Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

A. versicolor "Scheinschwanger"??!!!

Erstellt von Ivy 33, 17.03.2013, 14:15 Uhr · 5 Antworten · 1.853 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    17.03.2013
    Beiträge
    2

    A. versicolor "Scheinschwanger"??!!!

    Hi ihr Lieben
    wollte von euch mal hören ob ihr Erfahrungen mit "Scheinschwangeren" Vogelspinnen habt, so würde ich das jetzt mal bezeichnen.
    Ich pflege jetzt seit 7 Jahren ein A. Versicolor Weibchen, hab sie als kleinen Spiderling in Hamm auf der Terraristika gekauft und bis jetzt noch nie Schwierigkeiten mit ihr gehabt nur verhielt sie sich in letzter Zeit seltsam saß immer vor ihrem Wohngespinst all die Jahre vorher durfte man froh sein wenn man mal ein Bein gesehen hat, vor ein Paar Wochen fing sie dann an mäkelig mit dem Futter zu werden und Unmengen zu trinken und dann wurde der Hinterleib dick, und ich hab mir richtig sorgen gemacht um meine "Murphy" ich dachte wirklich die geht mir ein
    dann hat sie sich vor 4 Tagen in ihrer "Wohnung" verbarrikadiert, alle Eingänge verschlossen, das macht die immer wen sie sich Häuten will, normalerweise, nur hab ich gestern gesehen das sie einen Kokon gebaut hat , und den mit sich rum trägt.
    würdet ihr den drin lassen oder ihn wegnehmen, Ich meine außer unbefruchtete Eier ist ja nix drin, wird die den selbst zerstören wen sich da nach ner Zeit nix regt, und machen die das öfter solche leer Kokons, ich hab in meinen Büchern dazu nix gefunden wäre schön wenn ihr mir eure Meinungen dazu schreiben könntet

    vielen Dank im Voraus
    Ivy 33


  2. #2
    Registriert seit
    06.03.2012
    Beiträge
    794
    Ahoi.
    Das ist normal, such mal nach dem Thema "Scheinkokon".
    Lass ihr den drin, wenn er gammelig wird, schmeißt sie ihn einfach weg. Wenn sie ihn nicht vorher auffrisst, was auch nicht schlimm ist.

  3. #3
    Registriert seit
    17.03.2013
    Beiträge
    2
    Danke für die antwort
    lg Ivy 33

  4. #4
    Registriert seit
    21.07.2010
    Beiträge
    575
    Ich hattebei A.minatrix mal nen Scheinkokon. Hab sie eine Zeitlang damit "spielen" lassen und ihn ihr dann abgenommen, dass sie wieder Lust auf Futter bekam. Sah etwas dünn aus das Mädchen

  5. #5
    BenM Gast
    tach gesacht..

    ich hatte zu anfang meiner "spinner karriere" ´nen scheinkokon bei meiner g.porteri..
    (gibt glaube hier im forum sogar noch ´n fred darüber, war damals auch noch total unerfahren, dementsprechend auch die damalige wortwahl.. )
    jedoch hat meine olle den kokon zeitnah wieder zerlegt..

  6. #6
    Registriert seit
    25.12.2011
    Beiträge
    2
    Guden...Ihr Spinnenliebhaber.

    Ich belebe diesen Thread mal wieder.
    Ich bin der Meinung meine A.versicolor (ihr Name ist Praxedis) ist scheinschwanger.
    Hab sie seit ca. 5 Jahren, wobei mir auch seit langem bekannt ist, dass sie ein Weibchen ist.

    Bevor ich weiterschreibe, zur Info: habe seit über 7 Jahren Vogelspinnen, bin kein Neuling; wobei ich meine Süßen noch nie verpaart habe und dementsprechend unerfahren in der Thematik "Kokon" bin. Ich mache mir auch im Übrigen keine Sorgen. Dieser Post dient meinerseits hauptsächlich dem Informationsaustausch. Bitte keine Hatereieien!

    Dies gesagt:
    Meine Praxedis scheint scheinschwanger zu sein.
    Letzte Fütterung erfolgte vor ca 3 Wochen. Keine Auffälligkeiten: gierig, wie immer, direkt von der Pinzette.
    Zuvor noch erwähnt: wir hatten einen Todesfall und ich war unsicher über die Ursachen und hatte alle anderen Spinnen in Quarantäne gesteckt und die Terras grundgereinigt.
    Die Fütterung diente, nach wenigen Tagen im neubeerdeten Terra, quasi als kleine Wiedergutmachung, dafür dass ich Ihr Nest kaputt gemacht hatte. Bis dato hatte sie kein neues Gespinnst angelegt.
    Wenige Tage nach der Futterschabe, fing Praxedis aber endlich an zu spinnen. Ich hatte schon darauf gewartet, dass Sie ihr neu eingerichtetes Terra dann auch annimmt. Komischerweise riss sie ihr erstes Gespinnst einige Tage später wieder ein und dichtete anschließend die Zugänge komplett ab. Wunderte mich, dachte aber an ne bevorstehende Häutung - nix besonderes.
    Bis mir dann auffiel, dass sie das abgerissene Netz zu ner relativ großen Kugel geformt hatte. Da kam mir der erste Gedanke des Kokons. Ich schätze, dass sie das Ding nun seit gut ner Woche unter sich herrollt. Ich lasse sie komplett in Ruhe, weiß also nicht wirklich, ob sie den Ball beschützt, aber da sie kontinuierlich "draufsitzt" gehe ich davon aus, dass es ihrerseits als Kokon angesehen wird.

    Ich schaue mir die Sache nun noch weiter an. Ich denke nicht wirklich daran, den Kokon rauszuholen, es sei denn hierauf folgt ein großer Aufschrei eurerseits. Aber ich denke, dass Sie schon merken wird, was Sache ist (oder auch nicht), wenn die normale Reifezeit der Eier überschritten ist und sich nix regt.

    Ich schau mal, dass ich die Story auch zu nem wahrscheinlich langweiligen Ende bringen kann, wenn die Sache hier gelaufen ist.

    Mit Dank und Gruß
    -cai-

Ähnliche Themen

  1. A. versicolor 4.FH
    Von BenM im Forum Avicularia
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2013, 15:01
  2. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 05.12.2012, 15:13
  3. A.versicolor
    Von Jalaya im Forum Geschlechtsbestimmung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.07.2010, 21:35
  4. help versicolor
    Von SPiderNewbie im Forum Avicularia
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.06.2008, 16:50