Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Wie findet ihr mein B.smithi Terrarium.

Erstellt von Spinni-an-der-Wand, 29.10.2016, 00:28 Uhr · 16 Antworten · 1.522 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    24.06.2016
    Beiträge
    257

    Wie findet ihr mein B.smithi Terrarium.

    Hallo.
    Ich hatte mal vor mir eure Meinung zu meinem B.smithi Terrarium zu holen.

    30x30x30 Exo terra cube mit doppel Belüftung.
    Bodengrund: 5l 1/3 Kokosfaser und 2/3 TerraBasis Auf die 5l noch 2l Sand und dann hat man 7l Bodengrund.
    Es beginnt vorne mit 5cm und wird nach hinten höher bis 11-12cm.
    Einrichtung: Eine halbe Korkröhre, Eine Terrarienwurzel und eine Bromelie.
    Ich weiß, dass der Eingang der höhle etwas groß ist aber das sollte schon klar gehen.
    Bewohner: 0.0.1 Brachypelma smithi KL 2,5cm *Dezember 2015.
    WhatsApp Image 2016-10-29 at 01.25.11 (4).jpegWhatsApp Image 2016-10-29 at 01.25.11 (1).jpegWhatsApp Image 2016-10-29 at 01.25.11 (2).jpegWhatsApp Image 2016-10-29 at 01.25.11 (3).jpegWhatsApp Image 2016-10-29 at 01.25.11 (5).jpegWhatsApp Image 2016-10-29 at 01.25.11.jpeg
    Mfg. Andrita


  2. #2
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.893
    Moin.

    Da ist viel zu wenig Bodengrund drin.ich verstehe nicht warum man nicht von vorne herein die komplette höhe ausnutzt. Da spart man aber sowas von an der falschen stelle. Du wirst doch bestimmt auch mitlesen in anderen threads (gehe ich nach der aussage mit der großen Öffnung der Korkröhre von aus) und da steht doch in jedem dass man Bodengrund so hoch wie möglich auffüllen sollte, da gerade junge Tiere gerne graben. Vorne bis zur Unterkante Lüftung/Öffnung und hinten bis 10cm unter die Decke ist absolut drin.

    Der Bodengrund ist in meinen Augen nicht optimal, genau wie eine Bromelie. B.smithi mag es in phasen wirklich furztrocken, die geht teilweise bei mir schon die Wände hoch wenn ich nur eine Trinkschale hinein stelle. Wenn du die Spinne so trocken hältst(Die phase beginnt jetzt), dann wird der Boden extrem krümmelig, ähnlich wie Sand und die Bromelie braucht eine höhere Luftfeuchte, die zieht ein teil ihres Wasserbedarfes aus der luft.

    Ich wiederhole mich, aber für Spinnen die eine zeit lang trocken gehalten werden und dann auch mal feuchter, da empfiehlt sich einfach lehmiger Boden aus der Natur. Fest eingebracht bietet er unschlagbare Vorteile. Fängt bei der Optik an und hört bei der Wasseraufnahme - selbst nach Monaten der trockenheit - auf.

    Du wirst in diesem Terrarium nur einem Lebewesen gerecht werden können, entweder der Pflanze, oder der Spinne.

    Gruß

  3. #3
    Registriert seit
    11.03.2016
    Beiträge
    201
    Morgähn,

    Im Grunde wurde das wichtigste schon erwähnt. Ich würde sogar noch weiter gehen: nimm die Rückwand raus. Sobald deine smithi groß genug ist und wirklich mit dem graben anfängt zerfitzelt sie das Teil gnadenlos. Popel die Meßgeräte ab, leg das Hygrometer beiseite und leg das Thermometer dahin, wo sich die Spinne am meisten aufhält.
    Ich würde das Terra wirklich komplett überarbeiten.

    LG
    Melli

    PS: ach ja, Bromelien wachsen nicht in der Erde, sondern vor allem in Baumkronen. Ich hab dir da mal was kopiert: "Aber Tillandsien wachsen wie viele andere Bromelien epiphytisch, das heißt, sie sitzen auf anderen Pflanzen oder gar auf Felsen auf. Die Wurzeln geben ihnen lediglich Halt."

    PS2: aber ExoTerra´s sind wegen der Lüftung super für "Trockenspinnen" :P

  4. #4
    Registriert seit
    24.06.2016
    Beiträge
    257
    danke ich werde das machen

    - - - Aktualisiert - - -

    aber bin kein fan von lehmboden, da ich ihn mal im käferterrarium hatte und er hart wie stein wird.
    und ich meine richtig hart.
    das ist dann aber nicht so optimal für einen gräber.

  5. #5
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.893
    Natürlich wird er richtig hart. Der Sinn der sache. Und mach dir mal keine sorgen, die Spinnen graben auch da wenn sie wollen. Ich würde auch schon eine ausreichend große höhle vorgraben, so dass sie sich zumindest schon verstecken kann.

    Ps: in der natur ist der Boden oft auch stark verdichtet, gerade durch starke Niederschläge und Abtrocknen im wechsel.

    Gruß

  6. #6
    Registriert seit
    11.03.2016
    Beiträge
    201
    Du kannst auch Teicherde nehmen, kostet ca. 8€/Beutel. Gut gequetscht gehen 1,5 Beutel in ein 30er ExoTerra. Sie ist gut formbar, ich habe sie in all meinen BuddlerTerra´s drin. Ihr größter Nachteil ist das sie Wasser nur schwer aufnimmt, weswegen ich schon Kanäle und Dämme im Terra mit einplane. Auch ist ihre Festigkeit nicht soooo langlebig, weswegen ich von schweren Steinaufbauten absehen würde, bzw sie nur einbaue wenn sich das ganze selber stützt.

    Lg
    Melli

  7. #7
    Registriert seit
    24.06.2016
    Beiträge
    257
    hallo.
    ich benutze zwar immernoch meine mischung aber habe jetzt 23cm bodengrund drinne gut oder?
    Lg.

  8. #8
    Registriert seit
    11.03.2016
    Beiträge
    201
    Hängt ein Blatt am Baum und denkt: Heute kommt die Sonne raus, da mach ich dann Photosynthese und werde dick, grün und saftig.

    Sitzt eine Raupe auf dem Blatt und denkt: Heute kommt die Sonne raus, da macht dann das Blatt Photosynthese und wird dick, grün und saftig, und ich werde das Blatt fressen und dick, grün und saftig werden.

    Sitzt ein Vogel auf dem Ast und denkt:Heute kommt die Sonne raus, da macht dann das Blatt Photosynthese und wird dick, grün und saftig. Die Raupe wird das Blatt fressen und dick, grün und saftig werden, und ich, ich werde dann die Raupe fressen und dick und saftig werden.

    Sitzt eine Katze vor dem Baum und denkt: Heute kommt die Sonne raus, da macht dann das Blatt Photosynthese und wird dick, grün und saftig. Die Raupe wird das Blatt fressen und dick, grün und saftig werden, und der Vogel wird die Raupe fressen und dick und saftig werden. Ich werde dann den Vogel fressen und auch dick und saftig werden.

    Gesagt, getan, die Dinge nehmen ihren Lauf und die Sonne kommt raus. Das Blatt macht Photosynthese und wird dick, grün und saftig. Die Raupe frisst das Blatt und wird dick, grün und saftig. Der Vogel frisst die Raupe und wird dick und saftig. Die Katze nimmt Anlauf, setzt zum Sprung an und verfehlt nur knapp den Baum und fällt in den Teich.

    Moral von der Geschicht: ?Je länger das Vorspiel, desto feuchter die Muschi.

  9. #9
    Registriert seit
    24.06.2016
    Beiträge
    257
    well to be honest i didn't understand anything but here are some pictures of my terrarium.20161030_143753.jpg20161030_143802.jpg20161030_143805.jpg20161030_143808.jpg20161030_143809.jpg

  10. #10
    Registriert seit
    24.06.2016
    Beiträge
    257
    Hallo.
    Ich melde mich mal wieder und möchte euch zeigen wie mein smithi Terrarium jetzt aussieht.
    WhatsApp Image 2016-12-10 at 22.02.12 (1).jpegWhatsApp Image 2016-12-10 at 22.01.51.jpegWhatsApp Image 2016-12-10 at 22.02.12.jpeg

    Ich habe nun etwas waldbodenähnliches drinnen, nämlich Blumenerde von draußen mit Lehm angemischt.
    Mikroorganismen: Check!
    Grabfähigkeit: Check!
    Waldboden kam nicht infrage, denn der Waldboden von hier ist bzw. wird STEINHART wenn er austrocknet.
    Ich glaube es liegt an dem hohen Lehmanteil, den der Boden hier hat.
    Man kann auf den Bildern die Höhle nicht wirklich erkennen.
    Ich habe ein Versteck von Exo Terra vergraben, sodass nur noch die Öffnung zu sehen ist und habe dann das versteck von vorne mit Höhlensand beschichtet, dies aber nur aus ästhetischen Gründen.
    Darauf habe ich etwas der gewöhnlichen Blumen-Lehmerde auf den Höhlensand getan, damit es von der Farbe her ähnlich aussieht und die höhle nicht rotbraun und die Erde braun ist.
    Als Deko habe ich (Bitte nicht haten) Kunststoffpflanzen um den Trockenwald von Guerrero zu imitieren.
    Ich weiß. Ich weiß.
    Manche Leute halten nichts von Kunststoffpflanzen aber was spricht denn dagegen?
    Sie sehen schön aus, müssen nicht gepflegt werden und spielen nicht mit der Luftfeuchte herum.
    Wie findet ihr das Terrarium?
    Mfg. Andrita
    PS: die Höhle sieht auf dem Bild sehr klein, aber eigentlich ist es größer

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein B. smithi Terrarium
    Von Günter1960 im Forum Terrarium
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.10.2010, 10:17
  2. Wie findet ihr mein cambridgei Terri?
    Von Milow im Forum Einrichtung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.12.2009, 22:18
  3. Wie findet Ihr das Terra?
    Von HoDi im Forum Einrichtung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 30.06.2009, 11:50
  4. Mein B. Smithi Terrarium
    Von Markus78 im Forum Terrarium
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 05.02.2008, 20:24
  5. wie bekomme ich meine b. smithi auf die hand?
    Von NiteDogg im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 27.06.2006, 11:54