Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

ist das schimmel in der erde?

Erstellt von speedygonzaly, 14.09.2018, 11:43 Uhr · 9 Antworten · 204 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    30.08.2014
    Beiträge
    11

    ist das schimmel in der erde?

    hallo, habe seit wenigen tagen eine art schimmel der anfängt zu wachsen.
    ich wollte fragen, ob es schimmel ist, dieser schädlich ist für meine vs (l.parahybana) und wie man gegebenenfalls präventiv damit umgeht....
    die erde ist leicht feucht , eine gemisch aus blumenerde und kokoszeug...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken


  2. #2
    Registriert seit
    14.09.2018
    Beiträge
    10
    Hallo
    Also, erstmal solltest du den Bodengrund auswechseln. Hol dir Erde aus dem Wald, am besten etwas lehmig. Dann kann deine Spinne besser graben (gut andrücken und hoch einfüllen) und du hast direkt eine Bodenpolizei aus Mikroorganismen in der Erde - dann schimmelt es auch nicht so schnell ansonsten hol dir noch eine Dose Springschwänze und die futtern alles weg, was schimmeln könnte. Den befallenen Einrichtungsgegenstand solltest du natürlich raus nehmen

  3. #3
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.460
    Also, erstmal solltest du den Bodengrund auswechseln. Hol dir Erde aus dem Wald, am besten etwas lehmig. Dann kann deine Spinne besser graben (gut andrücken und hoch einfüllen) und du hast direkt eine Bodenpolizei aus Mikroorganismen in der Erde - dann schimmelt es auch nicht so schnell ansonsten hol dir noch eine Dose Springschwänze und die futtern alles weg, was schimmeln könnte. Den befallenen Einrichtungsgegenstand solltest du natürlich raus nehmen
    Oder er kann den Schimmel auch lassen und garnichts tun.

  4. #4
    Registriert seit
    30.08.2014
    Beiträge
    11
    dank euch für die antworten....bin bei dingen hier aus freier natur ehr ein wenig skeptisch, wollt eigentlich rein dinge aus dem zoohandel verwenden sichereitshalber... habe die erde mit schimmel entfernt und dort ganz trockene hingepackt, anfeuchten werd ich in zukunft nur noch stellen die gut belüftet sind und hoffe das schimmelproblem hat sich erledigt....

  5. #5
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.891
    Zitat Zitat von R4B3 Beitrag anzeigen
    Oder er kann den Schimmel auch lassen und garnichts tun.
    Das ist leider genau so ein Quark wie total panisch zu reagieren.

    Eins kann man einfach nicht wegdiskutieren. Viele Schimmelarten produzieren diverse Gifte und geben diese an die Umwelt ab. Ein Terrarium ist nun einmal ein Glaskasten mit begrenzter durchlüftung und natürlich reichern sich diese Gifte an.

    Man muss keine Panik schieben wenn da 3 Schimmelflocken sind, wenn aber das Terrarium voll davon ist, dann muss man was ändern.

    1. Weniger Feuchtigkei

    2. Bessere Durchlüftung.

  6. #6
    Registriert seit
    14.09.2018
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von R4B3 Beitrag anzeigen
    Oder er kann den Schimmel auch lassen und garnichts tun.
    Das hätte man sich auch sparen können.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von speedygonzaly Beitrag anzeigen
    dank euch für die antworten....bin bei dingen hier aus freier natur ehr ein wenig skeptisch, wollt eigentlich rein dinge aus dem zoohandel verwenden sichereitshalber... habe die erde mit schimmel entfernt und dort ganz trockene hingepackt, anfeuchten werd ich in zukunft nur noch stellen die gut belüftet sind und hoffe das schimmelproblem hat sich erledigt....
    Aber gerade sie Sachen aus der Natur sind gut für dein Zier. Nur keine Ameisen mit rein holen und keine Nadelhölzer. Der Mikroorganismus hält deine Erde sauber und so kommt es erst gar nicht zu Schimmel

  7. #7
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.460
    Eins kann man einfach nicht wegdiskutieren. Viele Schimmelarten produzieren diverse Gifte und geben diese an die Umwelt ab. Ein Terrarium ist nun einmal ein Glaskasten mit begrenzter durchlüftung und natürlich reichern sich diese Gifte an.
    Dann müssten meine Tiere alle schon Tod sein, sind sie aber nicht. Aber klar, wenn man alles nur künstliches Zeugs im Terrarium hat, kann man kein natürliches Biotop erwarten.

  8. #8
    Registriert seit
    14.09.2018
    Beiträge
    10
    Du scheinst ja generell nicht so die Leuchte zu sein, vielleicht solltest du erst nochmal die Grundlagen der Terraristik lernen und erst dann mitreden
    Nur ein gut gemeinter Rat, bevor du wieder gefährliches Halbwissen verbreitest.

    Schimmel entsteht nur, wenn die Belüftung nicht ausreichend ist, bzw man das Tier zu feucht hält. Das hat nichts mit Plastikpflanzen o.ä. zu tun.
    Klar, Erde aus dem Wald hat die Bodenpolizei schon dabei, aber trotzdem braucht ein Terra voller Plastik etc nicht schimmeln, wenn man sich gut drum kümmert. Und wenn du deine Tiere im Schimmel hälst, solltest du dir vielleicht ein Hobby ohne Lebewesen zulegen. Wirbellose sind zwar arg robust (gerade L. parahybana), aber auch die halten nicht alles aus. Wenn in deinem "natürlichen Biotop" alles gut läuft, solltest du eigentlich keinerlei Schimmel haben

  9. #9
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.460
    Du scheinst ja generell nicht so die Leuchte zu sein, vielleicht solltest du erst nochmal die Grundlagen der Terraristik lernen und erst dann mitreden
    Nur ein gut gemeinter Rat, bevor du wieder gefährliches Halbwissen verbreitest.

    Schimmel entsteht nur, wenn die Belüftung nicht ausreichend ist, bzw man das Tier zu feucht hält. Das hat nichts mit Plastikpflanzen o.ä. zu tun.
    Klar, Erde aus dem Wald hat die Bodenpolizei schon dabei, aber trotzdem braucht ein Terra voller Plastik etc nicht schimmeln, wenn man sich gut drum kümmert. Und wenn du deine Tiere im Schimmel hälst, solltest du dir vielleicht ein Hobby ohne Lebewesen zulegen. Wirbellose sind zwar arg robust (gerade L. parahybana), aber auch die halten nicht alles aus. Wenn in deinem "natürlichen Biotop" alles gut läuft, solltest du eigentlich keinerlei Schimmel haben
    Heller als du bin ich allemal. Denn wer hier Halbwissen verbreitet, bist eigentlich du.

    Das eine schlechte Belüftung, zur Entstehung von Schimmel beiträgt ist war. Das Schimmel aber in einem "natürlichen Biotop" nicht vorkommt, ist Quatsch. Schimmel gehört zur Natur. Er trägt dazu bei, das totes organisches Material zersetzt wird.

    Und was die Sache mit dem "Plastik" angeht, da ist die Chance das man eine ungesündere Schimmelart sich ins Terrarium höher, als mit Sachen aus der Natur. Die Öle und Fette in Kunststoffen werden von den ungesünderen Schimmelarten oft als Nahrungsquelle genutzt.

    Und da meine Terrarien fast ausschließlich mit Einrichtunggegenständen aus der Natur bestückt sind, kommt es hin und wieder vor das sich Schimmel dort bildet.

    Jetzt mal noch etwas zu deiner Grammatik bzw Rechtschreibung. Es heißt "die Mikroorganismen" und nicht "der Mikroorganismus".

    Und bevor du mir jetzt noch etwas sagen willst, stell dich erstmal vor und fühle dein Profil aus.

  10. #10
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    1.169
    Zitat Zitat von R4B3 Beitrag anzeigen
    Jetzt mal noch etwas zu deiner Grammatik bzw Rechtschreibung. Es heißt "die Mikroorganismen" und nicht "der Mikroorganismus".
    Mich interessiert das eigentlich nicht, solange ich verstehe, was gemeint ist. Aber wer Andere daraufhin korrigiert, sollte das erst mal selber beherrschen.
    Leider strotzt Dein Text vor Fehlern. Weisst doch: Wer im Glashaus sitzt ................

Ähnliche Themen

  1. Schimmel in der Erde ?
    Von Feli im Forum Terrarium
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.02.2014, 11:21
  2. Ist das Schimmel???
    Von Adlerauge8 im Forum Terrarium
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.06.2007, 06:50
  3. was ist das "Gelbe" in der Erde?
    Von friendly im Forum Terrarium
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.06.2007, 19:52
  4. Das Aquarium in der Grünanlage
    Von gerdix im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.10.2006, 07:47
  5. Schimmel in der Heimchendose!!!!!!
    Von Spank Spark im Forum Terrarium
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.03.2005, 18:04