Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 95

Temperatur und Beleuchtung im Terrarium

Erstellt von DarkSunshine, 23.01.2008, 20:21 Uhr · 94 Antworten · 61.667 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    03.02.2007
    Beiträge
    358

    Temperatur und Beleuchtung im Terrarium

    Hallo!

    Da die Frage zur richtigen Beleuchtungs- bzw. Heizmethode für Spinnenterrarien immer wieder auftaucht wollte ich mal versuchen in diesem Thread einige grundlegende Sachen zu klären.

    Die erforderliche Wärme für die Haltung von Vogelspinnen erhält man am einfachsten über die Beleuchtung. Dabei ist das Licht für die Spinne eher zweitrangig, spezielle Terrarienlampen oder UV-Licht sind nicht nötig. Steht das Terrarium in einem Raum mit Fenster, reicht der Spinne eigentlich auch das Tageslicht für einen natürlichen Tag/Nacht-Rhythmus. Trotzdem ist es bei Spinnenhaltern die beliebteste Methode Beleuchtung und Heizung zu kombinieren. Außerdem gibt es Arten die sich gerne an einem erhöhten Plätzchen unter der Lampe "sonnen".


    Die Temperatur
    die man mit den verschiedenen Lampen erreicht ist natürlich auch von der Temperatur im Raum abhängig. Da die Zimmertemperatur bei jedem anders ist lassen sich leider keine genauen Angaben machen, welche und wie viele Lampen man für ein bestimmtes Terrarium benötigt um die gewünschte Temperatur zu erreichen.


    Die Beleuchtungsdauer
    lässt sich bequem über analoge oder digitale Zeitschaltuhren (Timer) regeln und sollte auf etwa 10 Stunden täglich eingestellt werden. So entsteht ein natürlicher Rhythmus bei dem die Temperatur nachts herabsinkt. Vogelspinnen in deren natürlichem Habitat es Jahreszeiten gibt halten oft Winterruhe. In dieser Zeit sollte die Beleuchtungsdauer und Temperatur im Terrarium gesenkt werden.


    Pflanzen
    Können das Klima im Terrarium verbessern und helfen einem die Luftfeuchtigkeit zu halten. Die Bepflanzung hängt natürlich in erster Linie von der Art der gehaltenen Spinne ab und sollte auf deren Bedürfnisse abgestimmt sein. Auf das Pflanzenwachstum wirken sich jene Lampen besonders positiv aus die dem natürlichen Lichtspektrum nahe kommen. LamTageslichtvarianten haben zusätzlich den Vorteil dass die natürlichen Farben der Spinne besonders gut zur Geltung kommen.
    Dazu möchte ich Karl Squell zitieren, der das in einem andern Thread kürzlich sehr schön erklärt hat.:
    Leuchtstoffröhren mit den Lichtfarben "coolwhite", "daywhite" oder "daylight" mit 5000 bis 6400 Kelvin Farbtemperatur kommen dem Spektrum nahe, das Pflanzen zum Gedeihen brauchen und sind günstiger sowie wesentlich lichtstärker als Energiesparlampen, bei denen es sich um nichts anderes als kompakte Leuchtstoffröhren handelt.




    Häufig verwendete Arten der Beleuchtung sind:

    Schreibtischlampen, Klemmspots oÄ
    • Einsetzbar mit Glühbirnen, Energiesparlampen oder Halogenstrahlern, wobei letztere am meisten Wärme abgeben
    • eignen sich gut für einzelne Terrarien
    • durch gezielte Ausrichtung auf einen Teil des Terrariums lassen sich verschiedene Zonen schaffen
    • Temperatur lässt sich beliebig steuern indem man den Abstand zum Terrarium variiert
    Leuchtstoffröhren
    • Lassen die Temperatur im Terrarium um einige Grad steigen (leicht erhöhte Zimmertemperatur reicht den meisten Arten)
    • Kann man bequem direkt auf das Glas legen
    • Besonders lichtstark
    • Verbrauchen relativ wenig Strom
    Rotlicht
    • Wird von Spinnen angeblich nicht wahrgenommen und daher von einigen Haltern genutzt um eine nächtliche Beobachtung zu ermöglichen
    • Achtung: Das Temperaturgefälle zwischen Tag und Nacht sollte trotzdem vorhanden sein!


    ACHTUNG!

    Lampen oder Heizsteine im INNEREN des Terrariums
    Werden zu heiß und können zu Verbrennungen führen sofern sie nicht entsprechend gesichert sind.

    Heizmatten, -kabel oÄ UNTER dem Terrarium
    Stellen eine unnatürliche Wärmequelle dar, das Erdreich sollte kühler werden, je weiter die Spinne nach unten gräbt.
    Seitlich oder an der Rückwand angebracht spricht nichts gegen eine Verwendung, sofern keine Pflanzen im Terra sind

    Direkte Sonneinstrahlung
    Kann ein Terrarium das zB am Fensterbrett platziert ist, schnell überhitzen, ähnlich einem Gewächshaus.

    Lampen die sehr heiß werden
    zB Halogenstrahler sollte man am besten mit einem kleinen Abstand zum Terrarium montieren, liegen sie direkt auf kann das Glas springen.



    Ich hoffe damit können einige Fragen geklärt werden, vielleicht kann ich in Zukunft dann bei manchem Thread antworten indem ich nur mehr den Link hierher poste, wär ja auch schon was :-D

    lg, Eva


  2. #2
    Registriert seit
    10.12.2005
    Beiträge
    4.635
    Hoi Eva,

    super Thread!

    Kurz und knackig zusammengefasst ... da sollten wirklich kaum Fragen übrigbleiben
    Ich nehms mir mal raus und mach den sticky

    Liebe Grüsse
    janet

  3. #3
    Registriert seit
    03.02.2007
    Beiträge
    358
    Hallo Janet!

    Danke für´s sticky machen, hoffentlich kriegst du keine aufn Deckel?!

    Kurz vielleicht nicht so ganz, aber ich hab halt versucht das Wichtigste unterzubringen.

    lg, Eva

  4. #4
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    507
    Hallo,

    gute Arbeit, Eva...

    zum Rotlicht kann man noch ergänzen, dass insbesondere LED-Spots geeignet sind, da sie kaum Wärme abgeben und man so das Tag-Nacht-Temperaturgefälle nicht beeinträchtigt.

    mfg, gerd.

  5. #5
    Aaron K. Gast
    Moin!

    Sehr gute Auflistung.
    Ich denke diese wird dann, ähnlich wie die Bodengrundliste von Janet, öfter mal erweitert, wenn jemand einen Vorschlag hat (?)..

    Habe sie mal in das FAQ übernommen (auch wenn da anscheinend nie einer reinschaut)

    Grüße,

    Aaron

  6. #6
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    308
    "Leuchtstoffröhren
    • Kann man bequem direkt auf das Glas legen"
    Da wär ich trotzdem vorsichtig!
    Leuchststoffröhren erzeugen zwar nicht soo viel Wärme, aber die direkt Lampe ist schon recht warm :>

    MfG,
    JoJo

  7. #7
    ric
    Registriert seit
    20.10.2007
    Beiträge
    98
    Zitat Zitat von JoJo Beitrag anzeigen
    Da wär ich trotzdem vorsichtig!
    Leuchststoffröhren erzeugen zwar nicht soo viel Wärme, aber die direkt Lampe ist schon recht warm :>


    "Recht warm" dürfte aber nicht reichen, dass das Glas springt. Ich verwende fast nur Röhren, auch bei Terrarien mit größeren Glasflächen und hatte noch nie ein Problem damit. Allerdings sind bei mir fast nur Energiespar-Röhren im Einsatz, wie zb diese hier http://www.terrarientechnik.de/produ...5--6-Watt.html

  8. #8
    Registriert seit
    16.01.2006
    Beiträge
    75
    Hallo,

    eine tolle informative ausführung von eva,

    natürlich gibt es für die pflanzenbeleuchtung verschiedene lichtfarben z.b. lf 77 mit hohen rot/blau anteil der das wachstum der pflanzen fördert und neu eine energiesparlampe mit der lf 965 also tageslicht www.megaman.de/megamanenergiesparlampen/neuheitenesl/liliputplusnaturecolor/index.html wenn mehr licht als temperatur benötigt wird.

    viele grüße
    gilgamesch

  9. #9
    Registriert seit
    10.12.2007
    Beiträge
    32
    Super Thread, wie gesagt sind die wichtigsten Fakten enthalten, somit können viele an anderer Stelle bereits beantwortete Fragen gespart werden

    Hab hier noch einen Link, der sich speziell auf Kunstlicht und Pflanzen bezieht. Der Autor der Seite geht hier besonders darauf ein, welches Lichtspektrum Pflanzen benötigen, und macht einen umfangreichen vergleichenden Test diverser Leuchtmittel in Bezug auf ihre Tauglichkeit für die pflanzliche Photosynthese.

    http://www.hereinspaziert.com/Seh-Wu...Uebersicht.htm

    edit: da fällt mir noch was zum Thema Rotlicht ein: nicht nur LED-Spots sind günstig bzgl. des Temperaturgefälles Tag/Nacht, sondern eben auch diese bunten 25Watt-Glühbirnen, die man für Outdoor-Girlanden und Pavillonbeleuchtung verwendet. Diese in Farbe Rot (gibts oft günstig in Baumärkten) spenden viel für Spinnen unsichtbares Licht und ehöhen die Temperatur im Terrarium nicht, wenn man sie außen mit mehr als 10cm Abstand zum Glas anbringt.

  10. #10
    Bersi Gast
    Guten Abend,

    ich will noch vorschlagen,die oft erfragten "Aufliegerlampen" mit in den Bericht
    aufzunehmen.
    Ich kann selber diesen Palstikschrott nicht weiterempfehlen,dennoch werden
    sie anscheinend oft verwendet bzw. gleich mitgekauft.

    Der Martin

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Temperatur im terrarium
    Von supermuper im Forum Terrarium
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.07.2009, 15:46
  2. Temperatur im Terrarium
    Von Wanderdrum im Forum Grammostola
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 23.04.2009, 17:38
  3. Temperatur im Terrarium...
    Von Mondragor im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.01.2007, 11:29
  4. temperatur im geniculata terrarium
    Von chamaeleon im Forum Terrarium
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.02.2006, 09:27
  5. Beleuchtung, Futterzusätze, Temperatur???
    Von stinkypinky im Forum Haltung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.01.2006, 12:56