Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

G. rosea Kokon

Erstellt von Gommez, 29.08.2004, 08:10 Uhr · 14 Antworten · 4.602 Aufrufe

  1. #1
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    22.09.2003
    Beiträge
    302

    G. rosea Kokon

    Hallo zusammen!
    Ich hatte ja vor einiger Zeit meinen Rosea-Bock verpaart. Nun war ich gestern beim Kumpel dem die Dame dazu gehört und konnte sehen dass die Verpaarung Früchte zu tragen scheint.
    Die Gute hat über´s Wochenende einen Kokon gebaut. Soweit so gut und grenzenlose Freude, immeerhin die erste eigene Verpaarung. :P
    Bleibt nun die Frage: Wann sollte bzw. kann man den Kokon wegnehmen und wie sollte ich ihn dann "lagern".

  2. #2
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402

    Re: G. rosea Kokon

    Zitat Zitat von Gommez
    Wann sollte bzw. kann man den Kokon wegnehmen
    so nach 4-6 Wochen ist generell nicht verkehrt

    und wie sollte ich ihn dann "lagern".
    das Thema wurde hier schon einige male besprochen - am besten zeitigst Du den Kokon in einer HD in die Du eine "Hängematte" aus Küchenrolle oder einem Tuch einklemmst. Darunter etwas Wasser einfüllen (für die LF) und das ganze dann abgedunkelt an einen warmen Ort stellen.

    LG, Ferdinand

  3. #3
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    22.09.2003
    Beiträge
    302
    Wunderbar, damit bin ich schonmal ein ganzes Stück klüger. Besten Dank!
    Ich habe noch mal im Haustierforum geschaut und da wird von 9-10 Wochen gesprochen. Allerdings geht da nicht ganz klar hevor ab wann diese Zeit gilt da jemand erstmal fragt wann es zum Bau kommen kann.
    Hier mal der Link:
    http://www.forum-pets.de/showthread....2&page=1&pp=15
    Diese Zeit wäre bei mir schon verstrichen da die Verpaarung entsprechend lange her ist.

    Also hab ich das nun richtig verstanden dass der Kokon 4-6 Wochen nach dem Bau entnommen werden kann?
    Bei welchen Temperaturen sollte ich den rosea-Kokon lagern?

  4. #4
    Oliii Gast
    Hey!

    Hier antwortet zwar keiner mehr,aber wie gings denn letztendlich aus?
    wieviel?

    gruß Oli

  5. #5
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    22.09.2003
    Beiträge
    302
    Tja, leider nicht sonderlich erfolgreich.
    Ich gab etwas Wasser in eine kleine Faunabox und klemmte ein Stück Küchenpapier in den Deckel (als Hängematte). Auf das Papier legte ich den Kokon und wärmte ihn mit einer Lampe.
    Nach einigen Wochen schnitt ich den Kokon auf und stellte fest dass die Eier alle ziemlich schrumpelig und trocken waren. Ich versuchte es noch einige Zeit weiter und gab dann auf weil sich nix mehr tat.
    Ach ja, der Kokon wurde regelmäßig gewendet.
    Schade eigentlich, aber andererseits blieb mir so einiges an Arbeit gespart...

  6. #6
    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    2.590
    Hey!

    mir pers. wäre die externe zeitigung etwas zu riskant obwohl sie gerne praktiziert wird und sicher auch den vorteil hat das man die jungtiere nicht aus dem terrarium der mutter herausfischen muss.
    solltes es wirklich was werdn mit meinem geniculata kokon käme ich in eine kleine krise wie ich das machen soll.

    Auf jeden fall tuts mir leid um "deinen" kokon.

    Lg jürgen

  7. #7
    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    866
    hi,

    ich weiss ja nicht, aber die lampe war wohl ein fehler

    lg

  8. #8
    Registriert seit
    28.12.2003
    Beiträge
    1.213
    Zitat Zitat von Gommez
    Tja, leider nicht sonderlich erfolgreich.
    Ich gab etwas Wasser in eine kleine Faunabox und klemmte ein Stück Küchenpapier in den Deckel (als Hängematte). Auf das Papier legte ich den Kokon und wärmte ihn mit einer Lampe.
    Nach einigen Wochen schnitt ich den Kokon auf und stellte fest dass die Eier alle ziemlich schrumpelig und trocken waren. Ich versuchte es noch einige Zeit weiter und gab dann auf weil sich nix mehr tat.
    Ach ja, der Kokon wurde regelmäßig gewendet.
    Schade eigentlich, aber andererseits blieb mir so einiges an Arbeit gespart...
    Entschuldige die Frage, aber wie weit warm war es denn unter der Lampe?
    Und beileid.

    Grüße, MIla!

  9. #9
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    22.09.2003
    Beiträge
    302
    Gute Frage, kann ich nun auch nicht mehr sagen.
    Irgendwo zwischen 20 und 25 Grad wird´s wohl gewesen sein.

  10. #10
    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    866
    hi,

    beim nächsten mal sparrst du dir am besten die lampe.

    lg

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rosea mit Kokon???
    Von Viruse im Forum Grammostola
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 18:39
  2. Grammostola rosea mit Kokon
    Von Dessa77 im Forum Grammostola
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.12.2008, 15:29
  3. Kokon bei G. rosea
    Von Jarvis im Forum Zucht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.10.2008, 16:58
  4. G. rosea mit kokon - füttern?
    Von Crissl im Forum Zucht
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.03.2008, 21:44
  5. Kokon Rosea was nun?
    Von Wiggy im Forum Zucht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.08.2007, 13:58