Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 32

Grammostola - aber welche?

Erstellt von sundown, 23.08.2011, 19:37 Uhr · 31 Antworten · 7.638 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    22.07.2011
    Beiträge
    9

    Grammostola - aber welche?

    Hallo!


    Wie die Überschrift schon sagt, bin ich auf der Suche nach dem Art-Namen unserer Grammostola.
    Der Student der sie uns angeschleppt hat meinte es sei eine pulchripes, was aber definitiv nicht sein kann. Ich habe mir die Arten auf der HP angeschaut und schwanke nun zwischen G. grossa und G. porteri.
    Die Dame steht gerade kurz vor der Häutung, ich hoffe die Fotos sind trotzdem gut genug.

    Es wäre super wenn ihr mir weiter helfen könntet!

    Grüßle, Nathalie
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Rammstein Gast
    Hallo,

    Sieht für mich doch sehr nach Grammostola grossa aus.


    LG
    René

  3. #3
    Fussel Gast
    Wenns ne rosea oder porteri sein sollte, irritiert mich der goldene Carapax....
    allerdings kenne bisher bei der rosea nur die rcf von dem her kann es schon sein, dass es eine rosea ist. Porteri würde ich eher nicht denken.

    Rammsteins Vermutung passt aber besser als meine, wenn ich die Bilder vergleiche

  4. #4
    Maculata Gast
    Hi,

    ich würde sagen es könnte eine Grammostola grossa sein.

  5. #5
    Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    869
    Hey,

    Ich denke auch, dass es sich bei dem Tier um eine G. grossa handelt. Der Carapax ist braun/golden, ohne jeglichen rot-Stich und die Beinfarbe ist ein mattes braun, zu braun für G. porteri, zu matt für G. rosea. Aber du solltest nach der Häutung noch einmal Bilder machen, dann sollte die Farbe bestens ausgeprägt sein und eigentlich keine Verwechslung mehr zu lassen. Alternativ kannst du natürlich auch die Haut an einen entsprechenden Fachmann schicken, der dir die Art anhand der Spermathek bestimmt.

    Gruß,
    Mark

  6. #6
    Registriert seit
    23.08.2011
    Beiträge
    1
    Hi Nathalie, bin auch der Meinung es müsste ne Grossa sein, wobei das Dreieck auf dem Carapax etwas stört. Richte ihr bitte ein geräumiges Terri ein, eine G. g. kann über 10cm Körperlänge erreichen. Verhält sich aber normalerweise ruhig und klopft/bomardiert.
    Viel Spaß damit

  7. #7
    Registriert seit
    11.06.2010
    Beiträge
    506
    Zitat Zitat von Zottel Beitrag anzeigen
    Hi Nathalie, bin auch der Meinung es müsste ne Grossa sein, wobei das Dreieck auf dem Carapax etwas stört. Richte ihr bitte ein geräumiges Terri ein, eine G. g. kann über 10cm Körperlänge erreichen. Verhält sich aber normalerweise ruhig und klopft/bomardiert.
    Viel Spaß damit
    Hi,

    eine grossa mit 10cm KL oder mehr hätte ich ja gerne mal gesehen.

  8. #8
    Registriert seit
    09.11.2004
    Beiträge
    2.045
    Hi,

    es ist eine G.grossa. Allerdings wurde diese Art vor einigen Jahren (12-15 werden es schon her sein) noch als G.pulchripes bezeichnet.

    LG

  9. #9
    Super-Moderator
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    4.429
    Zitat Zitat von darkcrow Beitrag anzeigen
    Hi,

    es ist eine G.grossa. Allerdings wurde diese Art vor einigen Jahren (12-15 werden es schon her sein) noch als G.pulchripes bezeichnet.

    LG
    Sicher? Ich dachte G. pulchripes ist die ehemalige G. aureostriata... und G. grossa wieder "was anderes"....

  10. #10
    Rammstein Gast
    Hallo,

    G. g. kann über 10cm Körperlänge
    Gibt es dazu Bilder? Ich habe bisher keine G.grossa in der Größe gesehen, die normal genährt war und nicht trächtig.
    Ah und das verhalten kann trotz ein und derselben Art variieren. Sprich das Tier kann genauso gut offensiver sein. Das Verhalten kann sich auch bei einem einzelnen Tier ändern, deswegen funktioniert die Verhaltensaussage nicht..

    Um mal die ja anscheinend bestehenden Zweifel aus dem Weg zu räumen:

    G.rosea/porteri/spec. conception: Zu allen dreinen passt das Bild überhaupt nicht. G.rosea sowie G.spec.conception sind komplett anders gefärbt, da gibt es eigentlich keine Gemeinsamkeit bis auf die gleiche Gattung. G.porteri ist zwar auch bräunlich gefärbt, da enden aber auch die Gemeinsamkeiten.

    G.mollicoma "NF": Ab und an wird die genannte Art mit G.grossa verwechselt. Allerdings ist G.mollicoma "NF" (nördliche Form) so gut wie gar nicht in unseren Terrarien vertreten und sie besitzt im Gegensatz zu G.grossa keine rötliche Behaarung. Ansonsten sind Körperbau sowie Grundfarbe etwas anders.

    Für mich gibt es somit keine andere Grammostola, die in Frage kommt. Was ich mich dennoch immer wieder mal Frage ,ist , ob nicht eventuell G.iheringi als G.grossa verkauft wird. Auf den Fotos, die ich gesehen habe, ähneln sich die Tiere m.M. nach schon stark.
    Weiß jemand mehr?


    LG
    René

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Brachypelma... aber welche Art?
    Von dave88 im Forum Terrarien
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.09.2015, 15:59
  2. Beleuchtung, aber welche?
    Von AracAttack1990 im Forum Technik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.01.2010, 20:54
  3. Grammostola spec. (aber welche?)
    Von loonatic_pandora im Forum Vogelspinnen Bestimmung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.06.2009, 10:50
  4. Blumenerde - Aber welche?
    Von KingOfScraper im Forum Einrichtung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.03.2009, 19:27
  5. Brachypelma aber welche...?
    Von blacklevel im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.12.2006, 13:39