Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 103

Terrarium für Chromatopelma

Erstellt von Krang82, 30.06.2017, 11:15 Uhr · 102 Antworten · 3.294 Aufrufe

  1. #21
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    245
    Ist sie denn dicker geworden? Wie groß war die Grille im Verhältnis zur Spinne?
    Normalerweise dürfte eine Spinne, die ihre Beute packt, diese auch verspreist haben. Gibt aber auch welche, die sie nur töten und dann wieder fallen lassen (hab zumindest davon gelesen, dass manche Spinnen sie "zertrommeln"), weil sie nicht wollen.
    Auf den Bildern sieht deine Spinne jedenfalls gut genährt aus, die verhungert dir nicht, sollte sie die Grille doch nicht gefressen haben.


  2. #22
    Registriert seit
    05.05.2017
    Beiträge
    89
    Ehrlich gesagt kann ich nicht sagen ob sie sie gefressen hat. Nachdem sie die Grille erbeutet hat trug mein Spinnchen die Grille in ihr versteck und seit dem hab ich die Steppengrille nicht mehr gesehen also auch keine Überreste von ihr. Ist es auch möglich das Spinnen "hamstern" also einen Vorrat anlegen. Hab ich zwar noch nie gehört aber könnte ja sein.

    PS: Sie hat die Grille mit ihren Chelizeren gepackt sass dann eine halbe Minute da und brachte sie in ihr versteck. Von einem zertrommeln hab ich nichts gemerkt.

  3. #23
    Registriert seit
    27.05.2017
    Beiträge
    73
    Meine hamstert wie du es nennst manchmal,also wenn ich ihr 2 Futtertiere gebe und sie nach dem ersten satt ist(Ich verfüttere nur Schaben) ist es schon vorgekommen das in ihrem Gespinst die 2te eingesponnen rumhing.Ist mir auch erst aufgefallen weil ich dachte das es Reste sind und als ich sie mit der Pinzette rausholen wollte haben sich die Beinchen bewegt.Weiß jetzt aber nicht ob das alle machen oder das ne Ausnahme war.Da ich jetzt eine Nummer größer verfüttere reicht eine alle 2-3 Wochen aus.Die wird dann auch direkt gefressen.Ich wollte noch sagen das ich am Anfang deines Threads gelesen habe das du die bei 50-60% LF hälst. Als Richtwert kannst du für deine Spinne auch ein Klimadiagramm ihres Herkunftslandes nehmen und da haste durchschnittlich höhere Werte.Vor allem die Aussage hier die Zimmertemperatur würde reichen kann ich nicht nachvollziehen,Bei C.cyaneopubescens sind 24 - über 30 Grad die Werte aus ihrer Heimat und dann haltet ihr die bei Zimmertemperatur?Die ja so um die 20 Grad ist.Da brauch man kein Experte sein um zu verstehen das das unnatürlich ist.Es sei denn man hat es gerne warm daheim^^

    Biotropics - Chromatopelma cyaneopubescens (STRAND, 1907) - Cyanblaue Vogelspinne; Haltung , Futter, Zucht etc.

  4. #24
    Registriert seit
    05.05.2017
    Beiträge
    89
    Also Nachts reicht auf jeden Fall Zimmertemperatur. Auf der Seite von deinem Link steht das man die Chroma bei 18-20 C halten soll. Tags über hab ich ja ne Lampe an da sind immer 27 C. Und ich denke im Winter kann man ja auch die Heizung ein bischen aufdrehen.

    Mit der LF haste nicht unrecht. Aber wie soll man das machen einerseits Trocken und laut der Seite deines Links (danke dafür übrigens) eine LF von ca. 70%-80%. Im Terrarium gibt es nun mal keine Meereswinde. Wenn ich diese Werte haben möchte muss ich doch den Boden feucht haben aber sie soll doch Trocken gehalten werden.

    - - - Aktualisiert - - -

    Also mit den 18 C-20 C meine ich natürlich Nachts

  5. #25
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.818
    Der Art MUSS man eine wärmequelle anbieten, möglichst über 30 grad. Meine hat eine wo im Sommer an warmen tagen gut 35-36grad herrschen und sie drückt dich trotzdem noch Richtung der Lampe. Hier kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass eine warme stelle absolute pflicht ist. Ja, sie wird auch bei 22grad überleben, aber Artgerecht? Wohl kaum.

    Gruß

  6. #26
    Registriert seit
    05.05.2017
    Beiträge
    89
    Was für eine Watt Birne hast du? Ich hab eine 24W Birne von Reptil Jungle. Wäre es besser eine höhere Wattzahl Birne zu besorgen? Hab mir nämlich auch schon gedanken gemacht. Und wichtig für mich wäre noch zu erfahren wie mann eine LF von 70%-80% hinbekommt ohne das sie Feucht gehalten wird. Soll ja trocken gehalten werden.

  7. #27
    Registriert seit
    27.05.2017
    Beiträge
    73
    Ich halte meine Cc bei ähnlichen Bedingungen wie Patrick,ich habe eine Halogenlampe,da bekommste mit knapp 30 watt locker um die 30 Grad hin(wohlgemerkt direkt darunter) und meine ist auch zu 90 % in der warmen Zone.Ich habe die Lampe direkt auf dem Terra stehen und sie leuchtet von oben rein(ist nur Gaze dazwischen und keine Scheibe).Die Luftfeuchtigkeit halte ich ziemlich konstant indem ich erstens: den Deckel nur halb durchlässig habe(heisst die vordere hälfte habe ich mit Plexiglas abgedeckt und auf der hinteren steht die Lampe) zweitens: Ich habe eine grosse Schale(Wassernapf ca 10 cm Durchmesser in dem Moos drinne ist,da fülle ich immer Wasser auf und so bleibt das Moos immer schön nass aber die Umgebung nicht.Da meine Spinne sich aber eigentlich nur im oberen drittel des Terrariums aufhält wo sie auch ihr Gespinst hat,habe ich auch Moos am Boden das ich nicht nass aber feucht halte.Zusätzlich habe ich auf einer Seite einen ca 3-4 cm breiten Teil mit Tongranulat vom Boden bis zur Oberfläche und von vorne bis hinten aufgefüllt den ich giesse und so bekomme ich auch mal 2-3 Tage konstant meine 70-80% LF hin ohne was zu machen.Da ich den Untergrund also ziemlich feucht habe,habe ich noch Asseln und Springschwänze reingesetzt und so auch kein Schimmelproblem.Das gute ist das du mit Moos bei der richtigen Menge schon sehr gut regulieren kannst.Ich muss aber noch anmerken das Halogenspots auch die Luft ziemlich schnell austrocknen und es sein kann das bei deiner Wärmelampe nicht alles was ich hier beschrieben habe notwendig sein muss.Also so mache ich es und bei mir hält sich eigentlich die LF gut.Natürlich sind Hygrometer nur gaaaanz grobe Richtwerthelfer da sie so ungenau sind das es auch viele Leute gibt die z.b garkeins haben.
    Was das trocken halten (wie du schreibst) angeht.Die Chromatopelma lebt in Freiheit in Wäldern bei leichtem bis wenig Niederschlag,trocken verstehe ich anders.Ich halte meine Auratum oder hamorii ziemlich trocken aber wenn ich alle paar Tage mal das Gespinst leicht besprühe dauert es keine 2 Minuten und die Spinne kommt raus und nimmt mit ihrem ganzen Körper Feuchtigkeit auf,sogar an der Scheibe und am Deckel.Also ich denke wenn sie es trocken mögen würde wäre sie wohl nicht mitten im Feuchtgebiet nach dem Sprühen sondern würde sich(wie es z.b meine hamorii macht aus der Zone entfernen.
    Achso,die 30 Watt Halogenbirnen hab ich in den anderen Terras,bei meiner Chromatopelma hab ich 42 Watt und knapp 32-36 Grad direkt drunter.(Die kannste übrigens für 3-4 Euro im Doppelpack beim Rewe oder in jedem Elektromarkt kaufen,muss nicht von Reptil Jungle sein)

  8. #28
    Registriert seit
    05.05.2017
    Beiträge
    89
    Hmmmm... also werde ich mir eine stärkere Birne holen. Mit der LF muss ich mir was überlegen. Hab auch ein etwas grösseren Wassernapf. Als ich sie am Sonntag bekommen und ins Terri gesetzt hab hat sie auch nach ein paar Minuten getrungen. Seit dem war sie nicht mehr an dem Napf. Ich werde mal versuchen ind der Ecke wo er steht den Boden zu besprühen mal schauen was ich dann für Werte habe.

    Ach so ich danke dir für deinen Post. Und hier hab eben meine kleine "Teticheri-Spinnchen-Chroma", so hab ich sie nun nach langem überlegen genannt, fotografiert ist sie nicht super süss mein kleines Zuckerstück?

    Übrigens der Name setzt sich aus dem altägyptischen Namen Teticheti sowie dem Kosenamen Spinnchen und eben dem Gattungsnamen Chroma(Abkürzung) zusammen.

    - - - Aktualisiert - - -

    20170726_224056.jpg

    Sieht so schnucklig aus.

  9. #29
    Registriert seit
    27.05.2017
    Beiträge
    73
    Also mit sprühen wirst du nur kurzzeitigen Erfolg haben denn das ist alles nur oberflächlich und verdunstet sehr schnell,du kannst auch die Erde(ein kleiner Teil davon,am besten vorne damit du nicht quer im terra hantieren musst gelegentlich giessen).Achte nur darauf das du sie nicht zu viel giesst dann dürfte das kein Problem sein.Aber vielleicht solltest du sie am Anfang erstmal ein paar Tage einleben lassen und deshalb das Terrarium ganz in Ruhe lassen.Die Chromatopelma ist jetzt nicht so empfindlich das du alles perfekt und sofort punktgenau regulieren musst.Ich würde dir raten einfach weiter beobachten(wenn du sie bei Nacht sehen willst,nimm ne rotlichtbirne denn die stört sie nicht) und erfreue dich an ihr.Ich weiß wie das mit der ersten Spinne ist :-) Zu deinem Namen :schon ganz nett-ich habe meine alle nach griechischen Göttern benannt^^

  10. #30
    Registriert seit
    05.05.2017
    Beiträge
    89
    Ja du hast recht werde erstmal beobachten und noch ankommen lassen und dann weiter sehen. Wie du schon richtig bemerkt hast ist meine Erste und da will man natürlich alles richtig machen und ist sehr darauf bedacht (um nicht zu sagen ängstlich ) das man ja auch alles richtig macht.
    Wegen Rotlicht: Hab mir Heute bei MediaMarkt ne Rotlicht Taschenlampe bestellt. Ist eigentlich für die Astronomie gedacht aber hierfür auch sehr gut denke ich.

    - - - Aktualisiert - - -

    Hello again

    Ich hab jetzt doch mal eine 35W Halogen Sun Mini von Lucky Reptile gekauft. Habe den Compact Top von ExoTerra weggenommen und meine Klemmleuchte von Trixie wieder in Betriebgenommen. Das von ExoTerra da kann man nur Birnen von max. 26W verwenden. Und siehe da jetzt hab ich schon 29 C. Meine Frage die ich noch hätte. Da es jetzt eine Klemmlampe ist und ich die schlecht anbringen kann. Meint ihr ich könnte sie so auf dem Terra liegen lassen mit dem Schutzgitter oder ist die Gefahr zu gross das das Terraglas zerspringt? Dann müsste ich sie doch irgendwie anklemmen

    Wegen der LF überleg ich mir noch was. Werde mzguevara Vorschläge irgendwie mit einbauen. Mal schauen.(Danke noch mal dafür). So ich hab mal zwei Fotos gemacht. Was meint ihr geht das so?20170727_182024.jpg
    20170727_182037.jpg

    - - - Aktualisiert - - -

    Alarm.
    Ich hab eben fast einen Herzstecker bekommen bitte helft mir. Als ich eben ins Terrarium schaute hatte meine kleine Teticheri zwei Beine unter ihrem Bauch gezogen
    Als ich dann das Licht ausmachte war sie nach einpaar Sekunden wieder normal soll heissen die zwei Beine hat sie wieder in normaler Stellung. Was kann das bedeuten soll ich wieder das alte Licht dran machen? Vielleicht mag sie das Licht nicht bzw. Ist es ihr zu warm. Bitte helft mir nicht das meine kleine stirbt
    Es heisst doch immer wenn sie die Beine unter den Bauch zieht siehts böse aus auch wenn es nur zwei waren.

    - - - Aktualisiert - - -

    So also ich glaub zu heiss war ihr es nicht. Ich hatte das Licht nochmal an und um 19:00 Uhr ist es dann aus gegangen. Habs von 21:00 Uhr auf 19:00 gestellt dann hat sie jetzt immer die wärme von 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Als es aus war krabbelte sie den Ast hoch dann auf die Scheibe bis sie dort war wo die Lampe ist. Sah so aus als ob sie sie gesucht hat. Bin nur froh das sie sich bewegt hat. Hatte schon riesen Angst. Aber was war das dann mit den zwei Beinen die sie unter den Bauch zog? Wisst ihr vielleicht was das war?PS: Sorry das ich so panisch war ich hoffe ich nerve nicht all zu viel.

    - - - Aktualisiert - - -

    Hallo

    Weiss den keiner was das gewesen sein könnte?

Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Terrarium für Chromatopelma cyaneopubescens
    Von petra.43 im Forum Einrichtung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 13:51
  2. Terrarium für Chromatopelma cyaneopubescens
    Von Testudo im Forum Terrarien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 21:33
  3. Neues Terrarium für Chromatopelma cyaneopubescens
    Von Mr.Black-Magic im Forum Einrichtung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 21:47
  4. Terrarium für Chromatopelma cyaneopubescens
    Von meiner im Forum Terrarium
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 18:45
  5. Mein erstes Terrarium für Chromatopelma c.
    Von mear31 im Forum Terrarium
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 15:36