Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Leicht zu züchtende VS Arten für Anfänger...

Erstellt von Micha S., 02.02.2009, 20:59 Uhr · 10 Antworten · 17.267 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    14.08.2008
    Beiträge
    650

    Leicht zu züchtende VS Arten für Anfänger...

    Hi,

    da ich dies wiederholt gefragt wurde in letzter Zeit,hier mal die Gattungen/Arten,die sich meiner Meinung nach am besten für einen Neuling,was das Züchten betrifft,eignen:

    Alle Tapinauchenius Arten.
    Vorteile:
    Leicht zu züchten,keine Veränderung der Temperatur,etc. erforderlich.
    Bis auf T.gigas können die meisten Arten gemeinsam aufgezogen werden = schnelleres Wachstum,gewaltige Arbeits Ersparniss.
    Nachteile:
    Jungtiere sind äußerst schnell = Flucht Gefahr.

    Alle Psalmopoeus Arten.
    Vorteile:
    Zucht gelingt meist ohne Probleme und Klima Veränderung. Recht schnelles Wachstum.
    Nachteile:
    Gruppenaufzucht nur bedingt möglich,ebenfalls sehr schnelle Spiderlinge.

    Die meisten Avicularia Arten:
    Vorteile:
    Ebenfalls leicht zu züchten,keine Veränderung der Temperatur erforderlich.
    Nachteile:
    Jungtiere sind sehr empfindlich gegen Staunässe.(für gute Belüftung sorgen)
    Kannibalistisches Verhalten,teilweise bereits ab N2 (2.FH)

    Poecilotheria fasciata,pederseni,regalis,striata:
    Meist ebenfalls keine Temperatur/Feuchtigkeits Veränderung nötig,Gruppenhaltung ohne Probleme meist bis zum subadulten Stadium möglich und zu empfehlen. Generell sehr schnelles Wachstum.
    Nachteile:
    Sehr flink,im Verhältnis recht potentes Gift.

    Acanthoscurria geniculata und Lasiodora sp. ,sowie Nhandu sp.(jeweils alle gängigen Arten)
    Vorteile:
    Keine Temperatur Veränderung nötig.
    Nachteile:
    Sehr kleine Spiderlinge in sehr großer Stückzahl,Kannibalismus bereits im frühen Stadium,gewaltiger Arbeitsaufwand wenn die Nachzuchten vereinzelt werden. Aufgrund der großen Anzahl an Nachzuchten oft schwer zu verkaufen/tauschen.

    Cyriocosmus sp. (alle gängigen Arten):
    Vorteile:
    Ebenfalls keine Jahreszeitlich bedingte Klima Veränderung nötig.
    Nachteile:
    Extrem kleine Jungtiere,Kannibalismus.


    Die Liste erhebt natürlich keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit,Ergänzungen und Anmerkungen sind daher erwünscht.

    Gruß Micha


  2. #2
    Registriert seit
    09.09.2008
    Beiträge
    335
    ohhh man Micha danke! Genau nach dem habe ich gesucht! Bin dir total dankbar!


    mfg

    Lucas

  3. #3
    Registriert seit
    18.01.2009
    Beiträge
    23
    hi micha,

    hast dir echt viel mühe gemacht mit der liste. danke dafür.
    wird anderen und mir sicherlich eine hilfe sein

    lieben gruß dalass

  4. #4
    Registriert seit
    16.10.2008
    Beiträge
    153
    Servus.

    Ich würde in die Liste auch noch Holothele ssp. und Irirdopelma ssp. aufnehmen!

    Holothele ssp.
    Vorteile: Keine Klimatischen veränderungen notwendig, Tiere sind sozial verträglich.
    Nachteile: Sehr kleine Spiderlinge.

    Iridopelma ssp.
    Vorteile: Keine Klimatischen Veränderungen notwendig. Tiere sind bedingt sozial. Bis ca. 3. Fh ist soziale Haltung möglich.
    Nachteile: Extremst schnelle Spiderlinge und sie können springen.

    Liebe Grüße,
    Dominic.

  5. #5
    Registriert seit
    12.05.2008
    Beiträge
    719
    Hi,

    da ich auf jeden Fall auch mal züchten möchte, wird mir diese Liste auf jeden Fall für den ersten Schritt helfen.
    Vielen Dank :-)

  6. #6
    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    139
    Hallo,

    herzlichen Dank für die Mühe. Nach sowas hatte ich auch schon gesucht.

    Da der Thread ja bereits Sticky ist brauche ich dafür nicht nochmal zu plädieren

    Frank

  7. #7
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    887
    Hi Micha,
    vielen Dank.
    lange gesucht und nun endlich gefunden,
    interessiert mich ebenfalls.
    schönes wochenende
    gaby

  8. #8
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    5
    Hy wollte mal fragen wie es mit Brachypelmaarten aussieht? Sind die auch relativ einfach zu Züchten?

  9. #9
    Registriert seit
    30.07.2008
    Beiträge
    481
    Hallo.

    Ja... zumindest die gängigen... im Herbst verpaaren, im Winter kühl und trocken und im Frühjahr schön warm und feucht... passt...

    Grüße

  10. #10
    Registriert seit
    07.02.2011
    Beiträge
    154
    Danke, war genau die Info, die ich gesucht habe^^ in ca. 2 Jahren sollte meine emilia soweit sein, dass man mal einen Versuch starten kann...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Terrarienbau - leicht gemacht!
    Von Python im Forum Terrarium
    Antworten: 221
    Letzter Beitrag: 13.03.2016, 18:37
  2. Anleitung: Rückwandbau - Leicht gemacht
    Von E-Bastler im Forum Einrichtung
    Antworten: 168
    Letzter Beitrag: 03.08.2015, 14:09
  3. smithi leicht gereizt
    Von Lucie im Forum Brachypelma
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 18:05
  4. leicht OT-DigiCam
    Von Osiris im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.07.2004, 15:53
  5. Nicht Amerikanische Arten für Anfänger
    Von pulchra im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.04.2004, 17:53