hübsch sind. Hier die Dose mit viel Rinde und Moos und ein paar Pilzchen.

    DSC09859-.jpg

    Schöne Grüße

    Christopher

  6. #26
    Aki
    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    605
    Moin,

    sieht gut aus. Die Pflanzen machen sich bestimmt nachher auch im getrockneten Zustand gut.

    Wenn die Walderde so sandhaltig war, aus welcher Tiefe hast Du sie dann entnommen? Ich hole, wenn ich schon Walderde nehme, eher aus den Glienicker Wäldern meine Erde. Nur ca. 30 cm tief, ist diese dann schön schwarz und schwer.

    Achja, und wenn du die "Waldasseln" nicht möchtest, Du weißt ja, wo Du einen dankbaren Abnehmer findest. Kennst ja meinen Faible für Asseln.

  7. #27
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    1.436
    Zitat Zitat von Aki Beitrag anzeigen
    Wenn die Walderde so sandhaltig war, aus welcher Tiefe hast Du sie dann entnommen? Ich hole, wenn ich schon Walderde nehme, eher aus den Glienicker Wäldern meine Erde. Nur ca. 30 cm tief, ist diese dann schön schwarz und schwer.

    Achja, und wenn du die "Waldasseln" nicht möchtest, Du weißt ja, wo Du einen dankbaren Abnehmer findest. Kennst ja meinen Faible für Asseln.
    Da ich die Erde Maulwurfshügeln und am meisten bei umgestürzten Bäumen entnehme, sage ich mal mindestens nen halben Meter. Ich werd dann wohl auch mal die Glienicker Wälder aufsuchen. Wobei ich sagen muss, dass ich die helle Optik eben für die etwas(!) trockeneren Arten durchaus passend finde.

    Und neeee, die Asseln bleiben hier! Aber wenn die sich vemehren bekommste welche ab.

    Gruß

    Chris

  8. #28
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    1.902
    Das du mit deinen 400 Beiträgen noch Fragst ob das Terrarium stimmt Oo
    Ich finde es passt. Ich würd´s noch durchtrocknen lassen. B. auratum hat es trockener im Habitat.
    Aber vielleicht sieht es auch nur so feucht aus.

    Gruss

  9. #29
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.381
    Hiho,

    auch ich finde das Terrarium sehr gut, und ja die helle Optik hat wirklich was von Trockenterrarium...

    Das du mit deinen 400 Beiträgen noch Fragst ob das Terrarium stimmt Oo
    sicher sollte man mit der Zeit auch ein gewisse Grundwissen und Selbstvertauen haben um zu wissen wie ein Terrarium aussehen sollte/könnte, aber ist es verkehrt nach Ratschlägen und Tips zu fragen oder sich Anerkennung und Lob abzuholen... wollte mein nächtes Terrarium auch einstellen und nachfragen, aber wenn das nicht so gern gesehen ist, dann lass ich es...

  10. #30
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    1.436
    Zitat Zitat von E-Boarder Beitrag anzeigen
    Das du mit deinen 400 Beiträgen noch Fragst ob das Terrarium stimmt Oo
    Ich finde es passt. Ich würd´s noch durchtrocknen lassen. B. auratum hat es trockener im Habitat.
    Aber vielleicht sieht es auch nur so feucht aus.

    Gruss
    Witzbold! Ich kann auch 400 Mal gesagt haben, dass B. smithi trocken gehalten wird.

    Die Erde war schon nicht zu feucht und wurde mit trockener Erde gemischt, sollte also passen. Ich hab kurz vor dem Bild nur die Oberfläche gesprüht.
    Da auratum immer noch Regenzeit hat, vermute ich sogar, es wird ihr noch nen Tick zu trocken sein. Aber das lässt sich herausfinden!

    Danke fürs Feedback!

    Grüße

    Chris

Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aufzuchtdosen
    Von Minimalisk im Forum Einrichtung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.05.2014, 16:42
  2. Aufzuchtdosen??
    Von Florian.abel im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.03.2014, 12:20
  3. Aufzuchtdosen
    Von Maulwurf im Forum Zucht
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 14:41
  4. Aufzuchtdosen
    Von vroni22 im Forum Zucht
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.11.2009, 23:17
  5. Aufzuchtdosen
    Von Python im Forum Zucht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.03.2005, 10:09