Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 36

Terrarium (Größe, Material, Einrichtung) [Brachypelma smithi]

Erstellt von Zabulus, 18.09.2013, 00:27 Uhr · 35 Antworten · 4.894 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    17.09.2013
    Beiträge
    13

    Terrarium (Größe, Material, Einrichtung) [Brachypelma smithi]

    Heyho,

    ich habe mich jetzt durch einige Terrarium-Threads durchgelesen, aber trotzdem bleiben bei mir noch ein paar Fragen offen und ich hoffe ihr könnt mir paar Tipps geben.

    1. Größe

    Ich habe jetzt gelesen, dass ein Terrarium von 40x30x30 für die Smithi vollkommen ausreichend ist. Ich habe hier ein Regal, welches 60cm Lang ist und ich würde gerne die 60cm voll ausnutzen, da meine Freundin sonst gleich wieder auf die Idee kommt und Dekokram auf die restlichen 20cm platziert, das will ich aber nicht!
    Könnte es jetzt sein, dass die 60cm zu groß sind und die Smithi ihre Futtertiere nicht mehr findet? Habe diese Info schon paar mal gelesen.

    2. Material

    Beim Durchstöbern, habe ich gesehen, dass viele von euch Glas-Terras benutzen, im Netz habe ich OSB-Terras gesehen die mir auch sehr gefallen, allerdings ist es ja so eine Sache, wenn sich Holz und Feuchtigkeit treffen. Hat wer Erfahrung mit den OSB-Terras?

    3. Einrichtung

    Bei der Einrichtung bleibt bei mir nur eine Frage offen. Reicht ein 25Watt Halogenstrahler wirklich zur Beheizung von so einem Terra oder sollte ich doch lieber auf die Heizmatten zurückgreifen?

    4.
    Kennt ihr gute und zuverlässige Online-Shops wo man Terras kaufen kann? Was darf sowas kosten? Bei mir aufm Dorf gibt's hier kein vernünftiges "Fachgeschäft", deshalb würde ich gerne auf einen Onlineshop zurückgreifen.

    Oder lohnt es sich vielleicht auf einer Terra-Börse zuzuschlagen? Die nächste Möglichkeit wäre bei mir schon im nächsten Monat in Osnabrück.

    So, das waren jetzt erstmal genug Fragen, ich danke euch schon mal für eure Hilfe!


  2. #2
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.381
    Morgen,

    zu 1. - zu groß geht nicht und finden wird die VS ihre Futtertiere auch so das sie nicht verhungert...

    zu 2. - Glas hat den Vorteil das es von fast allen Seiten einsehbar ist, bei OSB meist nur von Vorne (manchmal auch noch von Oben)... wegen Feuchtigkeit bei OSB, gibt speziele OSB-platten die man für Feuchträume benutzen kann und selbst wenn das Terrarium nicht aus solchen Platten hergestellt ist, gibt es Mittel und Wege diese Terrarium zu schützen(zB Versieglung mit Epoxid)...

    zu 3. - ein 25Watt Halogenstrahler sollte ausreichen

    zu 4. - kann dir zu Onlineshops leider nichts sagen, da ich bei solchen noch nicht bestellt habe... habe nur einmal bei einem Hersteller welche anfertigen lassen, diese dann aber auf einer Börse abgeholt... der Vorteil beim Kauf auf einer Börse ist, das man sich die Terrarien anschauen kann, eventuell Auswahl an Varianten und Anbietern hat und meist ein günstigeren Preis als Online(Messerabatt, keine Versandkosten) hat...

  3. #3
    Registriert seit
    20.09.2009
    Beiträge
    241
    Hallo,

    ich halte meine smithi auch in einem 60x30x30 Terra...und sie lebt da schon etliche Jahre drin! ;-)
    Sie finden die Futtertiere keine Sorge!
    Ich beleuchte/beheize es mit 25Watt Glühbirnen. Also pro Terra 1.
    Ansonsten kann ich dir auch den Kauf des Terras auf einer Börse empfehlen...du hast ne große Auswahl und die Preise sind besser als im Zoohandel!

    Grüße

  4. #4
    Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    72
    Hallo

    Ich finde die beste größe eines Terrariums einer mittelgroßen Art ist 30x40x30. Größer geht schon nur wer wenig Platz hat muss sich diesen optimal einteilen. ^^

    Beleuchtet wird mit einer 7Watt Birne pro Terrarium. Das ist Absolut ausreichend.

  5. #5
    Registriert seit
    17.09.2013
    Beiträge
    13
    Okay danke euch, dann werde ich mich mal bis nächsten Monat gedulden um mich auf der Terra-Messe austoben zu können

  6. #6
    Registriert seit
    05.10.2012
    Beiträge
    282
    Huhu,

    zu1: Die größe ist ok, allerdings wird das Terra aufgrund der großen Menge Erde
    auch sehr schwer werden, dass solltest du bedenken und vorher prüfen.
    Ihre Futterteie wird sie schon kriegen keine angst, in der natur gibts keinen grenzzaun.

    zu2: OSB ist ok habe selbst so ein terra gebaut, allerdings sind diese oft noch schwerer als
    die aus Glas. Feuchtigkeit sollte bei richtiger behandlung kein Problem darstellen.

    zu3: 25W (außerhalb des Terras) sollten ausreichen. Heizmatten sollte man nicht unters
    Terra legen, da sich die Spinnen bei zu großer Wärme in ihre kühlen Gänge unter der
    Erde zurrückziehen. Wenn überhaupt also an die Rückwand und nur wenn nötig.

    zu4: mit Onlineshops kenne ich mich nicht aus, kaufe im Geschäft oder auf Börsen wenn der
    Preis stimmt, oder baue einfach selbst auf maß.

    Gruß,
    Raik

  7. #7
    Registriert seit
    17.09.2013
    Beiträge
    13
    Das mit der Heizmatten an der Rückwand und der Lampe außerhalb hatte ich auch schon gelesen. Aber an das Gewicht habe ich gar nicht gedacht ... ich denke das hält mein Schrank doch nicht aus. Verdammt xD

  8. #8
    Registriert seit
    09.07.2013
    Beiträge
    21
    Hey

    Also meine smithi ist in einem 30x30x30 Würfel. Den habe ich aus einem großen Zoo-Geschäft (weiß nicht ob ich den Laden nennen darf wegen Werbung und so..) in Duisburg als ich mal dort in der nähe war gekauft. Hat 28 € gekostet.

    Als Bodengrund habe ich Erde aus einem ehemaligen Gemüsebeet aus dem Garten von meinem Schwiegervater. Schön grabfähig und vorallem natürlich und kostenlos. Nicht so überteuert wie die Terrarienerde aus dem Laden. Wenn du keine Grabfähige Erde findest kannst du auch etwas Lehmpulver aus dem Zooladen untermischen.

    Als Lampe habe ich einen 25 W Halogenspott in einer Schreibtischklemmleuchte an einem Regal über dem Terra angebracht.

    Alles in allem hat mich das Terra inklusive Lampe die ich noch holen musste da ich keinen Klemmspott mehr hatte Wassernapf, Thermometer, Höhle und Kleinkram ca. 55-60 € gekostet.

    Den Rest der Einrichtung steine, Rinde etc. habe ich aus dem Wald.

    Bilder findest du hier im ersten Post:Hier soll eine B. smithi einziehen.

  9. #9
    Registriert seit
    17.09.2013
    Beiträge
    13
    Dein Terra hatte ich mir heute Nacht auch schon angeschaut und es hat mir sehr gefallen!

  10. #10
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    1.436
    Zitat Zitat von Zabulus Beitrag anzeigen
    Das mit der Heizmatten an der Rückwand und der Lampe außerhalb hatte ich auch schon gelesen. Aber an das Gewicht habe ich gar nicht gedacht ... ich denke das hält mein Schrank doch nicht aus. Verdammt xD
    Dann stell doch zwei Terrarien mit 30x30 für Baumbewohner hin, die brauchen nicht so viel Erde.

    Für die smithi stellste das woandershin. Vorteil: Du kannst drei Spinnen anschaffen und Deine Freundin kann, wenn sie sich das nicht schon verbieten lässt, noch weniger Kram hinstellen.

    Grüßle

    Christopher

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neue Einrichtung (Brachypelma smithi)
    Von Brachy10 im Forum Einrichtung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.10.2011, 15:47
  2. Brachypelma smithi Terrarium
    Von spiderneuling im Forum Terrarium
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.12.2009, 06:55
  3. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 31.10.2009, 17:41
  4. B.smithi Slings Terrarium Größe?!
    Von remiix92 im Forum Terrarium
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.12.2008, 18:13
  5. Welches Material für einen Terrarium Schrank/Regal
    Von MePhIsTo im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.12.2003, 17:42