Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 31

B.emilia Terrarium ein paar Fragen

Erstellt von Testoss, 15.05.2019, 19:53 Uhr · 30 Antworten · 1.024 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    18.04.2009
    Beiträge
    215

    B.emilia Terrarium ein paar Fragen

    Hallo zusammen,

    ich war bis vor einigen Jahren noch im Besitz von 4 Vogelspinne und das circa 17Jahre.
    Vor 3Jahren wurde mein Sohn geboren und es stand ein Umzug an und alles wurde zu kompliziert und somit habe ich mich von meine Spinnen getrennt.
    Vor kurzen wurde meine Leidenschaft wieder entfacht und ich würde mir gernen wieder eine Vogelspinne kaufen.
    ich habe mir schon ein Terrarium gekauft (40B X 30H 25T) ds Terrarium fährt noch ein und das circa seit 3 Tagen
    In das Terrarium soll in circa 14 Tage eine B.emilia rein.
    Dazu hätte ich ein paar Fragen, dass Bild zum Terrarium lade ich im Anschluss hoch.
    Ich wollte kein Wassernapf nutzen ,weil es mir zu mMn. zuviel Platz klaut...
    Reicht es wenn ich ein kleine Teil bewässere?!
    Jetzt habe ich gelesen das B.emila auch eine Regenzeit hat.
    Kann man das irgendwie simulieren, oder ist das im Terrarium nicht umsetzbar
    und irgenwie wüsste ich gar nicht wie ich gießen soll,weil ich kaum flache Grundfläche haben,habt ihr Ideen?!
    Die nächste Frage die ich mir stelle ist...
    könnte die größe des Terrarium´s bis sie ausgewachsen ist reichen?!
    ich habe vor eine B.emila mit einer Kl von 2-3cm zu kaufen.

    20190515_164500.jpg


  2. #2
    Registriert seit
    12.05.2019
    Beiträge
    18
    Als Faustregel zur Größe gilt meines Wissens, dass die Seitenlänge etwa da 2,5 fache der diagonalen Spannweite betragen sollte. Ich weiß nicht, wie groß B emilia wird, aber du kannst dir das ja ausrechnen. Bauchgefühl sagt, passt.
    Regenzeit kann man simulieren, indem man in dieser Zeit (April bis Dezember) das Terrarium etwas feuchter hält.
    Was das befeuchten angeht, könntest du es mal mt einer Sprühflasche versuchen,damit kann man den Grund sehr gleichmäßig befeuchten. Oder du kratzt in die beiden oberen ecken zwei Kuhlen und benutzt die, um Wasser in den Boden zu bekommen, das versickert ja und verteilt sich.
    respekt übrigens zum Terrarium, das sieht ziemlich beeindruckend aus

  3. #3
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.558
    Das Terrarium sieht auf seine Art mal nicht schlecht aus, ist abern mMn nicht wirklich für ne B.emilia eingerichtet. Auch die Maße sind nicht wirklich so optimal, bei nur 25cm Tiefe. Also Übergangsterrarium zwar nutzbar, aber auf lange Sicht hin dann doch etwas zu gering Dimensioniert.

    Was die Sache mit der Feuchtigkeit bei Steilhangterrarien angeht, kannst vorn eine Wasserkuhle anlegen, in der du immer Wasser gibst. Dazu kannst du immer mal an die Oberkante sprühen.

  4. #4
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    2.086
    Zitat Zitat von R4B3 Beitrag anzeigen
    Das Terrarium sieht auf seine Art mal nicht schlecht aus, ist abern mMn nicht wirklich für ne B.emilia eingerichtet.
    Moin.

    Warum sollte es nicht optimal eingerichtet sein?

    Oben über die obere Höhle mit einem warmen Strahler eine warme Stelle einrichten und dann passt das so. Wenn man Glück hat, dann sitzt sie da oben und zeigt sich oft.
    Noch ein paar kleine Äste, Blätter... und trockenes Gras hätte ich noch an den Abhang gesetzt. Aber sonst?

    Wo ich zustimme ist die Tiefe. 25 cm sind schon arg wenig. Gerade bei der Grabtätigkeit wären da 30-40cm deutlich besser.

    Mit dem Wasser ist das gar nicht so schwer, primär geht es hier ja um die Luftfeuchte.

    Gruß

  5. #5
    Registriert seit
    18.04.2009
    Beiträge
    215
    Hallo zusammen, vielen Dank erstmal für eure Antworten.
    Als erstes möchte ich sagen,dass ich nur aus Interesse mal in Raum werfen wollte ob das terrrarium mit iesen maßen reichen könnte.
    Denn ich habe es sehr günstig erstanden und ich werde wenn dann eine Spinne mit 2 - 3cm Kl kaufen.
    Fall´s ich das Gefühl habe das die Maße sobald die Spinne mal Adult ist bzw. irgendwann ausgewachsen ist.
    Bekommt die Spinne natürlich eine größeres Terrarium, aber im Grunde bietet das Terrarium ja nicht weniger garbpotential als eine 30 Cube.
    Die Spinne wird schon merken wenn Sie an der Scheibe angekommen ist und kann sich dann ja auch in die Breite graben.
    Erde ist sehr Lehmhaltig und circa 25 -30cm hoch angebracht
    Ich habe das Terrarium auch nochmal überarbeitet.
    Mehr flache Stellen geschaffen und eine Kuhle wo ich sprühen und gießen kann.
    Packe nochmal eine Bild vom Terrrarium rein.
    Spot ist auch schon gekauft zur Zeit noch 18W schaffe damit circa 25 Grad bei 21Grad Raumtemperatur an Ihrer Sonnenstellen.
    Vielleicht wird es auch eine B.hamorii,wobei die größer wird als eine B.emilia, oder?!
    Also ich hatte circa 15Jahre eine B.boehmei die laut Angaben auch nur 5 -6cm Kl bekommen sollte und ich glaube meine hatte locker 8cm.
    eine B.emilia ist ja nur mit 5 -6cm Kl angegeben.

    20190518_200616.jpg

  6. #6
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.558
    Warum sollte es nicht optimal eingerichtet sein?
    Davon war bei mir nie die Rede. Ich habe bzw hatte eine andere Vorstellung von der Einrichtung eine Terrariums für eine B.emilia. Hab in meinem mehr Grünzeugs. Hab mich dann aber mal auf diversen Seiten um geschaut, die Bilder von der Landschaft und so zeigen, und musste feststellen, das es so vlt doch in die ursprüngliche Gegend passt. Und ja, etwas Gras, bissel Laub und/oder paar Äste könnten das ganze noch etwas verändern von der Ansicht her. Vlt lag es ja auch daran das er so "leer" ist das es meiner Vorstellung nicht entspricht.

  7. #7
    Registriert seit
    18.04.2009
    Beiträge
    215
    Guten Morgen, mit dem Laub und Ästen Stimmt, wobei es Geschmackssache bleibt. ��
    Ich hatte auch noch an getrocknetestes Gras, Laub und Äste gedacht, aber hatte mich dann dagegen entschieden.
    Als erstes fände ich es bei der Größe zu überladen und zweitens stehe ich mir da selbst im Weg mit meinem Perfektionismus. :/

  8. #8
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.558
    ...und zweitens stehe ich mir da selbst im Weg mit meinem Perfektionismus.
    Wie darf man das verstehen in Hinsicht auf das Terrarium?

  9. #9
    Registriert seit
    18.04.2009
    Beiträge
    215
    Guten Abend,
    dass ich manchmal einfach nicht locker genug bin mal etwas Laub reinzuschmeißen z. B, wobei das die Spinne wohl eh nicht interessiert, ob Laub im Terrarium ist, oder nicht.
    Irgendwie finde es dann total unaufgeräumt....

  10. #10
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    2.086
    Mit Laub und Gräser würde es definitiv natürlicher aussehen. So sieht es einfach steril aus.

    Wenn du mit unordentlichen Terrarien Probleme hast, dann lass die Finger von B.emilia. Die gräbt eh alles um, schmeißt überall Erde hin, öffnet neue Ausgänge.
    Zwei Tipps noch.

    - so eine große Höhlenöffnung wird nicht genutzt.

    - Sonnenplatz 28-32 Grad. Die Tiere mögen Wärme sehr sehr gerne.

    Klar Leben sie auch bei Zimmertemperatur, ist für mich aber keine Artgerechte Haltung, da die Tiere auch in der Natur teilweise ausgiebig Sonne tanken.

    Daher wohl auch ihre Färbung, im Gegensatz zu den dunkleren arten.

    In einem Sonnen durchfluteten Trockenwald ist die Kombi aus Orange und Schwarz einfach perfekt im Schattenspiel.

    Gruß

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Grammostola Terrarium Ein paar ungeklärte Fragen...
    Von TheNamelessExist im Forum Terrarium
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.02.2015, 22:42
  2. Ein paar Fragen zur B. emilia
    Von Tobias Müller im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.05.2014, 10:44
  3. Ein paar Fragen zu meinem Terrarium !!
    Von LU-NA im Forum Terrarium
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 24.06.2007, 14:59
  4. Ein paar Fragen...
    Von Nick Sterling im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.01.2004, 10:43
  5. ein paar fragen...
    Von baendax im Forum Haltung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.07.2003, 09:23