Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Wie wichtig ist eine Drainage-Schicht?

Erstellt von Merempf, 28.06.2019, 10:11 Uhr · 14 Antworten · 415 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    16.06.2019
    Beiträge
    42

    Wie wichtig ist eine Drainage-Schicht?

    Hallo zusammen,

    da ich gestern mein erstes Glad-Terrarium für meine Lampropelma sp Borneo Black fertig gestellt habe, mir dabei aber ein Fehler unterlaufen ist, wollte ich mich kurz bei euch absichern.

    Wie wichtig ist eine Drainage-Schicht? Denn meiner Schusseligkeit geschuldet, habe ich Ton-Perlen und Trenn-flies vergessen. Die untere Schicht bildet 1-2 cm Erde (Jungle bedding) mit einem Gemisch aus Kokos und Erde darüber. Wobei der Kokos-Anteil nach oben hin steigt. Ebenfalls das erste Mal und dank eurer Tipps zwei echte Pflanzen anstatt dem ollen Plastikzeug verwendet. Zur Sicherheit noch die obligatorischen Springschwänze und weißen Asseln und fertig.

    Wenn ich nun nur noch sehr gezielt die Pflanzen gieße und selbst das wenig, sollte ich doch dem Schimmel entgehen können?

    Entschuldigt, wenn ich mit dem Schimmel-Thema nerve. Bin noch neu und Schimmel wurde mir als Feind Nr.1 aber genannt, der die lieben Taranteln in wenigen Tagen töten kann.


  2. #2
    Registriert seit
    13.12.2018
    Beiträge
    57
    Hallöchen,

    also ich habe nirgends eine Drainage drin, selbst rohe Blumenerde nimmt bei mir die Flüssigkeit noch nach nem Jahr auf. Hab zwar keine Ahnung was dieses "Jungle bedding" sein soll, aber wenn es teuer verkaufte Erde ist, wird die es wohl auch noch schaffen. Du solltest die Erde einfach nicht zu sehr austrocknen lassen, dann nimmt sie die Feuchtigkeit auch lange auf.

    Und wie hier auch schon tausend mal geschrieben wurde, Schimmel ist nicht immer direkt ne große Gefahr.
    Du kannst das Becken auch super feucht halten, ohne das Schimmel entsteht, solange die Belüftung stimmt. Wie das Terrarium aufgebaut ist, ist ohne Bild nur zu erahnen.

    Und Lampropelma gehört nicht zu den Taranteln

    MfG Matthias

  3. #3
    Registriert seit
    16.06.2019
    Beiträge
    42
    Zitat Zitat von Naicon Beitrag anzeigen
    ...
    Top, dank dir. Dann halte ich mich an die Ratschläge und beobachte das Ganze erstmal nur. Das Jungle Bedding ist aus der Zoohandlung und soll extra für Regenwaldbewohner das passende Substrat sein. Von wegen pH-Wert, Zusammensetzung und Festigkeit.

    Und wie...Lampropelma ist keine Vogelspinne? Hab ich sie falsch einsortiert? Ich war mir sicher, dass es sich um einen Vertreter der Taranteln handelt?

  4. #4
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    2.081
    Moin.

    Die Tarantel ist eine Wolfsspinne aus Süditalien, Namensgeber ist die Stadt Tarent. Kannst ja mal nach Lycosa tarantula googeln.

    Sieht ähnlich wie diese hier aus:

    IMG_20190620_183544.jpg

    Auch andere Lycosa sp. werden teilweise Tarantel genannt.

    Vogelspinnen sind aber keine. Angeblich haben die ersten italienischen Einwanderer in den USA das erste mal eine Vogelspinnen gesehen, die hat sie an die Tarantel in ihrer Heimat erinnert. Daher nannten sie die Tiere Umgangssprachliche auch so.

  5. #5
    Registriert seit
    13.12.2018
    Beiträge
    57
    Viele fallen am Anfang durch das englische Wort "Tarantula", welches für Vogelspinnen verwendet wird, auf die Nase.

    Das Substrat klingt für mich auch eher nach Kundenverarsche und Kohle zu machen. Würde einfach normale Erde nehmen, egal ob Wiese, Wald, oder vom Gartencenter.

  6. #6
    Registriert seit
    16.06.2019
    Beiträge
    42
    Was ihr nicht sagt...man lernt nie aus.

    Die Erde ist halt sicher ohne zusätzliche Düngerstoffe und damit ungefährlich. Wenn ich immer noch auf dem Land wohnen würde, könnte ich auch auf andere Erden und große Waldgebiete zurückgreifen. Als Hauptstädter muss ich da gucken, was machbar ist.

  7. #7
    Registriert seit
    13.12.2018
    Beiträge
    57
    Dünger nicht mit Pestiziden verwechseln. Und bei 10€ für 10L "Spezialerde" würde ich mir 3 mal an den Kopf fassen, wenn ich im Gartencenter für nen 10er 80L Erde bekomme...

  8. #8
    Registriert seit
    16.06.2019
    Beiträge
    42
    Zitat Zitat von Naicon Beitrag anzeigen
    Dünger nicht mit Pestiziden verwechseln. Und bei 10€ für 10L "Spezialerde" würde ich mir 3 mal an den Kopf fassen, wenn ich im Gartencenter für nen 10er 80L Erde bekomme...
    Hmmm, die normale Blumenerde aus dem Baumarkt kann ich gefahrlos verwenden? Ohmann, gerade bei der Ausstattung und was ich verwenden darf, muss ich noch ne Menge lernen. Ich brauche wohl Mal daheim Besuch von einem Experten. Ich verschwende sicher mein schönes 💰.

  9. #9
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    2.081
    Alles was du tolles in der Natur findest. Rinde (Laubbäume), Blätter, Äste, Erde..

    Ich achte immer darauf, dass Erde oder Rinde die ich nehme nur so vor Leben wimmelt. Das ist dann nämlich unbelastet. Die Viecher abschütteln (außer Asseln und Tausenfüßer) und man hat die beste Grundlage, umsonst!

    IMG_20190628_164705.jpg

    IMG_20190621_094453.jpg

    IMG_20190527_160039.jpg

  10. #10
    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    102
    Ich nehm schon immer Blumenerde, ganz simple, effe Blumenerde.
    Drainage benutze ich tatsächlich nur bei Topfpflanzen, damit das Gießwasser unten schön ablaufen kann und das Abflussloch nicht verstopft. Da kippe ich aber auch so viel Wasser rein, dass es unten sprudelnd rausläuft.
    Im Terra nimmt die Erde das Wasser auf und speichert es, da steht (außer vielleicht kurz nach dem Guss) nix unten drin.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie wichtig ist Licht?
    Von *Pandora* im Forum Haltung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.05.2011, 12:00
  2. wie giftig ist eine Poeciloteria regalis?
    Von rebecca 80 im Forum Poecilotheria
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 24.09.2009, 19:23
  3. Wie giftig ist eine Brachypelma boehmi
    Von Mrs.Loverlover im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 22:18
  4. Wie wichtig ist LF bei Kokonzeitigung?
    Von katrin im Forum Zucht
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.10.2008, 19:53
  5. Wie groß ist eine Grammostola Rosea nach der 4. Häutung?
    Von Brina im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.06.2004, 23:32