Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 22

Terrarium schon zu Nass?

Erstellt von Thundercrash, 13.09.2017, 12:57 Uhr · 21 Antworten · 430 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    13.09.2017
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von Xyfinn Beitrag anzeigen
    Übrigens noch ein Tipp für das Terrarium der 0.1, da es Probleme mit der Luftzirkulation geben könnte: Eine Münze oder ähnliches zwischen vorderer Glasscheibe und Falltür schieben. Alternativ kannst du auch links und rechts jeweils einen Punkt Silikon oder auch Heißkleber hinsitzen und trocknen lassen, so dass unter der Falltür ein kleiner Schlitz ist, durch den die Luft einströmen kann.
    Das habe ich tatsächlich schon getan Wir haben hier solche kleinen Filz-Klett-Dinger, die sind etwas breiter als eine Münze (aber nicht so dass die Spinne mit dem Bein durchkommt, hin dessen auf jeden Fall nicht der Körper) und die habe ich dazwischen geschoben^^
    Ich halte derzeit noch ausschau nach einem dickeren Loch-Blech was ich einfach in die Glasscheiben Halterung rutschen lassen kann.

    - - - Aktualisiert - - -

    Terra 0.1 update 8.jpg Wir haben noch bisschen was davor getan, und die Pflanzen etwas drüber gehängt. Eine schlechte Nachricht gibt es schon... unsere Erde ist leer >.>


  2. #12
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    246
    Sieht auf jeden Fall besser aus. Dass die Erde euch jetzt ausgegangen ist, ist ein bisschen blöd, aber nicht tragisch (zum Graben habt ihr ja genug drin und die mögliche Sturzhöhe ist auch nicht wirklich hoch, das ist das wichtigste). Kannst du Fotos machen, wo man besser in die Höhlen sehen kann (mit Blitz am besten)?

  3. #13
    Registriert seit
    13.09.2017
    Beiträge
    13
    1.0 9.jpg

    0.1 10.jpg (Hier gilt eines zu Beachten: Die Höhle geht noch weiter nach Links, dass heißt die Spinne kann sich sozusagen vor allen gierigen Blicken schützen (was sie vorher auch sehr gern tat am Tag, und Abends/Nachts hockte sie am Eingang^^)

  4. #14
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    246
    Verstehe, dann finde ich die Terrarien so ganz in Ordnung. Wo befinden sich die beiden aktuell? In einer leeren Box oder in einer Übergangsbox mit Erde und Versteckmöglichkeit? Ich würde nämlich noch eine Weile warten, bis sich eventuell noch andere hier mit ihrer Kritik melden. Z.B. welche, die selber T. blondi halten.

  5. #15
    Registriert seit
    13.09.2017
    Beiträge
    13
    Die sind in einer Box von der Messe (extra für den Transport, relativ groß und Löcher drin selbstverständlich), Da ist ein wenig Torf/Rindenmulch drin und für die Feuchtigkeit, ein Krepptuch. Aber wirklich verstecken können die sich da nicht D:

  6. #16
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    246
    Da sich sonst keiner hier gemeldet hat und die Spinnen ja auch nicht in ihrer Transportbox leben sollen, würde ich sie ruhig wieder ins Terrarium setzen. Genug Erde ist ja drin, alles andere ließe sich sicherlich auch umbauen, während die Spinnen drin sind. Oder hast du sie gar schon zurückgesetzt?

  7. #17
    Registriert seit
    13.09.2017
    Beiträge
    13
    Schönen Abend
    Haben Sie gegen 21uhr ins Terra verfrachtet.
    Die 0.1 hat sich erstmal an den Wassernapf begeben und getrunken.
    Die 1.0 hat sich in Ihr geliebtes dickicht begeben und sitzt seitdem unter den Blättern xD
    Ich hoffe die beiden finden ihre Höhle noch und nehmen Sie an.

    Das 1.0 war sehr ruhig und ist wieder in Zeitlupe in sein Terra, die 0.1 wollte schnurstracks in die falsche Richtung und mir auf den Arm aber hat es letztlich doch noch geschafft den richtigen Weg zu finden.

    Wie lange sollte ich warten mit dem anfeuchten? Hindessen probieren zu füttern?

    Das Weibchen hatte gestern ein Heimchen angenommen, das Männchen wollte noch nichts annehmen.

    Liebe Grüße und schönen Abend,
    Thunder.

  8. #18
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    246
    Bei so jungen Tieren glaub ich schon, dass sie ihre Höhle schnell finden und annehmen werden. (: Da braucht es Geduld und Ruhe.

    Die Erde war sicherlich feucht, als du die reingeschüttet hast, oder? Daher würde ich die die nächsten Tage abtrocknen lassen und dann, wenn die Oberfläche angetrocknet ist, wieder anfeuchten. Ich kann dir leider nicht genau sagen, wie feucht die T. blondi es mag, ob es reicht, nur Pflanzen zu bewässern und Wasserschale überlaufen zu lassen oder der ganze Bodengrund feucht sein sollte.

    Ein Foto von oben der beiden Tiere wäre gut. Auf dem einen Foto sah die 0.1 nämlich schon zu fett aus, was aber auch täuschen kann aufgrund der Perspektive. Das Verhältnis zwischen Vorderkörper und Hinterleib sollte 1 zu 1 bis 1 zu 1,5 sein und nur daran würde ich mich beim Füttern orientieren, so dass regelmäßiges Füttern nach Datum leider nicht funktoniert.

  9. #19
    Registriert seit
    13.09.2017
    Beiträge
    13
    Ja, allerdings zu meinem erstaunen doch relativ trocken, also nicht wirklich feucht oder sehr trocken, ich bin zu doof es zu beschreiben xD meiner Meinung nach würde ich es als optimal bewerten, nicht Staub trocken und nicht nass.

    Die blondi braucht laut Artikel und Netz 75-90% Luftfeuchtigkeit


    Das eine Bild was du gesehen hast (von Oben) war das Weibchen (da hatte sie vor einem Tag was) das 1.0 ist schmaler als sie, Abdomen ungefähr 1,1-1,2 größer. Das Gleichnis habe ich bereits oft gelesen, danach halte ich mich definitiv auch. Ich meinte nur mal gelesen zu haben das man grundsätzlich nach dem umziehen der Tiere 2 Wochen oder sowas warten soll.

    Nochmal ein Foto von oben machen ist derzeit ziemlich schwer, die hocken beide im dickicht unter den Pflanzen, man sieht sie nur ganz leicht von vorn. Vielleicht trauen sie sich morgen raus

    Auf jeden Fall vielen lieben Dank an dich für deine Hilfe! Und das auch von meinen spinnen denn die fühlen sich jetzt definitiv wohler Dank dir! )

    Liebe Grüße,
    Thunder

  10. #20
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    246
    Dann würde ich die Hälfte des Terrariums befeuchten, gegebenenfalls auch mehr. Lies dich hier am besten mal durch einige Threads zu T. blondi durch, oben rechts ist sogar eine Suchfunktion, die das Auffinden vereinfachen sollte.
    Hier wäre z.B. ein Artenprofil: Theraphosa blondi - Vogelspinne - Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium

    Ah, gut. Dann braucht die 0.1 jedenfalls ein paar Tage oder sogar ein paar Wochen erst mal nix zu Futtern. Die ist prall genug.
    Dass man grundsätzlich nach dem Umsetzen 2 Wochen warten soll, halte ich für unsinnig. Wenn das Tier sich eingewöhnt hat (das kann ein paar Stunden, Tage, Wochen oder sogar Monate dauern), würde ich einen Fütterungsversuch wagen. Hat sie sich noch nicht eingelebt und sieht abgemagert aus, würde ich dann auch innerhalb dieser Eingewöhnungsphase eine Fütterung wagen.
    Vielleicht hast du das mit den 2 Wochen Warten auch mit den 2 Wochen Warten nach einer Häutung verwechselt?

    Das freut mich, dass ich helfen konnte und vielen Dank für deine Mitarbeit und Bereitschaft, Tipps anzunehmen. (: Einen schönen Abend noch.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Exo Terra Terrarium möglicherweise zu hoch?
    Von zEeoN im Forum Terrarium
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 08.02.2012, 13:36
  2. Terrarium evtl. zu klein?
    Von buggy im Forum Grammostola
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.06.2009, 09:24
  3. Boden zu nass?
    Von Benny82 im Forum Einrichtung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 15:30
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.02.2006, 16:39
  5. Temperatur im Terrarium viel zu tief!
    Von #Georgio im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.11.2005, 02:06