Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Cyriocosmos elegans Aufzucht

Erstellt von easline, 08.04.2017, 21:53 Uhr · 9 Antworten · 473 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    21

    Cyriocosmos elegans Aufzucht

    Huhu!

    Ich habe mir im März 5x Cyriocosmus elegans Spiderlinge gekauft und halte diese zur Zeit in einer Plastikbox. Als ich die Spiderlinge in die Plastikbox getan habe, habe ich lediglich die kleinen Behälter, in denen sie waren, in die Box gestellt.
    Nun sind die Spiderlinge aber immer noch in den kleinen Behältern.

    Ich weiß nun nicht, ob ich die Behälter hinlegen sollte, um es leichter zu machen aus diesen heraus zu kommen, die Spiderlinge in die große Box überführen, oder einfach alles beim alten lassen soll.

    Anbei noch zwei Bilder zum Verständnis.

    Grüße
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken


  2. #2
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.818
    Moin.

    Ich würde bei diesen kleinen gar nicht so ein Brimborium da hinein legen. Erde die hoch genug ist, mit nem dünnen Stift, oder Pinsel ein loch in die erde bohren und vielleicht noch etwas zerkrümmeltes Moos rein und die Tiere davor rausschmeißen und reinstupsen und gut ist.

    Die werden sich eh in die Wohnröhre verziehen und diese zubauen. Bei so kleinen Tieren ist eine Aufzuchtbox mit zu vielen Versteckmöglichkeiten hinderlich. Ich weiß da wovon ich rede. Man sollte immer genau wissen wo die Tiere sind.

    Wenn du sie da unbedingt heraushaben willst, dann musst du sie da schon irgendwie herausholen, wenn du genug zeit und Geduld hast, dann lass sie einfach so stehen und wart bis sie sich irgendwann doch mal da hinaus bequemen. Ich würde dies aber selbst in die Hand nehmen, einfach um den Überblick zu behalten wo das Tierchen sich .

    Edit: Ich würde da diese Korkröhren rauspacken und dafür noch viel höher erde hineinfüllen. Damit würdest du ihnen wohl am meisten helfen.
    P1130757.jpg

    Und sie war schon deutlich größer.


    Gruß

  3. #3
    Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    21
    Alles klar das werde ich morgen dann in Angriff nehmen.
    Sollte ich dann besser mehrere Röhren machen, damit sich die Tiere ggf. noch aus dem Weg gehen können?


    Grüße

  4. #4
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.818
    Ach du willst die alle in einem aufziehen? Könnte bei C.elegans sogar gut gehen glaube ich. Ich hab sogar mal 3 C.ritae in einem 40x30 Becken über 6 Monate gehalten. Die hatten so 1,5 cm und haben sich selbst bei Begegnungen nicht gefressen, aber auch nicht Interagiert.

    Aber wenn du pech hast, dann hast du bald nur noch ein Tierchen. Willst du das wirklich Riskieren? Ich wäre da eher für die Sichere Variante. Wäre doch schade um die Tiere?

    Gruß

  5. #5
    Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    21
    Also ich habe schon einige Male von erfolgreicher Gruppenhaltung von C. elegans gelesen. Daher habe ich sie mir auch erst gekauft gehabt. Der Händler hat mir auch noch versichert, dass Gruppenhaltung möglich sei. Daher denke ich, ich versuche es einfach mal.

    Denke aber, dass ein paar Verstecke mehr dann eventuell nicht verkehrt sind.

    Grüße

    Edit: Die Dose ist auch erstmal nur zum Aufziehen, wenn die Tiere größer sind kommen sie in einen 30er Würfel.

  6. #6
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.818
    Also von Erfolgreicher Gruppenhaltung im Terrarium habe ich Persönlich noch nichts gehört. Man liest wohl immer wieder mal dass sie im Habitat in Kolonien angetroffen werden, wo eine hohe dichte an Individuen vorhanden ist. Aber da kann es auch immer sein dass sie sich fressen.

    Ich bin da sehr Skeptisch ob das gut geht. Wenn du es unbedingt versuchen willst, dann viel Bodengrund und für alle 5 an verschiedenen stellen die weit genug voneinander weg sind 5 röhren vorstechen und die kleinen da direkt reinstupsen. Meist gehen sie dann nicht mehr auf Wanderschaft und fangen direkt mit dem spinnen an.

    Kannst dann glück haben dass es klappt. Vor all zu viel Gerümpel würde ich trotzdem warnen. So hast du einfach nie die Kontrolle ob welche gefressen wurden, wer überhaupt noch lebt usw. Wobei, also wenn ich nach meinen Erfahrungen mit der art gehe (4 Tiere), dann bauen die sich eh dauernd zu und du siehst und hörst nichts mehr von denen.

    Mich nervt das schon etwas. Alle 4 Tiere beziehen ihre Wohnröhre und bauen die erstmal zu und ich sehe Wochen/Monate gar nichts von denen. Da schrumpft aber auch nichts am Hinterleib wenn ich sie doch mal gesehen habe. Sieht noch genauso rund aus wie vorher. Die haben bei mir extrem weite Intervalle was das Fressen angeht und es scheint ihnen gar nicht zu schaden.

  7. #7
    Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    21
    Ich habe gerade versucht die Quellen wiederzufinden nur habe ich sie auf die Schnelle nicht wiedergefunden.
    An sich bin ich recht zuversichtlich, doch werde ich vorerst noch etwas darüber nachdenken. Nur werde ich die Tiere dann vermutlich abgeben müssen wenn ich mich gegen eine Gruppenhaltung entscheide, zwecks Platzmangel.

    Danke für die Infos!
    Habe bislang nur gelesen, dass man sie nicht häufig sieht aber, dass sie so selten zu sehen sind ist wirklich sehr bescheiden. Hatte u.a. die Hoffnung, dass ich bei fünf Tieren immer eins im Terrarium finden kann.

  8. #8
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.818
    Moin.

    Du musst die Tiere wegen Platzmangels abgeben? Also du kannst C.elegans Theoretisch in einer Heimchendose halten, ich halte sie in 16x16 Boxen und das ist schon völlig ausreichend für sie. Der platz den diese Tiere einnehmen ist doch fast 0.

    Man sollte immer schon eine Alternative haben wenn es nicht passt. Unter anderem passende Behälter um sie zu vereinzeln. Das ist doch recht Blauäugig herangegangen.

    IMG-20170327-WA0125.jpg

    In so einer Box halte ich sie. Das ist jetzt eine für C.leetzi, aber ist die gleiche. Das ist doch kaum Platzanspruch. Was die Sichtbarkeit angeht, da kann ich nur von mir reden. Ich hab sie beim Einzug gesehen und ich hab sie mal gesehen wo ich neugierig war und die erde etwas beiseite geräumt habe. Ich hab dann ein Heimchen in die höhle laufen lassen, dies wurde auch genommen und gefressen und nach einer Stunde war die höhle bei beiden die ich jetzt noch pflege wieder zu!

    Das waren in allen Monaten dann meine Begegnungen mit C.elegans. Wenn du Cyriocosmus arten haben willst die du auch siehst, würde ich dir zu C.ritae, oder C.aueri raten, die letztere wird aber relativ groß, so um die 3-3,5cm. C.ritae wäre für dich wohl interessanter, die kannst du nämlich dann auch in einem Terrarium mit deinen Korkröhren halten, bei mir verziehen die sich auch in Holzspalten und engen röhren und Spinnen die aus.

    Gruß

  9. #9
    Registriert seit
    24.05.2006
    Beiträge
    137
    Hallo!

    Laut dem Buch Zwergvogelspinnen von H.W.Auer klappt die Gruppenhaltung bei C.elegans weniger gut:

    "[Nachzuchten]...zeigen bereits wenige Tage nach der Häutung von der Larve zur Nymphe erst kannibalistische
    Aktivitäten,...".

    Mit Adulti soll es besser funktionieren, hier kann ich aber aus eigener Erfahrung bestätigen das es auch schief gehen kann.
    Letztes Jahr hatte ich einen relativ frischen Bock zu meinem gut angefütterten Weibchen gesetzt, wollte ihn nach ca. 4 Tagen
    wieder entnehmen, verschob es aber noch einen Tag und in der Nacht vor eben diesem Folgetag hat sie ihn verspeist.

    Ich weiß aber auch das in in einer älteren ARACHNE-Ausgabe von C.elegans berichtet wurde, die in einer Ruine auf recht beengtem
    Raum in hoher Zahl als regelrechte Kolonie in unmittelbarer Nachbarschaft lebten.

    Grüße, Marco

  10. #10
    Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    21
    Nabend!

    War irgendwie klar, dass das jetzt passieren musste.
    Wollte gerade die Tiere vereinzeln, um auf Nummer sicher zu gehen, befinden sich nur noch zwei in ihren Röhrchen. Eine konnte ich in der Box noch finden, doch wo die anderen beiden sind bzw. in welchem die anderen beiden sind weiß ich nicht.

    Werde sie dann wohl getrennt halten...


    Grüße

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.09.2016, 00:24
  2. Cyriocosmos elegans verweigert Futter
    Von Sunny1972 im Forum Krankheiten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 17.03.2010, 21:53
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.09.2002, 20:05
  4. Aufzucht von Braziopelma colorabilosum spiderlinge
    Von Markus Frank im Forum Zucht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.08.2002, 22:54
  5. Aufzucht von Brachypelma Smithi
    Von Mars im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.08.2002, 11:43