Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Hm bodengrund probleme

Erstellt von DuisburgerSpiderman, 13.02.2011, 01:33 Uhr · 11 Antworten · 4.198 Aufrufe

  1. #1
    DuisburgerSpiderman Gast

    Hm bodengrund probleme

    Und zwar hab ich momentan bei meinen L. Parahybanas Kokoszeugs drin als bodengrund lese aber überall das es nicht gut sei und ich lieber erde nehmen sollen soll (Blumenerde oder aus den Wald) aber wollt mal fragen ob die nicht schädlich für die spinne ist meine Parasiten oder ähnlich?

  2. #2
    Registriert seit
    23.12.2009
    Beiträge
    54
    Morgen,

    Auf was Du bei Waldboden achten solltest sind Ameisen, sollte zur Zeit aber vernachlässigbar sein.

    Ansonst schau mal hier:

    http://www.arachnophilia.de/forum/te...zweite-13.html

    Gruss Holger

  3. #3
    Registriert seit
    11.02.2011
    Beiträge
    9
    hallo,
    also ich kann Walderde nur empfehlen. Hatte ich noch nie Probleme mit. Auch wenn Ameisen drin waren. Solange du nicht ein komplettes Nest inkl. Königin einsackst hat es sich relativ schnell mit denen. Und was sollen sie der Spinne schon tun? Einigen Spinnen dienen Ameisen als Nahrung.
    Mit Walderde meine ich allerdings die oberste Humusschicht - nicht dass du da ein metertiefes Loch buddelst um an die Erde zu kommen

  4. #4
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    243
    Hallo recon,

    warum kein Loch buddeln ?
    Ich komme damit ganz gut klar, wenn die Erde von etwas tiefer kommt

  5. #5
    Registriert seit
    11.02.2011
    Beiträge
    9
    Hallo Charly,
    kannst du natürlich tun. Dann hast du gewöhnlich einen höheren Lehmanteil, also zumindest mehr Lehm als Humus. Ich schrieb ja auch "metertief". Meine Erfahrung ist, dass in den obersten 10cm die meisten Kleinstlebewesen (Collembola, Asseln, sonstige Destruenten) zu finden sind, welche ja durchaus zuträglich für ein gutes Terrarienklima sind.

  6. #6
    DuisburgerSpiderman Gast
    Hm und wie schauts mit parasiten aus? nicht das ich meine spinne gefährde danke euch für antworten =)

  7. #7
    DuisburgerSpiderman Gast
    Und wenn da Keller Asseln oder so bei sind nach ameisen guck ich dann mal das ich da mit keine reintu aber wie schauts denn mit Keller asseln und so aus? Es gibt so kleine rote spinnenartige tiere in der muttererde, können die die spinne gefährling werden? sind das milben oder so?

  8. #8
    Registriert seit
    23.12.2009
    Beiträge
    54
    Moin,

    Kellerasseln sind gut, brauchst Du Dir keine Weisse Asseln kaufen.

    Denke du meinst so was:

    Herbstgrasmilbe

    rennen bei mir auch ein paar mit rum und hatte nie Probleme damit.

    Gruss Holger

  9. #9
    DuisburgerSpiderman Gast
    Hm ja genau die mein ich die saugen doch blut? gehen die nicht an meine spinne dran? nicht das ich ne tote spinne hinterherhabe

  10. #10
    Registriert seit
    23.12.2009
    Beiträge
    54
    Morgen,

    Wie schon gesagt, hab auch welche in den Terrarien. Hatte nie Probleme mit, ausserdem scheinen diese Milben ja Hauptsächlich auf Säugetiere als Wirt angewiesen zu sein.

    Aber mal schaun, vielleicht hat diesbezüglich Jemand andere Erfahrung gemacht.(?)

    Gruss Holger

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit dem Bodengrund
    Von Ashya im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.06.2009, 11:37
  2. Wieder probleme mit Bodengrund
    Von Amokles im Forum Einrichtung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 18:12
  3. Probleme
    Von ultim4t3 im Forum Mitglieder-Vorstellung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.10.2007, 17:51
  4. Probleme mit PNs
    Von Executer im Forum Feedback
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.09.2006, 13:43
  5. probleme??
    Von Jürgen im Forum Feedback
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.06.2004, 16:20