Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Bestimmungshilfe vor Ort

Erstellt von Fenrir, 26.07.2010, 13:54 Uhr · 16 Antworten · 4.372 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    20.12.2008
    Beiträge
    15

    Bestimmungshilfe vor Ort

    Moin an alle,

    ich suche Halter mit Erfahrung die mir vor Ort sagen können um Welche Tiere es sich handelt !

    Zur Geschichte : Ich habe über einen Freund 5 Vogelspinnen (adult) bekommen, die bei ihrem Vorbesitzer aufgrund von familiären Veränderungen nicht mehr gehlten werden konnten, dabei waren 3 Brachypelma ( smithi, boehmei, epicuraneum) zumindest konnte ich mir das anhand meiner Bücher, der Zeichnung der Tiere und Internet zusammenreimen !

    Meine Theorien was die anderen beiden betrifft Sind:
    Theraposa .....
    Lasiodora.....
    Profil von Schifi - bei Deine-Tierwelt.de

    zu einem Theraposa Bild: es sind links und recht des Tieres die Wände des Terrariums zu sehen welche einen Abstand von 20 cm aufweisen nur mal zum Maßstab !

    Schön wäre wenn sich jemand aus der nähe finden würde der die Bestimmung hier vor Ort nochmal prüfen würde auch die von
    Brachypelma epicuraneum ! Ach so in der nähe bedeutet im Raum
    Kiel / Schleswig Holstein !

    Lieben Gruß
    Fenrir


  2. #2
    *E*
    Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    733
    Zitat Zitat von Fenrir Beitrag anzeigen
    Meine Theorien was die anderen beiden betrifft Sind:
    Theraposa .....
    Lasiodora.....
    Profil von Schifi - bei Deine-Tierwelt.de
    Theraphosa kann man streichen (Carapaxform, Augenhügel).

    ...der die Bestimmung hier vor Ort nochmal prüfen würde auch die von Brachypelma epicuraneum !
    Auch "vor Ort" wird das am lebenden Tier nicht zu klären sein.


    S.

  3. #3
    Registriert seit
    09.11.2004
    Beiträge
    2.045
    Hi,

    eine Lasiodora würde ich bei den ersten 3 Tieren auch ausschliessen.
    Das sieht mir eher in Richtung Grammostola (porteri ?) aus.

    Bei der anderen Spinnen würde ich vielleicht in Richtung Eupalaestrus campestratus tendieren, doch anhand dieser Fotos ist das nicht zweifelsfrei zu klären.

    Wie Steffen schon schrieb, kann ich mir kaum vorstellen, dann man eine Brachypelma epicuraneum anhand eines Fotos bestimmen kann.
    Wie z.B. grenzt du diese optisch von B. vagans, angustum, sabulosum (von den ganzen Hybriden, welche um Umlauf sind mal ganz abgesehen) ab ?

    LG Andreas

  4. #4
    *E*
    Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    733
    Zitat Zitat von darkcrow Beitrag anzeigen
    Das sieht mir eher in Richtung Grammostola (porteri ?) aus.
    Dito, der leichte Glanz, der auf dem Abdomen zu sehen ist, macht Grammostola sehr wahrscheinlich.


    S.

  5. #5
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    15.06.2006
    Beiträge
    1.589
    Hallo!


    Ich stimme hier beiden zu.

    Fotografiere doch mal bitte das letzte Beinpaar, von denen die wie Eupalaestrus aussehen. Der Metatarsus u/o Tibia IV müßte verdickt sein.




    Gruß
    KATRiN


    PS.: die Terrarien sind zu klein und unzweckmäßig eingerichtet.

  6. #6
    Registriert seit
    20.12.2008
    Beiträge
    15
    Moin erst mal,

    und danke an alle hatte schon gar nicht mehr damit gerechnet dass mein Thema noch veröffentlicht wird!

    Was die einzelnen Antworten angeht werde ich die Anregungen erst mal in Ruhe umsetzen und dann wieder schreiben!

    Das Problem mit den Hybriden wird mir bei allen Recherchen zum Hobby und der Tatsache dass ich noch das ein oder andere Tier halten möchte(verdammte Sucht)immer mehr bewusst aber ich versuche dazuzulernen!

    Zu den Bildern !

    Thema Lasidora hat sich erledigt schnüffeln und stöbern, bearbeiten der extrem verschmutzten Terrarien brachte mich auf Grammostola und die Artbeschreibung und Bilder hier im Forum bestätigen + ein alter halb zerfressener Aufkleber auf dem Becken bestätigen die Vermutung einer Grammostola porteri. Allerdings habe ich das erst tun können als ich den Text schon geschrieben hatte!

    Zu B. epicuraneum kann ich natürlich nicht mit 1000%iger Sicherheit sagen aber das habe ich mir aus folgenden Tatsachen zusammengesetzt
    1. Beschreibung gemäß dem Artenteil bei Arachnophilia passt
    2. eine vagans habe ich hier zum Vergleich, die noch nicht adult und trotzdem im gesamten auftreten schon "kräftiger" ist
    3. von den 5 Spinnen die ich bekommen habe ist sie die einzige in der Färbung auf die die Beschreibung von B. epicuraneum oder Vagans passt jedoch habe ich auch hier wieder einen Aufkleber mit Artnamen auf einem der Terrarien!
    Aber wie gesagt ich bin noch nicht so lange in dem Hobby und tue mein bestes aber ich kann mich natürlich auch kräftig irren!

    Zu den Terrarien kann ich nur sagen, ich habe die Tiere so in ihren Terrarien bekommen! Sie sind mittlerweile in andere Terrarien umgezogen, bis auf 2 Tiere die noch in ihren alten Terrarien leben jedoch komplett neu eingerichtet ich glaub ich werde mal Fotos machen und dann einstellen!

    Danke für die Tipps und Anregungen ich bin dann mal Stöbern und lese! Dann aber gleich eine neue Frage! Wenn ich euch richtig verstehe geht eine exakte Bestimmung nur am toten Tier oder einer Haut!?
    Da ich hoffe dass die Tiere noch Steinalt werden sollen bleibt mir vermutlich nur die Haut richtig??

    Gruß und Dank
    Daniel

    P.S. Sorry das es so viel ist

  7. #7
    Registriert seit
    20.12.2008
    Beiträge
    15

    und weiter gehts !

    Also ich suche und Rätsel und Grübel und komme auf keinen grünen Zweig!
    Nun gut ich habe nochmal neue Bilder gemacht! finden sich unter dem Link:

    Profil von noch nicht geklärt - bei Deine-Tierwelt.de

    Vielleicht sind die ja etwas besser oder nützlicher! Zum Tier selber:

    Die Spinne hat ca. 9- 10 cm KL, ist ziemlich einheitlich braun, an der ein oder anderen Stelle an den Beinen ist keine Behaarung dort schimmert sie in einem dunklen Violett, an allen 8 Füssen befinden sich lackschwarze paarige Krallen!

    desweiteren ist mir aufgefallen das sie ein interessantes Abwehrverhalten zeigt! Normalerweise liegt sie auf dem Bauch und erhebt sich nur zum Fressen nach dem Foto machen heute war sie aber genervt und hat sich mit ihren Beinen vom Boden abgedrückt und schaukelte immer wieder vor und zurück! als ich die Terrarienscheibe wieder zu hatte hörte das Schaukeln auf aber sie blieb noch 3-4 min so erhoben stehen!

    Danke jetzt schon
    Gruß Daniel

  8. #8
    Registriert seit
    20.12.2008
    Beiträge
    15
    Tag gesagt,

    ich habe eine neue Vermutung, war ne echt lange Nacht, aber ich denke das könnte passen, ich tendiere aktuell zu Pamphobeteus ornatus,Bilder bei Arachnophilia sehen sehr ähnlich und das Bild von genannter Art im Buch"Vogelspinnen" sowie die Beschreibung passen exakt auf mein Tier !
    Frage von mir ist jetzt ob jemand auf den Bildern oder in den Beschreibungen etwas findet das dem absolut Widerspricht !

    Und hier der neue Link, der alte scheint nicht zu funktionieren:
    Profil von Schifi - bei Deine-Tierwelt.de

    Gruß Daniel

  9. #9
    xXx
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    989
    Zitat Zitat von Fenrir Beitrag anzeigen
    ich tendiere aktuell zu Pamphobeteus ornatus
    Pamphobeteus ist von der Bestimmung her sehr schwer auch mit vorliegenden Typusmaterial.
    Daher wenn überhaupt ist es eine Pamphobeteus spec.
    Von daher lass das bitte mit der Bildbestimmung!

  10. #10
    Registriert seit
    20.12.2008
    Beiträge
    15

    moin

    Na dann her mit dem besseren Vorschlag! Vorbeikommen um das lebende Objekt zu begutachten traut sich scheinbar keiner oder es gibt niemanden mit genug Wissen in der nähe dann habe ich Pech!
    Aber dann verrät mir Hoffentlich jemand wie ich es anders schaffen kann das Tier zu identifizieren!

    Ist ja für die Haltungsbedingungen auch nicht ganz unwichtig!

    Gruß Daniel

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 2 achtbeinige Italiener. Bestimmungshilfe?! :-)
    Von moschuz im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.08.2006, 20:38