Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Buckelfliegen...

Erstellt von Michelle264, 25.09.2019, 13:41 Uhr · 3 Antworten · 436 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    24.09.2019
    Beiträge
    2

    Buckelfliegen...

    Hallo,
    seit einer Woche bin ich stolze Besitzerin einer Chrom. cyaneopubescens (7.Fresshaut). Sie lebt in einem 30x30x40 Terra mit 5cm ungedüngter Erde, einer halben Korkröhre mit Moos, Efeurtute und Rindenstücken. Sie hat auch schon fleißig gesponnen. Temperatur liegt tagsüber bei 25-28 Grad und nachts 22.Vorgestern habe ich bereits eine kleine schwarze Fliege zerstört, die man danach aber nicht mehr gut identifizieren konnte. Nun lief heute wieder eine im Terra recht zügig umher und fliegt auch nicht so lahm wie Drosophila...bei näherem Hinsehen denke ich, es ist wohl wirklich eine Buckelfliege...vorgestern bekam sie eine kleine Heuschrecke, die ich bisher aber nicht mehr auffinden konnte. Ich werde jetzt aber definitiv auf die Suche gehen, da Buckelfliegen ja gerade an totem Getier sehr interessiert sind. Soll ich nun das ganze Terra ausräumen, heiß abwaschen und die Chroma in eine "sterilere" Box setzen? Sie ist ja noch recht klein und ich mache mir sorgen, dass sie sich Nematoden etc einfängt... Ich habe schon die Suchfunktion genutzt, aber eher widersprüchliche Aussagen gefunden von "wenns nicht Überhand nimmt ist ok" bis "Terra ausräumen". Andererseits hat sie sich ja jetzt gerade erst ein Heim gebaut, ich scheue mich, da jetzt alles wieder auseinander zu nehmen.
    Für einige Tipps wäre ich dankbar, liebe Grüße, Michelle


  2. #2
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    2.532
    Moin Moin

    Buckelfliegen sind überall und werden nur zum Problem wenn du Reptilien züchtest oder sich genug von denen versammeln um richtig Party zu machen. Wobei solche großen Ansammlungen dann auch anzeigen das du ein schlimmeres Problem hast.
    Hauptsächlich ernähren die Biester sich von totem organischem Gewebe,allerdings entscheiden die selbst was tot ist und was nicht. Dadurch legen die ihre Eier gern in die Eier von z.B. Reptilien.
    Was die Nematoden angeht hat irgendjemand mal erklärt das Buckelfliegen parasitäre Nematoden verbreiten. Das wurde dann einfach von anderen aufgeschnappt und weiter gegeben. Teilweise auch in Büchern ohne das sich jemand die Mühe gemacht hätte das zu untersuchen. Grundsätzlich ist es natürlich denkbar. Neben den zig tausend nützlichen Nematoden gibt es auch eine Handvoll Arten die parasitär leben und für den Wirt gefährlich werden können. Buckelfliegen legen ihre Eier auch in frisch Totes oder sogar in Wunden lebender Organismen. Dabei können sie in Kontakt mit Eiern parasitärer Nematoden kommen die schon vorher dort waren und diese dann quasi per Anhalter weiter befördern.Das setzt allerdings ein befallenes Opfer in der Nähe voraus.Wenn diese Eier dann noch auf einem Beutetier abgestreift werden das gerade von deiner Spinne verkonsumiert wird ist eine Übertragung möglich. Alles in allem also eine Kette von Zufällen die in einem normal geführten Haushalt nicht unbedingt vorkommen sollten.

    Hier also mein Tip und weil ich gut drauf bin sogar zwei.
    1. Identifiziere den Gegner,schwarz ist die falsche Farbe. Buckelfliegen sind bräunlich. Sind es keine kannst du wieder normal atmen. Sind es doch welche dann kannst du dich just for fun ein wenig mit denen rumprügeln und/oder sie erwürgen um dich sicherer zu fühlen.
    2. Dreh draußen ein wenig Totholz um,sammel dir ein paar Asseln und werf die ins Terrarium. Das verhindert die oben erwähnten Partys und spart (abhängig von der Größe deiner Spinne) auch noch Futter.

  3. #3
    Registriert seit
    14.10.2010
    Beiträge
    45


    Zitat Zitat von theraphosa71 Beitrag anzeigen
    Was die Nematoden angeht hat irgendjemand mal erklärt das Buckelfliegen parasitäre Nematoden verbreiten. Das wurde dann einfach von anderen aufgeschnappt und weiter gegeben. Teilweise auch in Büchern ohne das sich jemand die Mühe gemacht hätte das zu untersuchen.
    Ich denke das ist so nicht ganz richtig.

    siehe z.B.: Cuéllar-Balleza et al (2017) PARÁSITOS DE TARÁNTULAS (ARANEAE: THERAPHOSIDAE): ESTUDIO DE CASO EN QUERÉTARO

    "Cabe mencionar que los casos de infección se encontraron en los encierros de las tarántulas que se encuentran ventilados en comparación a otros recipientes donde las ventilas son muy pequeñas para que puedan entrar las moscas, siendo el caso de dispersión una foresis* del nematodo por los fóridos**."

    *Foresis: eine Art von Kommensalismus, bei dem Individuen einer Art die einer anderen Art als Transportmittel verwenden.

    **fóridos: Phoridae = Buckelfliegen

    ...den Rest schaffen die gängigen online Übersetzer.


  4. #4
    Registriert seit
    24.09.2019
    Beiträge
    2
    Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Laut Wiki und diversen Recherchen sollen Buckelfliegen sowohl schwarz als auch in diversen Brauntönen auftreten können und da meine Exemplare den typischen Buckel auch hatten, habe ich kurzerhand Matilda (Spinnchen) in ein frisch eingerichtetes Terra mit Springschwänzen und neuem Interieur gesetzt. Im alten Terra habe ich auch eine schimmelnde Stelle an der Rinde gefunden, da konnte wohl die Luft zu schlecht zirkulieren. Weiße Asseln werde ich auch noch dazu setzen. Das alte Terra hatte auch nur eine Belüftung, das neue nun zwei. Ich hoffe, dass ich das Schimmel/Fliegen-Problem in den Griff bekomme. Matilda scheint es gut zu gehen, sie spinnt fleißig.
    Viele Grüße
    Michelle

Ähnliche Themen

  1. Tod den Buckelfliegen!
    Von Sven G. im Forum Krankheiten
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 27.06.2012, 08:39
  2. Buckelfliegen in der Wohnung!
    Von Titana im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 14:20
  3. Buckelfliegen beim Futter!!
    Von Michael M. im Forum Futter
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 00:04
  4. buckelfliegen
    Von babella im Forum Haltung
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 18:03
  5. Buckelfliegen bei B. dubia
    Von Lauerjäger im Forum Futter
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.12.2009, 08:35