Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Richtige Walderde

Erstellt von AD152, 14.02.2018, 16:19 Uhr · 9 Antworten · 405 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    14.02.2018
    Beiträge
    6

    Richtige Walderde

    Richtige Walderde:


    Hallo miteinander

    Bin neu auf dieser Seite und hoffe dass mir jemand bei dieser Frage helfen kann.

    Weiss einer welchen pH-Wert die richtige Walderde haben sollte für ein VS Terrarium (B. hamorii)?

    Ich wollte morgen welche holen, bin aber verunsichert da ich gelesen habe dass man nicht einfach von jeder Stelle/Ort verwenden darf und vom pH-Wert find ich nichts im Google.

    Wäre froh um eure Hilfe und schon mal vielen Dank für eure Antworten!

    Gruss AD152


  2. #2
    Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    396
    Man, man, man...

    Vogelspinnenhaltung ist keine Wissenschaft.
    Überlege mal, warum man darüber nichts bei google findet.

    Wenn dir das schon wichtig ist, dann nutze bitte auch nur Futtertiere, die im Habitat vorkommen und nicht solche, welche die städtischen Zooläden bewohnen.


    Kapiesch?!

  3. #3
    Registriert seit
    14.02.2018
    Beiträge
    6
    Bitte was?!
    Also 1. wenn es so einfach wäre gäbe es nicht diesen Forum mit all den tausend Fragen über VS Haltung.
    2. Wollte ich nur sicher gehen dass ich keine Fehler mache, denn wie alle anderen auch will ich nur DAS BESTE für mein Tier.
    Und 3. was hat denn das bitte mit dem Futtertier zu tun?? Ich habe nur eine simple Frage über den pH-Wert gestellt, also wenn du schon die Antwort nicht kennst, dann behalt diesen dämlichen Kommentar für dich.
    Kapiesch?!

    Dachte die Seite wäre dazu da um Leuten zu helfen und sie nicht zu verunsichern.

  4. #4
    Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    396
    Also 1. wenn es so einfach wäre gäbe es nicht diesen Forum mit all den tausend Fragen über VS Haltung.
    Von allen Themen und Beiträgen sind auch 80 Prozent doppelt gestellte oder sinnlose Fragen.

    Dachte die Seite wäre dazu da um Leuten zu helfen und sie nicht zu verunsichern.
    ..., zum anderen ist diese Seite auch da, um Sinnlosigkeiten zu benennen.

    Wenn dir meine Antwort nicht passt, dann lauf doch bitte rot an und sei bockig
    Dennoch ist meine Antwort hilfreich für dich, ich lese mal zwischen den Zeilen für dich.... der negativ dekadische Logarithmus der Wasserstoff-Ionen-Konzentration ist irrelevant.

  5. #5
    Registriert seit
    26.01.2018
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von AD152 Beitrag anzeigen
    Bitte was?!
    Hab ich auch gerade gedacht, einfach ignorieren

    Moin,

    der pH-Wert spielt eigentlich nur eine Rolle wenn du spezielle Pflanzen verwenden willst und kann ansonsten ausgeklammert werden.
    Falls dich der pH-Wert interessiert gibt es in der Apotheke oder im Gartencenter pH-Tests.

  6. #6
    Registriert seit
    14.02.2018
    Beiträge
    6
    Das einzig Sinnlose war dein Kommentar. Hättest es von Anfang an so formulieren können aber naja, leute gibts.

    Trozdem einen schönen Tag dir

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Kermit Beitrag anzeigen
    Hab ich auch gerade gedacht, einfach ignorieren

    Moin,

    der pH-Wert spielt eigentlich nur eine Rolle wenn du spezielle Pflanzen verwenden willst und kann ansonsten ausgeklammert werden.
    Falls dich der pH-Wert interessiert gibt es in der Apotheke oder im Gartencenter pH-Tests.

    Vielen lieben Dank für deine Antwort!
    Die pH-Tests habe ich auch schon parat und werde mir heute endlich meine Walderde besorgen ^^

    Einen schönen Tag noch :-)

  7. #7
    Registriert seit
    18.05.2017
    Beiträge
    101
    HI - Hm wozu brauchst Du denn den PH Wert?
    Ich bin in den Wald gegangen hab ne schöne Stelle gesucht/gefunden 20 cm abgetragen und dann einen grossen Beutel voll heller Lehmhaltiger Walderde mit genommen. Das ganze dann noch einmal weil ich nicht dachte dass in einen 30x30x30 Würfel so viel rein passt.
    Den Spinnen geht es gut seit nem Jahr und Pflanzen wachsen da auch gut drin.

    mfg Thomas

  8. #8
    Registriert seit
    21.04.2013
    Beiträge
    353
    Zitat Zitat von Mr__Frosch Beitrag anzeigen
    Vogelspinnenhaltung ist keine Wissenschaft.
    Bullshit!

    Zitat Zitat von Mr__Frosch Beitrag anzeigen
    Wenn dir das schon wichtig ist, dann nutze bitte auch nur Futtertiere, die im Habitat vorkommen und nicht solche, welche die städtischen Zooläden bewohnen.
    Wie kommt man auf son Quatschvergleich?

    Dann mach ich mal auf dem selben Niveau weiter: Stell dir vor dass seriöse Wissenschaftler dem DS endlich auf die Schliche gekommen sind. Sie haben eine Relation von ph-Wert des Bodensubstrats in Verbindung mit der Flüssigkeitsaufnahme aus dem Erdreich festgestellt.

    Weißt du es besser? Nein! Also gugstdumal

  9. #9
    Registriert seit
    30.08.2017
    Beiträge
    42
    [QUOTE=Stell dir vor dass seriöse Wissenschaftler dem DS endlich auf die Schliche gekommen sind. Sie haben eine Relation von ph-Wert des Bodensubstrats in Verbindung mit der Flüssigkeitsaufnahme aus dem Erdreich festgestellt.

    [/QUOTE]
    das interessiert mich jetzt. Wo hast du das gelesen? Könntest du es einstellen oder genauer erklären?
    Danke, Claudia

  10. #10
    Registriert seit
    19.02.2018
    Beiträge
    13
    also das mit dem PH-wert habe ich mich auch schon gefragt, bin blos einfach zu dem Schluß gekommen, dass normaler Mischwald (Pfälzer Wald ) schon nicht speziell zu sauer oder so ist, nur ein laienhafter Gedanke und mein Daumen hoch für den Threatersteller, der auch Fragen für bAnfänger wie mich stellt !

    zB Moorerde denke ich ist sauer


    Warum wird empfohlen, so tief zu buddeln? wegen den Bakterien oder so? Ich habe für unsere B. Vagans das Becken nun schon eingerichtet und er buddelt schon fleißig und deswegen möchte ich ihm nicht wieder den Boden unter den Füßen wegziehen...ich dachte, in der Natur laufen die Spinnen auch eher in der oberen Einstreu rum, obwohl, röhrenbewohnende Vogelspinnen gehen ja tiefer.

    andere Waldfrage : hier im Pfälzer Wald kommt mir die Erde eher nicht so lehmhaltig vor, ist ziemlich vom roten Sandstein geprägt, denke ich, durchmischt mit Humus. Auf der Wiese am Waldrand gibts auch mal Maulwurfshügel, doch weil da jeder Hund draufpinkelt, hab ich davon nichts genommen. Wird Maulwurfshügelerde auch empfohlen, weil sie aus tieferen Schichten kommt oder lehmhaltiger sein soll?

    LG, Alex

Ähnliche Themen

  1. Walderde + Lehmpulver richtig mischen?
    Von EyeForce im Forum Terrarium
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 08:12
  2. Richtiger Bodengrund ??
    Von IoNsTrEaM im Forum Terrarium
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.07.2002, 16:21
  3. Der richtige Bodenuntergrund?
    Von Viscera im Forum Haltung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.07.2002, 07:49
  4. Doch nicht der richtige Bodengrund?
    Von Muelli im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.06.2002, 10:27
  5. Richtige Beheizung des Terris / Wasserflecken
    Von Annemirl im Forum Terrarium
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.04.2002, 10:51