Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 35

Mein B. Smithi Terrarium

Erstellt von Markus78, 24.01.2008, 19:13 Uhr · 34 Antworten · 16.112 Aufrufe

  1. #1
    Markus78 Gast

    Mein B. Smithi Terrarium

    Hallo mein Terrarium ist jetzt fertig und ich wollte jetzt mal wissen ob es so in ordnung ist oder ob man noch etwas verbessern kann?
    Ich bin für jeden vorschlag offen!
    Danke im vorraus!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    125
    hi

    ich glaube , dass eine b. smithi mehr bodengrund braucht.
    ich würde das so machen wie es hier oft geschrieben wird , das du den bodengrund von vorne nach hinten ansteigen lässt.

    gruß Justus

  3. #3
    Registriert seit
    18.11.2007
    Beiträge
    630
    Hi!

    Ja unbedingt mehr Erde! Wie man unschwer erkennen kann, würde sie gerne graben, hat aber nur die Möglichkeint die Erde vor sich herzuschieben, deswegen auch der kleine Erdhügel vor der Nuß!

    Also vorne kann man weniger lassen und nach hinten ansteigend mind. 10-besser aber 15 cm hoch! Und schau das du Lehmhaltige Erde von Maulwurfhügel oder so bekommst, denn wenn die Erde zu locker ist, kann sie nicht graben! Der Untergrund in Mexiko ist ausgtrocknet und beinhart und dort graben sich die Spinnen ein!

    Ach ja Thermo und hygrmeter kannst rausschmeißen die zeige meist falsche Werte an und Luftfeuchtigkeit braucht ein smithi eh nicht die soll ja eh trocken gehalten werden!

    Wie groß ist denn die smithi? mir kommt das Terra sehr sehr klein vor, kann aber auch optisch täuschen! was hat es denn für Bodenfläche?

    LG Christine

  4. #4
    Markus78 Gast
    Dann werde ich noch ein bißchen Erde rein machen. Aber die Größe von 30x30x30cm reicht , oder? Sie ist ja noch klein vielleicht wenn Sie mal größer ist dann werde ich ein 45x30x30cm Terrarium bauen aber bis dort hin ist noch lang.

  5. #5
    Registriert seit
    18.11.2007
    Beiträge
    630
    Hi!

    ja für ne kleine reicht das schon! andere müssen in HD leben mit der Größe!

    Aber nicht ein bißchen Erde sondern wirklich viel Erde so daß ein schöner nach hinten ansteigender Hügel entsteht! man glaubt gar nicht was für tolle Grableistungen solche Tiere vollbringen!

    LG Christine

  6. #6
    Markus78 Gast
    Und was mach ich dann mit der Kokosnusschale soll ich Sie dann schräg zum Berg rein stellen?

  7. #7
    Registriert seit
    18.11.2007
    Beiträge
    630
    Hi!

    ich hab meiner smithi keine Nuß gegeben, sondern hab ein Stückchen Rinde in der Mitte aufgebogen und das reingetan!

    schaut dann so aus und für die kleine gerade recht, hat das Versteck gut angenommen und gräbt darunter schön!
    Hab dir mal Bild dazugetan das du dir besser was vorstellen kannst! andere Bilder hab ich nicht, und da das Licht schon aus ist möchte ich jetzt auch nicht wieder einschalten! falls du genauer brauchst kann ich dir gerne morgen Posten!

    LG Christine
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #8
    Registriert seit
    03.02.2007
    Beiträge
    358
    Hallo!

    Die Rückwand gefällt mir ganz gut, schade dass du die jetzt fast komplett verschütten musst! Solltest du aber wirklich, ich empfehl sogar Christines Tip insofern noch auszuweiten dass 10-15cm die Mindesthöhe vom Bodengrund sind und der dann noch weiter ansteigt. Ich würd außerdem lehmigere Erde bevorzugen, guck einfach mal da: Bodengrundarten fürs Terrarium

    Was ist denn das oben mittig in der Rückwand? Links und rechts siehts übrigens so aus als ob da Spalten wären, ich würd da besser gleich zumachen bevor du verstorbene Futtertiere da drin hast.
    Hast du mal noch ein Foto wo man das Terra komplett sieht? Mich würd interessieren woraus der Deckel ist und wie Belüftung und Beleuchtung funktionieren.

    lg, Eva

  9. #9
    Registriert seit
    18.11.2007
    Beiträge
    630
    Hi!

    Eva hab ich doch ein Stückchen weiter unten geschrieben hihihihi
    Zitat:

    Also vorne kann man weniger lassen und nach hinten ansteigend mind. 10-besser aber 15 cm hoch! Und schau das du Lehmhaltige Erde von Maulwurfhügel oder so bekommst, denn wenn die Erde zu locker ist, kann sie nicht graben! Der Untergrund in Mexiko ist ausgtrocknet und beinhart und dort graben sich die Spinnen ein!

    Das auf der Seite sind Pressspanplatten soweit ich das erkennen kann mit Vorbohrungen! Hat er vllt genommen weil da der thermo und Hygrometer so gut reinpaßt

    Mit der Belüftung hast du Recht, die sieht man leider gar nicht!

    LG Christine

  10. #10
    Markus78 Gast
    Also die Lüftungen sitzen rechts und links jeweils oben und unten also die Luftzirkulation reicht im Deckel habe ich keine Lüftung! Die Beleuchtung ist im Terrarium aber Die Smithi kommt da nicht ran da hab ich schon aufgepasst.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie findet ihr mein B.smithi Terrarium.
    Von Spinni-an-der-Wand im Forum Terrarium
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.12.2017, 11:54
  2. Mein B. smithi Terrarium
    Von Andi80 im Forum Terrarien
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 09.08.2013, 17:32
  3. Mein B. smithi Terrarium
    Von Fegelein im Forum Terrarium
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.05.2013, 00:18
  4. Mein erstes Terrarium für B. smithi
    Von r0cken im Forum Terrarien
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.02.2013, 12:49
  5. Mein B. smithi Terrarium
    Von Günter1960 im Forum Terrarium
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.10.2010, 11:17