Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 30

Infos zur Aufzucht von Avicularia versicolor Spiderlingen

Erstellt von Gonzalez, 08.09.2002, 12:32 Uhr · 29 Antworten · 13.789 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    13.08.2002
    Beiträge
    98

    Infos zur Aufzucht von Avicularia versicolor Spiderlingen

    Hallo Leute,

    ich habe mir gestern (07.09.02) vier Versi Spiderlinge auf der Terraistik Total gekauft. Sie sind alle etwa 1cm groß und recht munter. :lol:
    Ich habe sie auch schon mit Microheimchen gefüttert und sie haben sich alle kräftig bedient.
    Ich halte alle 4 im Moment in einer Heimchendose und habe auch weiterhin vor sie, wenn sie größer sind, in einem Terri, in Gesellschaft zu halten (habe gelesen, das man diese Art in Gesellschaft halten kann und der Züchter, von dem ich sie habe, hat mir das auch bestätigt). :roll:
    Die Heimchindose habe ich auf ein Terri gestellt, über dem eine 15W Lampe zur Beleuchtung hängt (die Heimchendose befindet sich nicht direkt unter der Lampe), damit die kleinen es auch warm haben.
    Der Züchter sagte mir, das er seine Versis alle knochentrocken hält und nicht, wie in vielen Beschreibungen angegeben, bei einer LF von 80-90%, da diese Art in 30m Höhe in den Bäumen lebt und es dort immer sehr Luftig ist. Ich soll nur kurz nach einer Häutung befeuchten.

    Ich möchte natürlich, dass möglichst alle 4 durchkommen und habe nun einige Fragen an Euch 8O :

    1. Soll ich die kleinen in einem größeren Behältnis aufziehen :?:

    2. Ist der bisherige Standort gut gewählt, oder soll ich sie woanders hinstellen und wenn ja, wohin :?:

    3. Wie erhalten die Kleinen eine gute Luftzufuhr? Soll ich den Deckel durch einen Nylonstrumpf austauschen :?:

    4. Weche Erfahrungen habt ihr bei der Aufzucht mit der richtigen LF :?:

    5. Für weches Terri soll ich mich entscheiden, wenn sie groß genug sind? 30x30x40 oder 40x40x40 oder noch größer (wenn alle durchkommen) :?:

    6. Wie oft, und womit kann ich sie optimal füttern :?:

    7. Welche Größe sollten sie erreicht haben um umgesetzt zu werden bzw. zu müssen :?:

    8. Wie soll ich das Aufzuchtsbehältnis ausstatten :?:

    9. Welche Erfahrungen habt ihr sonst noch mit der Aufzucht und Gesellschaftshaltung von Versis gesammelt :?:

    Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen danke euch schon jetzt für eure Antworten :!: :!: :!:


    Gruß


    Thomas


  2. #2
    Registriert seit
    25.08.2002
    Beiträge
    174
    hoi du,

    also ich hatte 2 versis als spiderlinge bekommen und habe es so gemacht:

    1. das behältnis , wenn du sagst sie sind 1 cm klein, kann man eine heimchenose wählen, es würde bis zu nächsten häutung aber auch eine durchsichtige filmdose reichen. ACHTUNG die heimchendose kann zu groß sein, so das deine spiderlinge ihr futter nicht finden. deshalb beim füttern immer dabei sein. ich hatte sie in zylinderförmigen ca. 10x4 cm (HxB) plastikdosen.

    2. der standort, also so gesehn falschmachen kannst du da nichts, AUßER du hältst sie zu heiß! das sollte auf keinen fall passieren weil dann kochst du deine spiderlinge. man sagt es auch so: hält man eine spinne im schnitt warm/wärmer wächst sie schneller, hält man sie kälter wächst sie nicht so schnell. spiderlingen der größe halte ich passiv mit wärme.

    3. bei einer heimchendose den decken komplett austauschen durch eine alte strumpfhose halte ich nicht für nötig, die meißten heimchendosen haben genug löcher für die luftzufuhr.

    4. die LF bei spiderlingen genauso wichtig wie bei großen spinnen aber es reicht wenn man den bodengrund je nach gefühl mit einer spritze (ohne spitze) oder pipette befüchtet.

    5. 30x30x40 reicht aus

    6. einmal die woche je nach größe der spinne mit 2-3 heimchen füttern, so halte ich meine spinnen und sie sind gut ernährt.

    7. musst du selbst sehn denn spinnen werden nicht von einem kleinen terrarium in ein großes terrarium umgesetzt, sondern in mehreren schritten/terrarien.

    8. bodensubstrat (torf/humus ungedüngt), und etwas wo sie sich ihre wohnhole bauen können.

    9. gesellschaft, ich kenne spinnen nur als einzeltiere, ausser bei der paarung gesellen sie sich zusammen. denn spinnen sind kanibalen. also du solltest vorsichtig sein wie lange du sie zusammen hälst.

    mfg alex

    ps wenn jmd. ein fehler entdeckt bitte korregieren (fachlich gesehn)

  3. #3
    Registriert seit
    13.08.2002
    Beiträge
    98
    Hallo Alex,

    ich danke Dir für Deine ausführliche Antwort. Du hast mir schon mal sehr geholfen!
    Der Züchter sagte mir, er hält siene Versis auch in Gemeinschaft. Es gibt einige Arten, die ein soziales Verhalten zeigen und die man zusammen halten kann. Ich habe 2 P. murinus (subadult), die ich auch set etwa 3 Wochen in Gesellschaft halte. Sie sitzen sogar manchmal zusammen in einer Höhle.

  4. #4
    Registriert seit
    25.08.2002
    Beiträge
    174
    hoi Gonzalez,

    hui das ja selbst mir neu!
    ich habe von noch keinem gehört das er spinnen erfolgreich in "gesellschaft" hält. ich meien das ist nicht schlimm, denn man lernt ja nie aus :-)

    mfg alex

  5. #5
    Registriert seit
    13.08.2002
    Beiträge
    98
    Hallo???

    Es muss doch noch mehr Leute geben die Erfahrungen mit der Aufzucht von Avis gemacht haben....

    Nicht so zaghaft Leute, brauche mehr Imput!!! :wink:

  6. #6
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    126
    hallo,
    also wenn du ALLE 4 in EINER heimchenbox hälst ,dann ist das defenitiv zu klein .vor allem der quatsch das sie das futter nicht finden .ich halte 2 p. formosas (3 FH) in einem 30x30x40 terri und die finden das futter IMMER.also ich würde die kleinen alle zusammen in ein 30x30x40 terri umsiedeln.mit genug versteckmöglichkeiten vorrausgesetzt!!!
    du musst halt nur aufpassen ,das es keine stauluft (beschlagene scheiben) gibt .und noch ein tip wenn du sie alle 4 zusammen hälst:

    du musst alle 4 regelmässig beobachten wegen evtl. Häutung.
    am bestebn buchführung machen wegen den häutungen.
    bei 4 ist es schon etwas schwieriger sie zu füttern ,weil wenn du sie fütterst und ein oder zwei häuten sich kannst du pech haben das .....naja du weisst schon .ansonsten wünsch ich dir viel glück mit der vergesellschaftung .kannst ja neuigkeiten hier posten.würde mich auch mal interessieren wie sich sich in gruppen verhalten.
    avis reagieren sehr sensibel auf stauluft!!!
    ich selbst habe ein adultes weib und nen spiderling 2 fh halte sie aber getrennt .
    naja und noch was...wenn sie adult werden würde ich sie besonders gtu beobachten wegen evtl. männchen,diese würde ich dann erst einmal herausnehmen .ich weiss zwar nicht was die weiber mit ihm dann machen aber ich kann mir vorstellen dass sie wenn sie noch net adult sind und das männchen anfängt zu klopfen dieses als beute anerkennen.

    hoffe ich konnte ein bissel helfen

    Gruss Alex

  7. #7
    Registriert seit
    10.08.2002
    Beiträge
    142
    Hallo Gonzalez

    Kann nur beipflichten, was meine Vorredner alle geschrieben haben. Ziehe meine ganzen Avis jedoch in hohen runden Dosen ( 16 cm hoch 10 cm breit), mit haufenweise Löchern die ich oben im Deckel wie unter dem Rand und unten Plaziere. So habe ich nie Probleme mit Staunässe. Ab einer bestimmten größe kommen sie dann in Terrarien die ebenfalls größere Lochblechstreifen vorne (5 cm) und hinten oben (10 cm) haben.
    Als Futter gebe ich jedoch bei kleinen Avi Spiderlingen auch Buffarlowürmer und kleine Schaben (Pycnoscelsus surinamensis), die ich ihnen direkt ins gespinnst lege. Nehmen alle an, außer bei einer Häutung, was dann wohl klar ist Führe im übrigen über jede meiner Spinnen Buch mit den Häutungen, was nur von Vorteil sein kann, auch wenn es nicht immer 100% auf den tag zutrifft mit dem vorbestimmen auf die nächste Häutung.
    Wünsche dir viel erfolgt bei der Vergesellschaftung

    Nette Grüße

    Didi

    PS: Habe geroldis, metallicas, versis, avi avis jeweils von Spiderling bis adult.

  8. #8
    HW Gast
    Vergesellschaftung ist abhängig von der Grösse des Behältnisses. Bei A. versicolor mag es einige Wochen/Monate gut gehen, aber Ausfälle wird auch dieser Züchter immer haben.

    Schönen Gruss

    HW

  9. #9
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402
    Hallo Thomas,

    sehr viel informatives zu Avis findest zu hier: www.avicularia.com

    Das Thema Vergesellschaftung ist halt ein seeeehr umstrittenens, denn früher oder später hat noch JEDER Ausfälle beklagen müssen, ganz egal ob es sich jetzt um Pterinochilus, Poecilotheria oder Avicularia handelte.

    Meisten geht's bis zur Geschlechtsreife recht gut, aber sobald die Tiere adult werden, gibt's Probleme nachdem was ich bis jetzt so gelesen hab' !

    Also solang' es sich um Spiderlinge oder juvenile Tiere handelt, wird's gut gehen, nur wenn die Reifehäutungen einsetzen, würd' ich die Spinnen auf jeden Fall separat unterbringen !

    LG, Ferdinand

  10. #10
    Registriert seit
    16.10.2002
    Beiträge
    534
    Zitat Zitat von Gonzalez
    Der Züchter sagte mir, er hält siene Versis auch in Gemeinschaft. Es gibt einige Arten, die ein soziales Verhalten zeigen und die man zusammen halten kann.
    Ja, die ersten zwei Monate!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Danach "gehts rund" :twisted: ...

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neu hier und gleich Fragen zur Aufzucht von Chromatopelma Spiderlingen
    Von blaue eliese im Forum Mitglieder-Vorstellung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.02.2013, 18:42
  2. Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 08:24
  3. Aufzucht von Avicularia versicolor
    Von Mr.Miyagi im Forum Avicularia
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.06.2008, 09:57
  4. Infos zur Aufzucht
    Von Spidy01 im Forum Zucht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.06.2005, 23:30
  5. Sterben von Avicularia versicolor Spiderling
    Von Ungollon im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.10.2004, 12:14