Seite 1 von 23 12311 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 222

Terrarienbau - leicht gemacht!

Erstellt von Python, 03.02.2006, 22:40 Uhr · 221 Antworten · 114.486 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    29.12.2004
    Beiträge
    240

    Terrarienbau - leicht gemacht!

    Hallo!

    Ich möchte hier eine Anleitung posten, wie man auch als Laie akurate Terrarien bauen kann.

    Nicht jeder wohnt in der Nähe eines günstigen Terrarienbauers oder einer regelmäßig stattfindenden Reptilienbörse und ist daher mitunter auf den Selbstbau angewiesen.

    Nachdem man alle Maße errechnet hat, muß man natürlich einen Glaser finden, der noch bei Sinnen ist und den Zuschnitt zu einem fairen Preis erledigt (oder man kann es selbst). Das Aquariensilikon bekommt man im Baumarkt.

    Dann kann es losgehen:



    Um das Zusammenkleben so einfach wie möglich zu machen und die Rechtwinkligkeit zu gewährleisten, habe ich mir diese Vorrichtung gebaut.



    Sie erleichtert die Arbeit erheblich - insbesondere wenn man öfter mal ein Terrarium baut. Die Materialkosten dafür beliefen sich auf ~ 6 Euro. Den Holzzuschnitt habe ich im Baumarkt machen lassen, dann hat man alle Teile schön rechtwinklig.

    Nun aber zum Terrarienbau! Die Rückwand des zukünftigen Terrariums wird aufgestellt und mit einer Leimzwinge fixiert:



    Nun wird die Bodenplatte gegen die Rückwand geklebt. Dabei sollte das Silikon möglichst gleichmäßig und nicht zu dick auf die Stirnseite der Platte aufgetragen werden, damit nicht zuviel hervorquillt:



    Das erste Seitenteil wird gegen die Bodenplatte und die Rückwand geklebt. Eine weitere Hilfskonstruktion erleichtert das senkrechte Aufstellen der Bodenkante und sorgt für deren stets gleiche Position, was bei mehreren Terrarien in einer Anlage optisch sehr vorteilhaft wirkt:



    Auch der vordere Steg läßt sich mit einfachen Mitteln präzise ankleben. Der Abstand zwischen den Stegen beträgt in diesem Fall 4 cm:



    Nun kann die andere Seitenscheibe angeklebt werden:




    ... Fortsetzung folgt!

    Gruß
    Alex


  2. #2
    Registriert seit
    06.07.2003
    Beiträge
    830
    Hi

    wenn ich mir ein Kommentar erlauben darf:
    sehr schöne Anleitung zum soliden, aber auch sehr umständlichen Bau eines Terrariums, das mehr Hilfsmittel benötigt als man braucht, was die ganze Sache zeitlich gesehen in die länge zieht.
    Die umgehbaren Umstände ... hmmm ... bin aber auf den restlichen Teil gespannt.

    /edit, da fällt mir ein, das könnte man doch als sticky aufnehmen ?
    und noch was, dem Laien fällt eben das legen einer Fuge oder Silikonwulst schwer und führt zu pampigen Ergebnisen, besonders in den Anfangsschritten. Ausführliches dazu und ein paar Tipps würden mir persönlich sehr gefallen.

    PS. das Abfüllen des Silikons in eine Spritze (zB. 20ml) ermöglicht oft präziseres arbeiten.

    /edit2
    privat müsste ich mir ja extra diese Sägespanplatten kaufen und vorher zurecht schneiden darum gehts mir nur, gewerblich hab ich auch nix mit Terrarien zu tun.

  3. #3
    Registriert seit
    29.12.2004
    Beiträge
    240
    Nachdem das Silikon ausreichend angezogen ist, können die Stützen entfernt werden:




    @ Georg:
    Für gewerbliche Zwecke ist man mit dieser Methode sicher nicht schnell genug - aber privat reicht es mir, einen Glaskorpus am Tag zu schaffen. :wink:

    PS. das Abfüllen des Silikons in eine Spritze (zB. 20ml) ermöglicht oft präziseres arbeiten. :Wink:
    Guter Tip! :!:

    Gruß
    Alex

  4. #4
    Registriert seit
    21.12.2005
    Beiträge
    83
    Hi
    Vielen Dank... ich find die Anleitung toll.

  5. #5
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    55
    Respekt!

    das nenne ich mal ne gute Anleitung. Umständlich oder nicht!? Das sollte jeder für sich selbst entscheiden....
    Du hast auf jeden Fall viele gute Tips gezeigt.

    Gruß
    JuliaW

  6. #6
    Registriert seit
    29.12.2004
    Beiträge
    240
    Kommen wir nun zum Verfugen. Für ein optisch makelloses Ergebnis sollte man diesen Arbeitsgang sehr sorgfältig ausführen. Ich benutze dazu "Fugi´s", welche ich mal als Set im Baumarkt erworben habe. Dazu wird in die Ecken nochmal möglichst gleichmäßig Silikon gegeben und anschließend mit dem Fugi unter festem Druck eine herrliche Dreiecksfuge gezogen:



    Die Fugis sind aus einem hartgummiähnlichen Material und schmiegen sich perfekt an die Scheibe. Mit etwas Übung sehen die Fugen bald besser aus, als bei vielen käuflich erworbenen Terrarien.

  7. #7
    Registriert seit
    29.12.2004
    Beiträge
    240
    Nachdem alle Silikonfugen gezogen wurden, können die Deckscheiben auf die Wände geklebt werden:



    Der Spalt zwischen den Scheiben ist ebenfalls 4 cm breit.

    Nun muß ich mich erstmal nach Lochblech und guten E-Profilen umsehen. Für die untere und obere Lüftungsöffnung wird jeweils ein Lochblechstreifen von 5 x 29 cm benötigt.

    Fortsetzung siehe Seite 7

  8. #8
    Registriert seit
    28.09.2002
    Beiträge
    484
    moinsen!

    sieht akkurat aus das ganze!

    kriegste jetzt die führungsprofile für ne scheibe noch unter ohne das die deckenplatte stört?-sieht irgendwie so aus als wenn da kein platz mehr ist- kann aber täuschen.

    PS:dann weiss ich ja wo ich meine terrarien demnächst her bekomme... :twisted:

  9. #9
    Registriert seit
    29.12.2004
    Beiträge
    240
    Zitat Zitat von sebo24
    kriegste jetzt die führungsprofile für ne scheibe noch unter ohne das die deckenplatte stört?-sieht irgendwie so aus als wenn da kein platz mehr ist- kann aber täuschen.
    Moin Sebo!

    Das Terrarium bekommt doch Schiebetüren und keine Falltür ... :idea: :wink:

    Zitat Zitat von sebo24
    PS:dann weiss ich ja bald wo ich meine terrarien her bekomme... :twisted:
    Für Dich gerne!

    Gruß
    Alex

  10. #10
    Registriert seit
    28.09.2002
    Beiträge
    484
    hi!

    Das Terrarium bekommt doch Schiebetüren und keine Falltür ... :idea: :wink:
    ops: ...

    allerdings auf 30 cm noch ne schiebe tür....ich weiss nich.wäre da ne falltür optisch nicht schöner?
    dann besteht nur wieder das probblem mit dem öffnen.
    ich habe irgendwo mal eine variante gesehen bei der die fall tür nicht senkrecht nach oben geöffnet wurde.die führungsschienen waren in einem grösseren winkel (ca. 100 grad) angebracht-somit war das problem mit dem öffnen meineserachtens recht praktikabel umgangen.

Seite 1 von 23 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anleitung: Rückwandbau - Leicht gemacht
    Von E-Bastler im Forum Einrichtung
    Antworten: 168
    Letzter Beitrag: 03.08.2015, 14:09
  2. Terrarienbau
    Von Stefan81 im Forum Terrarium
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.09.2008, 23:13
  3. Heimchen nachziehen leicht gemacht
    Von friendly im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 25.03.2008, 19:27
  4. Terrarienbau Impregnierung für Holzboden?!?
    Von chris1898 im Forum Terrarium
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.03.2008, 11:56
  5. Terrarienbau
    Von Spiderbilly im Forum Terrarium
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.10.2003, 15:56