Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 19

Schimmel im blondi Terrarium

Erstellt von chiqlaquang, 23.02.2008, 12:04 Uhr · 18 Antworten · 7.841 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    3

    Schimmel im blondi Terrarium

    Hi Leute! Ich hab ein echtes Problem mit meinem blondi Terrarium. Vor 4 Tagen hab ich entdeckt, das sich auf der rechten Seite Schimmel bildet. Die Spinne hat bis zur rechten Scheibe gegraben. Über ihrer Höhle hat sich in dem Kokoshumus Schimmel gebildet, der von der Seite zu sehen ist. Das Terrarium scheint eine gute Lüftung zu haben und an anderen Stellen hatte ich noch nie Probleme mit Schimmel. Die Spinne ist da immerhin schon seit Anfang Oktober drinnen. Die Luftfeuchte beträgt immer so zw. 70-80% und wir halten die Temp. bei 28 Grad. Grund für den Schimmel könnte sein, dass wenn wir sprühen, extrem viel Wasser an der rechten Scheibe runterläuft und ins Erdreich geht. Aber das machen wir auch schon von Anfang an so. Jetzt hat die Kuh nur ihre Höhle schon seit 1 1/2 Monaten zu (Häutung), und macht nicht wieder auf, obwohl sie sich schon fertig gehäutet ist. Wahrscheinlich kommt nicht genug Luft hin.
    Lange Rede kurzer Sinn: Wie werd ich denn Schimmel wieder los? Mal kann man lesen, man muss das komplette Terri reinigen, mal Springschwänze einsetzen, oder Eichenextrakt o.ä. ins Wasser geben.

    Hat wer einen Rat für mich? Danke schonmal im Voraus!

    P.S.: Wir sprühen jetzt nur noch in der linken Hälfte des Terras um den Schimmel hoffentlich ein wenig am Wachstum zu hindern.


  2. #2
    Registriert seit
    06.05.2007
    Beiträge
    2.288
    Hi,

    wirf mal ne hand kellerasseln oder weiße asseln rein.
    vielleicht vorher mit einem alten Löffel oder etwas ähnlichem
    den schimmel vorsicht entfernen.

    LG, Julian

  3. #3
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    329
    Hi,

    wirf mal ne hand kellerasseln oder weiße asseln rein.
    genau so hab ich bis jetzt jeden schimmel in den griff bekommen.

    Allerdings,

    Über ihrer Höhle hat sich in dem Kokoshumus Schimmel gebildet
    würde ich dir zusätzlich raten den Bodengrund zu tauschen! klick mich

    Lg Rouven

  4. #4
    Registriert seit
    06.05.2007
    Beiträge
    2.288
    wenn es denn möglich ist ohne die höhle zum einsturz zu bringen ... ich würde
    nur die oberste schicht abnehmen.

    LG, Julian

  5. #5
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    3
    Leider wird des nicht möglich. Der Schimmel hat sich sozusagen zwischen Scheibe und Humus gebildert. Wir haben praktisch eine Korkrinde als Unterschlupf genommen und darüber den Humus gegeben. Der hat sich dann auch zwischen Rinde und Scheibe verteilt und es schimmelt jetzt sozusagen vertikal nach unten. Also abtragen is leider net drinnen. Gehen Springschwänze auch. Die Regierung hier im Haus hat was gegen Kellerasseln :-)

  6. #6
    Registriert seit
    03.02.2007
    Beiträge
    358
    Hi!

    Springschwänze gehn sicher auch, aber dass sie Schimmel beseitigen wage ich zu bezweifeln. Sie sorgen eher vorbeugend dafür dass der Bodengrund "sauber" bleibt und kein Schimmel entsteht.

    Tropische (weiße) Asseln sollen angeblich Schimmel fressen, außerdem kannst du deiner Regierung erklären dass die außerhalb vom Terrarium nicht überleben.

    Ich würd in dem Fall aber eher dazu tendieren den gesamten Bodengrund auszutauschen da der Kokoshumus sowieso Schimmel begünstigt und dieser unter Umständen immer wieder auftaucht.

    lg, Eva

  7. #7
    Registriert seit
    03.01.2008
    Beiträge
    1.753
    hallo zusammen!

    ich habe ein ähnliches problem!
    im terri meiner b.emilia schimmelt die linke seite.
    das terri ist gut bepflanzt, hat nen moosteppich, und zum auffangen meines dauerwandernten bockes, eben auf dieser besagten linken seite minipalmen...funktioniert suuuper!

    damit der bock länger lebt und nicht so schnell austrocknet, aber auch beim fallen einigermaßen abgepolstert ist, der moosteppich.(wird auch regelmäßig feucht gemacht).....hier im forum und auch von anderer seite wurde mir geraten, den bock jetzt feuchter zu halten!

    nun aber das problem...die erde (mix aus kokosfaser, maulwurfserde, blumenerde und sand), schimmelt im bereich der palmen.
    ich habe inzwischen einiges versucht...schimmel enfernen, neue lehmerde drauf, schimmel entfernen und moos drauf....dann schimmelte es sogar durch das moos durch!..ich habe kellerasseln eingesetzt, darauf habe ich große hoffnungen gesetzt...es hat nix funktioniert.
    inzwischen hat mein freund das moos um die palmen enfernen müssen, es ging gar nicht mehr!trotzdem schimmelt es fröhlich weiter!!

    was mir noch einfällt wären diese weißen asseln...doch die sind ja sooo klein, und der schlitz zwischen den schiebescheiben im verhältnis dazu sooo groß...die kriechen da doch sicher raus...und wuseln mir durch die wohnung.
    das wäre ja nicht das problem...habe ja nen staubsauger und zwei katzen...doch zum einsaugen sind mir die tierchen schon etwas zu teuer.und zum ausbrechen auch!

    werde aber wohl trotzdem welche kaufen müssen, muß ja diesem schimmel irgendwie beikommen...


    hat vielleicht noch irgendwer nen schlauen einfall oder tipp?????
    wäre echt dankbar.
    anbei noch bilder von dem emilia-terri.

    viele grüße, nicole
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #8
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    3
    Hi! Hab mich mal schlau gemacht. Es gibt angeblich noch zwei Möglichkeiten der Sache Herr zu werden.
    1. Man nimmt eine Eichenextraktlösung (gibts im jeden Zoohandel; is dafür da den pH-Wert im Aquarium zu regulieren) und gibt 2-4 Tropfen auf 2 Liter Wasser. Auf keinen Fall mehr. Damit besprüht man 2xtäglich die Stellen. Aber auf gute Belüftung achten, sonst geht der Schuss nach hinten los. Is aber nur zu empfehlen, dnek ich, wenn es nicht in unmittelbarer Nähe vom Spinnenbau ist. Bei mir geht des also net.
    2. Jetzt kommts. Ich hab auf einer Homepage(www.phasmatodea.de) gelesen, das ein Züchter von Wandelnden Blättern, die ja deutlich empfindlicher sind als Vogelspinnen, schimmelnde Eier mit Rivanol besprüht. Das sollte auch bei den Schimmelstellen im Terra gehen. ABER: Bevor ich das mache frag ich lieber meinen Tierarzt, der Fachmann für Exoten ist. Ich hab mich aber selber noch schlau gemacht. Die letale, also tödliche Dosis von Rivanol bzw. dem Wirkstoff Ethacridinlactat im Tierversuch liegt bei 1,8g und 5,36g pro Kilogramm Körpergewicht je nach Tier. Bei einer Blondi von 100g Gewicht dürften also auf keinen Fall mehr als 0,18 Gramm eingesetzt werden. Bei einer 0,05-0,1 prozentigen Lösung dürfte eine Behandlung der betroffenen Stellen mit ca. 1-3ml Lösung nicht schaden.(ca.0,001-0,003g des Wirkstoffes) Es handelt sich bei dem Wirkstoff um eine Ethanol-Konfiguration die sich sehr schnell verflüchtigt. Also auch hier gut belüften. Aber bevor ich sowas in meinem Terra ausprobiere frag ich erstmal den Fachmann. Denn nur weil man unter der tödlichen Dosis liegt, heißt des net das es dem Tier nicht schadet. Also sehr Vorsichtig mit sowas umgehen. Mittlerweile hab ich mich damit abgefunden das Becken komplett ausräumen zu müssen. Was nicht leicht wird bei einer zickigen blondi mit 10cm Körperlänge :-)

  9. #9
    Registriert seit
    06.05.2007
    Beiträge
    2.288
    Hi,

    wie siehts eigentlich aus wenn man einfach ne ladung kies auf die stelle
    wirft

    der kann immerhin nicht weiter schimmeln^^

    LG, Julian

  10. #10
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    329
    Hi,

    also ich verstehe nicht wieso das mit den asseln bei euch nicht funktionieren sollte. Ich hab bei mir in 4 Terris den Schimmel so in den Griff bekommen. Ist klar das die Tiere den Schimmel nicht von heut auf morgen verdrücken können. Also so hab ich es immer gemacht: Beim ersten ansatz von schimmel diesen entfernt und asseln drauf gegeben. bei neubildung an selber stelle wieder entfernt und mehr asseln drauf gegeben. und jetzt wunderbar... weis schon fast nimmer wie schimmel aussieht!
    Noch ein kleiner Tip: Ich habe mir auf einer Börse ne HD Asseln gekauft und diese in eine große Haribo dose gegeben. die erde der dose noch aufgefüllt, angefeuchtet und nen halbes toast drauf gelegt. dose verschließen und irgendwo nen monat hinstellen. zwischendurch war die komplette dose mit schimmel durchzogen, aber mittlerweile ist es wunderbare erde die nur so vor asseln und sprinschwänzen wimmelt. ein unerschöpflicher vorrat!

    Lg Rouven

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schimmel(Pilz) bei Theraphosa blondi?
    Von bloodfeast81 im Forum Theraphosa
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2011, 14:59
  2. Schimmel auf T. Blondi
    Von urs77 im Forum Haltung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.08.2007, 08:32
  3. Schimmel auf T.blondi--->Bild
    Von diavolo16 im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.07.2006, 14:16
  4. Theraphosa blondi mit schimmel?
    Von Paddy im Forum Haltung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.03.2006, 12:21
  5. Theraphosa blondi Schimmel ?
    Von sh0k im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.01.2006, 23:05