Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Problem mit rLF bei B. vagans

Erstellt von Spinni-an-der-Wand, 01.01.2018, 17:58 Uhr · 9 Antworten · 188 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    24.06.2016
    Beiträge
    257

    Problem mit rLF bei B. vagans

    Hey, die aus u.a. Costa Rica kommende Art B. vagans lebt in einem für Brachypelmas sehr feuchten Gebiet und braucht daher eine höchere rLF als andere Arte, vor allem, da nun gerade Regenzeit herrscht. Ich halte aber mein Tier etwas trockener als sollte, da ich nicht gießen kann... jedes mal wenn ich Wasser reintue geht nichts in die Lehmerde rein, sondern fließt bis zur Lüftung und wird rausgespült. Was soll ich machen?


  2. #2
    Registriert seit
    27.05.2017
    Beiträge
    130
    Zitat Zitat von Spinni-an-der-Wand Beitrag anzeigen
    Hey, die aus u.a. Costa Rica kommende Art B. vagans lebt in einem für Brachypelmas sehr feuchten Gebiet und braucht daher eine höchere rLF als andere Arte, vor allem, da nun gerade Regenzeit herrscht. Ich halte aber mein Tier etwas trockener als sollte, da ich nicht gießen kann... jedes mal wenn ich Wasser reintue geht nichts in die Lehmerde rein, sondern fließt bis zur Lüftung und wird rausgespült. Was soll ich machen?
    Das Problem hatte ich in meinen hamorii und auratum terra auch,bei mir lag es daran das die Erde oberflächlich zu trocken war bzw zu sehr ausgetrocknet ist und ich sehr lehmhaltigen Boden habe .Nachdem ich die Erde aufgelockert habe und zusätzlich Luftlöcher reingestochen habe gehts eigentlich wieder.Ich habe von dem Problem aber schon öfter hier gelesen und meine es war oft die Bewässerung an der es lag.Oder besser gesagt das man nur eine bestimmte Stelle immer feucht hält.
    P.S Klaas schreibt zu B.vagans:das Bodensubstrat kann ganzjährig trocken gehalten werden,Eine erhöhung der Lf sollte nur zum Zeitpunkt der Eiablage geschehen weil die Tiere bei zu hoher Feuchtigkeit unruhig werden.

  3. #3
    Registriert seit
    24.06.2016
    Beiträge
    257
    Hey, danke, aber wir wissen, dass die vagans ganzjährig relativ feuchten Boden hat (außer in den Trockenperioden). Es regnet in den Gebieten vagans nähmlich mehr. Die feuchte ist ja auch nur ein wenig höcher als hamorii etc. Der Boden sollte aber regelmäßig ein wenig trocknen. lies dich mal hier ein: www.mantid.nl

  4. #4
    Registriert seit
    27.05.2017
    Beiträge
    130
    Zitat Zitat von Spinni-an-der-Wand Beitrag anzeigen
    Hey, danke, aber wir wissen, dass die vagans ganzjährig relativ feuchten Boden hat (außer in den Trockenperioden). Es regnet in den Gebieten vagans nähmlich mehr. Die feuchte ist ja auch nur ein wenig höcher als hamorii etc. Der Boden sollte aber regelmäßig ein wenig trocknen. lies dich mal hier ein: www.mantid.nl
    Thx das mache ich

  5. #5
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.856
    Also ich muss meiner nicht mit Feuchtigkeit kommen. Ich sprühe ihr ab und an ins Gespinnst und selbst das lässt sie die Wand hochgehen..

  6. #6
    Registriert seit
    24.06.2016
    Beiträge
    257
    Hey, na wenn du das Sagst muss es ja stimnen. Es ist auch wirklich meine Schuld! Es regnet zwar viel wo sie her kommt, aber nicht viel vom Regen erreicht den Boden! Also tut mir echt Leid!

  7. #7
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.856
    Was heißt es muss dann stimmen? Ich versuch immer nach eigener Erfahrung zu gehen. Und bei meiner vagans merkt man halt, dass sie Feuchtigkeit nicht schätzt.

    Ich hab es immer wieder versucht, da es ja heißt “B.vagans eher etwas feuchter“. Wenn ich bei ihr aber mit Feuchtigkeit anfing, dann hab ich spätestens am Abend ihre versuche auszubrechen mitbekommen.

    IMG_20180102_101720.jpg

    Gruß

  8. #8
    Registriert seit
    24.06.2016
    Beiträge
    257
    Hey, was spinnt deine Spinne bei dir so doll? Bei mir spinnen keine mehr außer einen Teppich. Ich habe die Temp sonden nur 2 wochdn drinne und wenn ich sehe, dass die Temp passt kommen sie raus.

  9. #9
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.856
    Ich kann dir das ehrlich gesagt nicht sagen. Das ist die einzige die alles mit seide überzieht.

    IMG_20171230_111212.jpg

  10. #10
    Registriert seit
    21.04.2013
    Beiträge
    326
    Zitat Zitat von Spinni-an-der-Wand Beitrag anzeigen
    was spinnt deine Spinne bei dir so doll?
    Zitat Zitat von Patrick_81 Beitrag anzeigen
    Ich kann dir das ehrlich gesagt nicht sagen.
    Echt jetzt Ich schon mehrere Optionen wären denkbar

    1. Weil sies kann
    2. Gefällts ihr so besser.
    3. Sie versucht ein männliches Exemplar anzulocken.
    4. Sie findet den Untergrund beschissen.
    5. Sie versuchst sich in der Fernortung ihrer Beutetiere bzw. Fressfeinde.

    Sucht euch raus was euch am besten in den Kram passt.

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit fütterung bei Spiderlinge 1 FH
    Von Kollege im Forum Futter
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.07.2010, 18:35
  2. Probleme mit Bein bei A.seemanni
    Von steinie76 im Forum Krankheiten
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 22.12.2008, 21:12
  3. Problem mit Luftfeuchtigkeit bei G.Rosea
    Von naloxx im Forum Terrarium
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.08.2008, 11:13
  4. probleme mit der thoraxgrube bei haplopelma lividum
    Von Kai Gebhardt im Forum Haltung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.02.2003, 16:38
  5. Problem mit Vagans
    Von [GNC]_R@pt{}r_[PN] im Forum Haltung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.08.2002, 22:56